Jahrgang
1950
Wohnort
Herrieden
Berufliche Qualifikation
Diplomforstingenieur (FH)
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 241: Ansbach

Wahlkreisergebnis: 53,3 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Josef Göppel

Geboren am 16. August 1950 in Rauenzell, Landkreis Ansbach;
verheiratet, vier Töchter.

1956 bis 1966 Volks- und Realschule; 1966 bis 1972 Forstliche
Berufsausbildung, Diplomforstingenieur (FH); 1972 bis 1994
Förster im Revierdienst.

1970 Mitglied im Bund Naturschutz Bayern; 1986 Vorsitzender des
Landschaftspflegeverbandes Mittelfranken; 1993 Vorsitzender des
Deutschen Verbandes für Landschaftspflege; 1998 zweiter
Vorsitzender des Fördervereins "Offene Behinderungsarbeit
Ansbach-Süd"; 2006 Mitbegründer des fraktionsübergreifenden
"Zukunftssalon Umwelt" im Deutschen Bundestag.

2009 Mitbegründer und Beisitzer im Vorstand von GLOBE
Deutschland; 2012 Mitbegründer des Bundesprojektes Bürgerenergie.

1967 Eintritt in die Junge Union; 1970 Eintritt in die CSU; 1991
Vorsitzender des Umweltarbeitskreises der CSU; 1972 bis 2004 im
Stadtrat Herrieden; 1974 Wahl in den Bezirkstag Mittelfranken;
1990 Berufung in die Bayerische Akademie für den ländlichen Raum;
1994 Wahl in den Bayerischen Landtag; 1996 Wahl in den Kreistag
Ansbach, Unterstützer der Global Marshall Plan Initiative des
ökosozialen Forums Europa. 2010 Adam-Smith-Preis für
marktwirtschaftliche Umweltpolitik verliehen durch das Forum
Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft.

Mitglied des Bundestages seit 2002.

Mitgliedschaften in Gremien des Bundestages: Ordentliches
Mitglied: Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und
Reaktorsicherheit.

Deutscher Verband für Landschaftspflege, Ansbach: Vorsitzender,
ehrenamtlich; Förderverein Ökologische Steuerreform e.V.,
München: Mitglied des Beirates, ehrenamtlich; Stiftung Deutsche
Landschaften, Ansbach: Vorsitzender, ehrenamtlich, seit 2007
Mitglied der Deutschen Afrika Stiftung e.V..

2014 initiierte er eine regionale Stromvermarktung im Raum
Nürnberg, die Genossenschaft Regionalstrom Franken eG..

Alle Fragen in der Übersicht
# Soziales 6Juli2017

Sehr geehrter Herr Göppel,

wie ist Ihre Meinung zum bedingungslosen Grundeinkommen?

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Locke

Von: Envare Ybpxr

Antwort von Josef Göppel
CSU

(...) ich bin der Meinung, dass ein bedingungsloses Grundeinkommen mit dem weiteren Voranschreiten der Digitalisierung kommen wird. (...)

# Internationales 1Juni2017

Sehr geehrter Herr Göppel,

im Frühjahr 2017 wurde bekannt, dass unsere angeblichen Verbündeten, die
USA, mehrere deutsche...

Von: Yhxnf Uraavatre

Antwort von Josef Göppel
CSU

(...) bei der ersten bekannt gewordenen Abhöraktion, bei der unter anderem das Handy von Frau Merkel betroffen war, gehörte ich zu den Initiatoren einer parlamentarischen Gruppe gegen diese Praxis. (...)

Sehr geehrter Herr Göppel,

unser MP hat klar und öffentlich ausgesagt, dass er Merkel bei der Bundestagswahl nur unterstützt, wenn die...

Von: Urvxr Ebtnyy

Antwort von Josef Göppel
CSU

(...) Meinungsänderungen bei Spitzenleuten der Politik sind oft nervig, manchmal auch nützlich. Die Meinungsänderung von Frau Merkel zur Beendigung der Atomkraft nach dem Unglück von Fukushima fand ich zum Beispiel gut. (...)

# Gesundheit 12Apr2017

Sehr geehrter Herr Abgeordneter,

ich wertschätze jeden Einsatz für Umwelt- und Landschaftsschutz sehr.

meine Fragen 1 und 2:...

Von: Uryran Cevrfgre

Antwort von Josef Göppel
CSU

(...) in der Tat ist es politisch unannehmbar, den Luftverkehr immer noch durch die Steuerfreiheit des Kerosins zu subventionieren und gleichzeitig die menschliche Arbeit stärker zu besteuern. Ihr Anteil am gesamten Steueraufkommen sank durch die ökologische Steuerreform ab 1999 leicht; steigt aber seit 2007 wieder an. (...)

# Gesundheit 12Apr2017

Sehr geehrter Herr Göppel,

ich wohne in Muhr am See und bin seit 6 Jahren Geschäftsführerin und leitende Hebamme im Geburtshaus in Muhr am...

Von: Fnovar Zöpxry

Antwort von Josef Göppel
CSU

(...) Georg Nüßlein gewandt habe. Erste Anzeichen deuten darauf hin, dass es im Schiedsstellenverfahren zwischen den Hebammen und den Krankenkassen das dringend erforderliche Entgegenkommen geben wird. Das berichtete der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer nach dem Koalitionsausschuss am 30. (...)

27März2017

Militärausgaben – Namentliche Abstimmung

Sehr geehrter Herr Göppel,

die Militärausgaben sollen bis 2024 auf zwei Prozent des...

