Kai Grünler

| Kandidat Sachsen 2014-2019
Kai Grünler
Frage stellen
Jahrgang
1971
Wohnort
Plauen
Berufliche Qualifikation
Facharbeiter für EDV
Ausgeübte Tätigkeit
Informatiker
Wahlkreis

Wahlkreis 1: Vogtland 1

Wahlkreisergebnis: 1,1 %

Liste
Landesliste, Platz 13
Parlament
Sachsen 2014-2019

Sachsen 2014-2019

Ein Mindestlohn von 8,50 Euro ist in Sachsen zu hoch.
Kai Grünler
Position von Kai Grünler: Lehne ab
Als Bruttolohn deutlich zu gering. Die Piraten fordern schon sehr lange ein bedingungsloses Grundeinkommen welches deutlich über 8,50 Euro liegt, jedoch nicht vergleichbar ist, da es mehrere staatliche Leistungen etc. zusammenfasst und ersetzt.
Arbeitsplätze haben Vorrang vor Umweltschutz.
Kai Grünler
Position von Kai Grünler: Lehne ab
Umweltschutz und Schaffung von Arbeitsplätzen müssen im Einklang stattfinden, ansonsten ist der Umweltschutz generell höher anzusiedeln.
Die Schülerbeförderung soll in ganz Sachsen kostenfrei sein.
Kai Grünler
Position von Kai Grünler: Stimme zu
Wir Piraten fordern schon seit Jahren einen fahrscheinlosen ÖPNV, welcher sich durch eine geringe Nahverkehrssteuerumlage pro Bürger finanziert und zum Ziel hat, dass JEDER (auch Schüler) jedes Nahverkehrsmittel ohne Fahrschein nutzen kann, da die Fahrt bereits durch die Umlage bezahlt wurde.
Jedes Jahr sollen so viele Lehrer neu und unbefristet eingestellt werden, wie in den Ruhestand gehen.
Kai Grünler
Position von Kai Grünler: Stimme zu
Mindestens soviele und darüber hinaus sollten so viele Lehrer_innen eingestellt werden,daß die aktuellen Ausfälle und Fehlzeiten komplett abgedeckt werden. Es ist erschreckend,wieviele Unterrichtsstunden derzeit durch fehlende Lehrer_innen verschenkt werden,welche den Schüler_innen letztlich fehlen!
Im ländlichen Raum dürfen keine weiteren Schulen mehr geschlossen werden.
Kai Grünler
Position von Kai Grünler: Stimme zu
Schulen müssen so geplant werden, dass alle Schüler_innen die Möglichkeit haben, diese zu Fuß zu erreichen bzw. max. 30 Minuten mit dem ÖPNV fahren müssen. Dabei sind die Fahrpläne des ÖPNV nach den Schulzeiten auszurichten.
Die finanzielle Ausstattung der Hochschulen muss so erfolgen, dass die Vielfalt der Studiengänge erhalten bleibt.
Kai Grünler
Position von Kai Grünler: Stimme zu
Bildung ist eines der wertvollsten Güter und da kann man nie genug investieren. Gut gebildete Menschen sorgen für Wohlstand. Statt immer mehr bei Kultur und Bildung zu kürzen, sollte man besser den umgekehrten Weg beschreiten, Wirtschaftsförderung streichen und Bildungsetats aufstocken.
Die Feuerwehren und ihre ehrenamtlichen Helfer müssen finanziell besser unterstützt werden.
Kai Grünler
Position von Kai Grünler: Stimme zu
Ehrenämter und Vergleichbares darf nicht zu finanziellen Lasten der Ausübenden gehen. Diese investieren Ihre Freizeit und teils auch Ihr eigenes Geld und Arbeitskraft in diese Tätigkeit und müssen angemessen entschädigt werden, das sollte eine Selbstverständlichkeit sein!
Die Hürden für landesweite Volksbegehren sollten deutlich abgesenkt werden.
Kai Grünler
Position von Kai Grünler: Stimme zu
Die Piraten setzten sich generell für mehr direkte Demokratie und Mitbestimmung der Bürger_innen ein. Die teils unverständlich hohen Hürden (auch die 5%-Klauseln bei Wahlen) wurden nur geschaffen, um den regierenden Parteien die Macht zu sichern.
Sachsen soll weiterhin auf die Braunkohleförderung setzen.
Kai Grünler
Position von Kai Grünler: Lehne ab
Sachsen kann auf erneuerbare Energien setzten, es gibt genügend Wind für Windkraftanlagen, man kann Solaranlagen auf alle Häuser in Städten montieren, es gibt eine Vielzahl von Talsperren mit Wassergeneratoren. Man sollte erneuerbare Energie in Pumpspeicherkraftwerken speichern.
Das Land muss den Kommunen mehr Geld zukommen lassen.
Kai Grünler
Position von Kai Grünler: Stimme zu
Viele Kommunen leiden unter der Leuchtturmpolitik des Freistaates Sachsen, nur Ballungszentren um Chemnitz, Dresden und Leipzig zu fördern. Ein entsprechender finanzieller Ausgleich für verminderte Steuereinnahmen wegen z.B. weggezogener Industrie ist da nur gerecht.
Im Haushalt des Landes muss noch mehr gespart werden.
