Katja Meier
DIE GRÜNEN

Frage an Katja Meier von Tüagre Xynhf

14. April 2019 - 11:53

Sehr geehrte Frau Meier, ihre Partei ist für den unbedingten und schnellen Klimawandel in Deutschland. Was sind ihre persönlichen Angebote an die betroffenen 7000 Kohlekumpel, die durch den Ausstieg arbeitslos werden. Welche konkreten Jobs werden durch die Grünen alternativ angeboten. Mit welchen Investoren haben die Grünen Gespräche geführt um geeignete Jobs anzubieten.
In gespannter Erwartung ihrer konkreten Antwort
Tüagre Xynhf

Frage von Tüagre Xynhf
Antwort von Katja Meier
02. Mai 2019 - 09:39
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen 3 Tage

Sehr geehrter Herr Xynhf,

zu Beginn möchte ich ein kleines Missverständnis aufklären: Unsere Partei ist nicht für den unbedingten und schnellen Klimawandel. Wir sind im Gegenteil für einen unbedingten und schnellen Klimaschutz. Dieser erfordert einen raschen Ausstieg aus der Braunkohle möglichst bis 2030. Damit brauchtes es für den Teil der Beschäftigten, der bis dahin noch nicht in den Ruhestand getreten ist, Alternativen. Parteien können grundsätzlich keine konkreten Jobangebote machen, aber politische Ideen entwickeln. Umgesetzt werden können diese aber nur von der Staatsregierung, Kommunen, Landkreisen und der Bundesregierung. Unsere Ideen für einen aktiv gestalteten Strutkturwandel haben wir bereits 2015 aufgeschrieben. Die Suche nach ein oder zwei Großinvestoren halten wir nicht für zielführend. Kernpunkte sind aus unserer Sicht: Die vorhandene vielseitige Wirtschaftsstruktur stärken, in Bahnstrecken und schnelles Internet investieren und Wissenschaft/Bildung ausbauen. Welche konkreten Projekte daraus entstehen, sollte möglichst vor Ort diskutiert und entschieden werden. Daran sollen sich möglichst viele Menschen beteiligen können.

https://www.gruene-sachsen.de/fileadmin/media/dokumente/Themen/Laendlicher_Raum/Perspektiven-fuer-die-Lausitz_Web.pdf

Beste Grüße
Katja Meier