Von: Ureoreg Evpugre

Antwort von Josef Göppel
CSU

(...) Ihre Frage habe ich außerhalb von Abgeordnetenwatch bereits beantwortet. Ich lehne eine pauschale Erhöhung der Rüstungsausgaben auf 2 % des BIP ab. (...)

Sehr geehrter Herr Göppel,

am 28.4.2015 formulierten Sie auf abgeordnetenwatch.de in einer ihrer Antworten auf eine kritische Frage zum...

Von: Unenyq Xebrzre

Antwort von Josef Göppel
CSU

(...) Bezogen auf den Euro sagt die Theorie voraus, dass durch den Wegfall von Wechselkursanpassungen ökonomische Ungleichgewichte auf andere Weise abgefedert werden müssen. Die massiven Lohneinbrüche in Griechenland sind dafür ein Beispiel. Allerdings wären früher bei einer Abwertung die Löhne in Drachmen zwar gleich geblieben, die Kaufkraft aber durch die gestiegenen Importpreise aber viel geringer. (...)

Sehr geehrter Herr Göppel,

werden Hassreden nicht generell verfolgt? Jose Joffee hat im WDR-Presseclub, der in der ARD, bei Phoenix und...

Von: Xnafgnafva Xninyraxn

Antwort von Josef Göppel
CSU

(...) Wenn Sie die Grenze zum Gewaltaufruf überschritten sehen, können Sie Anzeige erstatten. Ich persönlich setze in der politischen Auseinandersetzung auf Sachargumente. (...)

# Integration 15Jan2017

Sehr geehrter Herr Göppel,

lt. einer Auskunft des Bundesministerium des Innern (Bürgerservice)wurden im Jahr 2016 rd. 280.000 Asylsuchende...

Von: Puevfgvar Xvepuubss

Antwort von Josef Göppel
CSU

(...) Bezüglich der Daten des bisherigen Jahres 2016 (Jan-Nov) ist darauf hinzuweisen, dass diese noch nicht valide sind. Die tatsächliche Zahl des Familiennachzugs wird deutlich höher sein. Das liegt daran, dass für die letzten etwa drei Monate noch erhebliche Nachmeldungen der Ausländerbehörden zu erwarten sind. (...)

Sehr geehrter Herr Göppel,

vermutlich mit Ihrer Unterstützung wurde zum 1.1.2017 der Text „Vorbereitung eines Angriffskriegs“ aus dem § 80...

Von: Unenyq Xebrzre

Antwort von Josef Göppel
CSU

(...) Die Anpassung der bisherigen §§ 80 und 80a StGB sind also eine Folgeänderung. Die Vorbereitung eines Angriffskriegs ist selbstverständlich seit dem 1. Januar noch genauso strafbar wie vorher und führt zu einer Anklage vor einem deutschen Gericht, wenn der Internationale Strafgerichtshof nicht zuständig ist. (...)

# Integration 3Jan2017

Hallo Herr Göppel,

vielen Dank, dass Sie meine vielen Fragen bisher beantwortet haben was nicht bei vielen selbstverständlich ist....

Von: Gvz Uryyznaa

Antwort von Josef Göppel
CSU

(...) Die Kritik der Grünen-Vorsitzenden Dr. Peter am Polizeieinsatz in Köln kann ich nicht nachvollziehen. Die Fernsehbilder zeigen eindeutig, dass auch in diesem Jahr junge Nordafrikaner in großer Zahl sich am Kölner Bahnhof, aber auch an anderen Bahnhöfen, gezielt gesammelt haben. (...)

# Integration 13Dez2016

Hallo Herr Göppel,

einige Fragen hat sich am Wochenende bei mir neu aufgetan. Ich hab am Wochenende berichte über die Kölner Silvesternacht...

Von: Qnavry Sbyyreg

Antwort von Josef Göppel
CSU

(...) die Übergriffe in der Kölner Silvesternacht können und dürfen wir nicht akzeptieren. Ich kann nachvollziehen, dass die persönliche Erfahrung für Sie und für Ihre Freundin ein Schock war. (...)

%
82 von insgesamt
82 Fragen beantwortet
4 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Holz von Hier gemeinnützige GmbH Bayreuth Mitglied des Kuratoriums Themen: Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Regionalstrom Franken eG "Geslau" Vorsitzender des Aufsichtsrates Themen: Energie 22.10.2013–24.10.2017
Bayerischer Naturschutzfonds "München" Mitglied des Stiftungsrates Themen: Umwelt, Naturschutz 22.10.2013–24.10.2017
Bundesverband Deutscher Stiftungen e.V. "Berlin" Mitglied des Parlamentarischen Beirates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 22.10.2013–24.10.2017
Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) Paderborn Vorsitzender des Parlamentarischen Beirates Themen: Energie, Umwelt 22.10.2013–28.01.2014
Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) "Berlin" Mitglied des Parlamentarischen Beirates Themen: Energie 22.10.2013–24.10.2017
Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. "Ansbach" Vorsitzender Themen: Landwirtschaft und Ernährung, Umwelt, Naturschutz 22.10.2013–24.10.2017
Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft e.V. (FÖS) "Berlin" Mitglied des Beirates Themen: Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Stiftung Deutsche Landschaften Ansbach Mitglied des Vorstandes Themen: Umwelt, Naturschutz 22.10.2013–24.10.2017
Stiftung Nachwachsende Rohstoffe "Straubing" Mitglied des Stiftungsrates Themen: Umwelt 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung