Jahrgang
1977
Wohnort
Hamburg
Berufliche Qualifikation
Politik- und Europawissenschaftlerin
Ausgeübte Tätigkeit
Landesvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen GAL Hamburg, außerdem: wissenschaftliche Referentin im Präsidium der Leuphana Universität Lüneburg
Wahlkreis

Wahlkreis 20: Hamburg Altona

Wahlkreisergebnis: 13,7 %

Parlament
Bundestag 2009-2013

Die politischen Ziele von Katharina Fegebank

Grün leben - Grün kämpfen - Grün machen

Grüne Ideen und Konzepte gehören für viele Menschen in Deutschland zum unverzichtbaren Alltag. Sie zeigen, dass wir einen neuen Gesellschaftsvertrag brauchen und einen Green New Deal, mit dem die parallel stattfindenden Krisen - Wirtschaft, Klima und Armut - gemeinsam bekämpft werden.

Wir wollen schwarz-gelb verhindern und den Murcks der Großen Koalition beenden. Wir wollen drittstärkste Kraft in Deutschland werden. Ich mache mich stark für

- eine Bildungspolitik, die allen Kindern und Jugendlichen gleichberechtigte Bildungschancen bietet, unabhängig vom Geldbeutetl der Eltern. Ich streite für einen Bildungssoli zur Finanzierung besserer Bildung und kämpfe für 500 000 zusätzliche Studienplätze

- erneurbare Energien statt Atom, schmutziger Kohle und teurem Öl, den Atomausstieg und die schnellstmögliche Stillegung aller Atomkraftwerke, Deutschland als Vorreiter im Klimaschutz und für Bus, Bahn, Fahrrad und eine grüne Autoindustrie

- eine Grundsicherung, die es mit der Selbstbestimmung und Würde von Menschen ohne Arbeit und in sonstigen Notlagen ernst meint, höhere Regelsätze, entschärfte Zumutbarskeitsregelungen beim Arbeitslosengeld II und die Abschaffung der Anrechnung von Partnereinkommen

- mehr Frauen in Vorständen, Aufsichtsräten und in der Politik, gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit, eine eigenständige soziale Sicherung für Frauen

Über Katharina Fegebank

Politischer Werdegang

Seit Juni 2008 Landesvorsitzende der GAL Hamburg
- November 2005 bis Juni 2008 Beisitzerin im Landesvorstand der GAL Hamburg
- 2005 Sprecherin der LAG Europa, Frieden und Internationales

Beruflicher Werdegang

Seit 2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Präsidium der Leuphana Universität Lüneburg
- 2006 - 2007 Stellv. Geschäftsführerin der Interkulturellen Begegnungsstätte IKB e.V.
- 2004 - 2007 Referentin für Migrations- und Integrationspolitik der GAL-Bürgerschaftsfraktion Hamburg
- 2003 - 2004 Projektmanagerin am Institut für Europäische Politik (IEP), Berlin
- Studium: Politikwissenschaft, Jura, Anglistik und Europawissenschaften in Freiburg und Berlin

Mitgliedschaft in gesellschaftlichen Organisationen

- Europa Union e.V.

Alle Fragen in der Übersicht
# Umweltpolitik 23Sep2009

Sehr geehrte Frau Fegebank,

in den Wochen nach der Bundestagswahl wird die neue Bundesregierung in Berlin und Brüssel, aber auch bei den...

Von: Zvexb Tveznaa

Antwort von Katharina Fegebank
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 14Sep2009

Sehr geehrte Frau Fegebank,

Steuerhinterziehung, Korruption und nicht zuletzt die Diskussion um die Managergehälter bei deutschen...

Von: Nyrknaqre Orfpu

Antwort von Katharina Fegebank
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Liebe Frau Fegebank,

ich tendiere dazu Ihnen meine Erststimme zu geben, hätte aber gerne noch gewußt, wie Sie persönlich zu den Bemühungen...

Von: Byvire Qnhgre

Antwort von Katharina Fegebank
DIE GRÜNEN

(...) Das Vertrauen in die Ehrlichkeit des Bürgers ist einem Generalverdacht gewichen. (...) Jede Bürgerin und jeder Bürger ist grundsätzlich ein Sicherheitsrisiko oder ein möglicher Gesetzesbrecher. (...)

# Außenpolitik 12Sep2009

Sehr geehrte Frau Fegebank,

in Hamburg koalieren Sie mit mehr oder weniger Erfolg mit der CDU (s. Ihre fruehere Antwort), eine Moeglichkeit...

Von: Hys Fgrvaibegu

Antwort von Katharina Fegebank
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau / Sehr geehrter Herr
mit einer Gruppe von Interessierten Wählerinnen und Wählern haben wir ein paar Fragen ausgearbeitet...

Von: Enys Enaqnh

Antwort von Katharina Fegebank
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 11Sep2009

Hallo Katharina Fegebank,

zunächst mal: schade, dass ich mich für eine Kategorie bei meiner Frage entscheiden muss. Das Thema, um das es...

Von: Revxn Ertyva-Ubeznaa

Antwort von Katharina Fegebank
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

In ihren Profilen steht das Sie mehrere Fächer Studiert haben. Aber in welchen Fächern haben Sie welchen Abschluss?

Von: Wüetra Rvpxare

Antwort von Katharina Fegebank
DIE GRÜNEN

(...) Im Anschluss daran habe ich ein Postgraduierten- Studium der drei Berliner Universitäten in Europawissenschaften absolviert, das ich mit dem M.E.S. (Master of European Studies) abgeschlossen habe. Arbeitserfahrung habe ich bei den Vereinten Nationen, der Schleswig-Holsteinischen Staatskanzlei, dem Deutschen Bundestag, der Deutschen Botschaft in Ankara, dem Institut für Europäische Politik e.V., der Grünen Bürgerschaftsfraktion in Hamburg sowie aktuell als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Präsidium der Leuphana Universität gesammelt. (...)

Sehr geehrte frau Fegebank,

als Vorstandsmitglied des Regionalverbands Hamburg im Verein Deutsche Sprache darf ich Ihnen folgende Fragen...

Von: unaf trouneq

Antwort von Katharina Fegebank
DIE GRÜNEN

(...) Ich halte Deutsch-KenntnissDeutsch-Kenntnisseion von MigrantInnen für sehr wichtig. Deshalb sollte das Erlernen der deutschen Sprache umfassend und durch alle Bildungsbereiche hindurch gefördert werden. (...)

# Umweltpolitik 18Aug2009

Sehr geehrte Frau Fegebank

Klimaschutz und saubere Energien sind notwendig.
Wie stehen Sie zu folgenden Fragen?
Warum werden...

Von: Hjr Xvefpu

Antwort von Katharina Fegebank
DIE GRÜNEN

(...) Mit dem "Green New Deal" wollen wir die gleichzeitig stattfindenden Krisen - die Wirtschafts- und Finanzkrise, die Klimakrise und die stetig wachsende Armut - gemeinsam angehen. Wir brauchen eine ökologische und soziale Erneuerung und müssen unsere Art zu leben und zu wirtschaften kritisch hinterfragen. In der nächsten Legislaturperiode wollen wir 1 Million Jobs in Zukunftsbranchen schaffen: in Bildung und Betreuung, in Gesundheit und Pflege, bei den Erneuerbaren Energien, bei Energie- und Ressourceneffizienz, in der Gebäudesanierung oder der ökologischen Landwirtschaft. (...)

Warum haben die Grünen das Kohlekraftwerk in Moorburg gebaut? Wollen Sie auch mit der CDU zusammen neue Atomkraftwerke errichten lassen? Wollen...

Von: Fronfgvna Fgrva

Antwort von Katharina Fegebank
DIE GRÜNEN

(...) Das ist nicht nur eine schlechte Nachricht für das Klima, sondern auch für das Gemeinwohl. Gerade deshalb ist es so wichtig, dass wir mit der Gründung des städtischen Energieversorgungsunternehmens Hamburg Energie ein klares Zeichen für die angestrebte Unabhängigkeit von den großen Energiekonzerne setzen können. (...)

# Umweltpolitik 2Aug2009

Sehr geehrte Frau Fegebank,

In der heutigen Hamburger Morgenpost am sonntag hat Ihr Parteimitglied und früherer Budnestagsabgeordneter Jo...

Von: Treb Jvggraoret

Antwort von Katharina Fegebank
DIE GRÜNEN

(...) An unserer politischen Haltung zum Thema Kohlekraft ändert sich dadurch aber nichts. Wir engagieren uns weiterhin für den Atomausstieg, gegen den Bau neuer Kohlekraftwerke und für eine nachhaltige Energieversorgung auf allen Ebenen. Und eins ist nach der Entscheidung des Gerichts klar: In keiner anderen politischen Regierungskonstellation wäre die Genehmigung des Kohlekraftwerkes zu verhindern gewesen. (...)

# Umweltpolitik 20Juli2009

Sehr geehrte Frau Fegebank,

in Wahlkampfzeiten behaupten die Grünen immer, sie seien gegen Atomkraft und gegen die Abholzung von Bäumen....

Von: Orawnzva Oehab

Antwort von Katharina Fegebank
DIE GRÜNEN

(...) Für den Bau der Fernwärmetrasse zum Kraftwerk in Moorburg wird es nun leider auch noch notwendig, eine gewisse Anzahl an Bäumen zu fällen. Unter anderem im Bezirk Altona. (...)

%
7 von insgesamt
12 Fragen beantwortet
7 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.