Frage an Kerstin Westphal von Fgrsna Oergfpure bezüglich Umwelt

18. April 2014 - 14:42

Hallo Frau Westphal.
Ich habe heute in Schweinfurt ein Plakat von ihnen gesehen mit einer Werbung für die Energiewende. Wenn sie tatsächlich Energiewendepolitik auf Europaebene machen möchen, wie können sie noch für die SPD kandidieren, da Herr Gabriel gerade in Sachen Energiewende eine Rolle rückwärts macht.
Und bitte sagen sie mir jetzt nicht, dass die beschlossene Reform die Energiewende beschleunigt.
Gerade hat die Regierung zugestimmt dass eine weiteres bewohntes Dorf in der Lausitz, "Proschim" abgebaggert wird, weil es auf Braunkohle steht. Das Dorf produziert selber 15 mal mehr Energie aus Wind und Sonne, wie es selbst verbraucht. Das wird jetzt alles abgerissen und Bürger gegen ihren Willen aus ihren eigenen Häusern getrieben. Und das in einem demokratischen Land im Jahre 2014. Ich kann es nicht glauben.
Tun sie etwas dagegen! Dann haben sie meine Stimme.

Frage von Fgrsna Oergfpure