Kai Voet van Vormizeele
CDU
Profil öffnen

Frage von Zvpunry Xbfgvp an Kai Voet van Vormizeele bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

# Demokratie und Bürgerrechte 20. Nov. 2007 - 08:51

Sehr geehrter Herr van Vormizeele,

als Nachfahre eines Holocaust Opfers empfinde ich tiefe Sorge darüber, dass scheinbar immer mehr deutsche Politiker öffentlich die Meinung zur Schau tragen, die hiesige Demokratie sei den ganzen Aufwand nicht mehr Wert. Es heisst:

„Demokratie und Freiheit, sind kein Geburtsrecht. Man muss täglich dafür kämpfen!“

Der immer deutlicher zur Schau getragene Wunsch nach vereinfachenden Wahlverfahren, vor allem von Seiten der Regierung, hinterlässt bei mir aber den Eindruck, dass die hiesigen politischen Entscheidungsträger des Kämpfens um Demokratie und Freiheit, auf rechtsstaatliche Art und Weise, überdrüssig geworden sind. Um aufzuzeigen das Sie nicht auch Sie dieser niederen wie bequemen Gesinnung zu verdächtigen sind, bitte ich Sie mir folgende Frage zu beantworten:

Bitte teilen Sie mir mit, ob Ihnen vor Ihrem Engagement für technische Wahlgeräte und das hierdurch zwingende Involvieren privatwirtschaftlicher Unternehmungen, bekannt war, dass Herr Michael Moore in seinem Buch „Stupid White Men“ den Nachweis erbracht hat, dass der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika Herr G.W. Bush sich durch die Manipulation solcher Firmen und auch Wahlgeräte im Jahre 2000 sein Amt erschlichen hat.

Mit bestem Gruß

gez. Michael Kostic

Von: Zvpunry Xbfgvp

Antwort von Kai Voet van Vormizeele (CDU)

Sehr geehrter Herr Kostic!

Ich engagiere mich seit meinem 14. Lebensjahr aktiv für die Demokratie! Ich werde mir weder von Ihnen noch von anderen in der Auseinandersetzung um eine Sachfrage vorwerfen lassen, dass ich meinem Engagement nachgelassen habe. Vielmehr kann ich feststellen, dass so mancher, der die Meinungsfreiheit für sich in Anspruch nimmt, diese bei anderen nur sehr bedingt achtet.

Kai Voet van Vormizeele

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.