Kathrin Vogler
DIE LINKE

Frage an Kathrin Vogler von Cnfpny Qrguyrsf bezüglich Umwelt

28. Januar 2020 - 21:09

Hallo Frau Vogler, ich lese in der Fokus gerade dass sie eine Anfrage an die Bundesregierung stellt haben bezüglich co2 min. In der Bundeswehr.

Ich würde sie gerne bitten mal eine Frage bezüglich Mülltrennung (Wird bei den Truppenküchen gar nicht betriebenen) und die c02 Bilanz bei Trinkwasser Lieferungen die mehrmals wöchentlich aus Bayern nach Schleswig Holstein gefahren werden, da diese 1 Cent oder so günstiger sind. Wäre es nicht sinnvoll die Flaschen aus dem eigenen Bundesland zu beziehen auch wenn das 2 Cent mehr kostet.

Danke!

Mfg Cnfpny Qrguyrsf

Frage von Cnfpny Qrguyrsf
Antwort von Kathrin Vogler
31. Januar 2020 - 11:07
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage 13 Stunden

Sehr geehrter Herr Dethlefs,

vielen Dank für Ihre Frage. Wie Sie richtig schreiben, haben wir eine Anfrage gestellt, die die Bundesregierung jedoch nicht glaubwürdig beantwortet hat. Einer unserer Hauptkritikpunkte ist seit Jahren, dass die Nachhaltigkeitsberichte der Bundesregierung den Bereich Bundeswehr fast komplett ausblenden und die Emissionen des aktiven Militärs im In- und Ausland - die großen Quellen für den CO2-Fußabdruck der Bundeswehr - nicht angegeben werden. Bei diesen Themen mauert die Bundesregierung, wie Sie auch an der Antwort auf unsere KA sehen. Dass die Bundeswehr auch „im Inneren“ wenig Wert auf nachhaltiges Wirtschaften (Ihr Wasser-Beispiel) und ökologisches Bewusstsein (Mülltrennung) legt, wundert uns deshalb nicht. Aber wir bleiben weiter am Thema dran.
Meinen aktuellsten Text zum Thema finden Sie hier: https://www.kathrin-vogler.de/start/aktuell/details/news/friedensforum-2-2020-klimakiller-bundeswehr/

Mit freundlichen Grüßen
Kathrin Vogler