Kai Grünler
Position von Kai Grünler: Stimme zu
Ich verstehe "gespart" im Sinne von "keine weitere Verschuldung". Der Freistaat sollte nicht auf Gewinn hin wirtschaften, sondern auf gerechte Verteilung der eingenommenen Mittel übers ganze Land (auch und besonders die ländlichen Regionen), abschließend mit einer schwarzen Null.
Für eine gute medizinische Versorgung auf dem Land sollen Ärzte auch „versetzt“ werden können.
Kai Grünler
Position von Kai Grünler: Lehne ab
Besser wäre es, die Bedingungen für neue Ärzt_innen auf dem Land so zu verbessern,daß diese von selbst sich dort ansiedeln.Gründung von Arztpraxen,Schaffung von Arbeitsplätzen usw.müssen besser und langfristig gefördert werden,daß die Praxen nicht nach kurzer Zeit aus wirtschaftl. Gründen schließen.
Der Hochwasserschutz soll höchste Priorität haben, auch wenn dafür andere Infrastrukturmaßnahmen aufgeschoben werden
Kai Grünler
Position von Kai Grünler: Stimme zu
Vorbeugender Katastrophenschutz muß immer sehr hoch priorisiert werden,schließlich geht es um Erhalt und Rettung von Leben und Lebensräumen.Da war man vor 25 Jahren in der ehemaligen DDR schon deutlich weiter (es gab z.B.Sandsackdepots usw.),es wurde nach der Wiedervereinigung zu viel abgeschafft.
Der Stellenabbau bei den Landesbediensteten, insbesondere der Polizei, muss gestoppt werden.
Kai Grünler
Position von Kai Grünler: Stimme zu
Gerade die Polizei sollte deutlich personell aufgestockt werden, so dass jeder Zeit eine gut sichtbare Präsenz auf den Straßen möglich ist (Streife gehen/fahren, tagsüber und auch nachts) um die passive Sicherheit zu erhöhen, die aktuelle Sparpolitik der Landesregierung muss dringend gestoppt werden
Marihuana sollte frei gegeben werden
Kai Grünler
Position von Kai Grünler: Stimme zu
Die Piratenpartei setzt sich auch dafür ein,unter bestimmten Regeln.Die Abgabe erfolgt nur in bestimmten Shops in kontrollierter Qualität.So kann man mit den Konsumenten über Ihren Drogenkonsum ins Gespräch kommen.Die Beschaffungskriminalität entfällt komplett u.der Staat verdient (wie Tabaksteuer).
Um den Behörden die Identifizierung von Internetnutzern und den Zugriff auf Passwörter zu erschweren, sollte es eine unabhängige Prüfstelle für die sog. Bestandsdatenauskunft geben
Kai Grünler
Position von Kai Grünler: Stimme zu
Ich bin für die komplette Abschaffung von Vorratsdatenspeicherung.Auch die Auskunft gegenüber Behörden sollte generell untersagt werden,da die Daten oft eh unbrauchbar sind,weil Kriminelle sich Zugang zu fremden Benutzerprofilen verschaffen,um Ihre eigene Identität zu verschleiern.Nutzen gleich Null
Das Landesamt für Verfassungsschutz soll aufgelöst werden.
Kai Grünler
Position von Kai Grünler: Stimme zu
Die Piratenpartei hat dazu mehrfach ausführlich öffentlich Position bezogen, welche den Sinn und Nutzen des Bundesamtes für Verfassungsschutz komplett in Frage stellt. Ich schließe mich da an. Man hat auch sehr gut im NSU-Prozess gesehen, dass der Verfassungsschutz vollkommen überflüssig ist.
Die Landesausstellung 2018 soll nicht in Zwickau, sondern im Großraum Chemnitz stattfinden.
Kai Grünler
Position von Kai Grünler: Neutral
Ich finde ja, damit das Vogtland und speziell die Stadt Plauen eine Landesausstellung verdient hätte.
Wenn die Bevölkerungszahl sinkt, soll entsprechend auch die Zahl der Landtagsabgeordneten sinken.
Kai Grünler
Position von Kai Grünler: Lehne ab
In einer repräsentativen Demokratie sollte man die Bürger_innen bestmöglich repräsentieren und das geht eigentlich nur über mehr Landtagsabgeordnete, statt weniger oder durch Einführung einer echten Demokratie, sprich direkte Demokratie.
Fördermittel für Großinvestitionen darf es nur noch geben, wenn die Unternehmen sich verpflichten, mindestens zehn Jahre an diesem Standort zu produzieren.
Kai Grünler
Position von Kai Grünler: Lehne ab
Das sollte im Einzelfall entschieden werden. Klauseln im Fördermittelvertrag, dass Mittel zurückgeführt werden, sollte das Unternehmen im Zeitraum X abwandern finde ich aber gerechtfertigt. Jedoch eine 10-Jahres-Frist ist für mich nicht nachvollziehbar.

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.