Jörg Stefan Smuda
PIRATEN
Profil öffnen

Frage von Znegva Uryyre an Jörg Stefan Smuda bezüglich Arbeit

# Arbeit 15. Sep. 2017 - 15:41

Hallo Herr Smuda,

wie stehen Sie zur Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommens?
Warum würden Sie es ablehnen und warum befürworten?
Wie stehen Sie zu den Sanktionen im ALG II?
Ist der Regelsatz im ALG II zu niedrig, oder zu hoch?

Mit freundlichen Grüßen
M. Uryyre

Von: Znegva Uryyre

Antwort von Jörg Stefan Smuda (PIRATEN) 17. Sep. 2017 - 09:37
Dauer bis zur Antwort: 1 Tag 17 Stunden

Sehr geehrter Herr Uryyre:

Ich persönlich befürworte die Einführung des bedingungslosen
Grundeinkommens (BGE) daher kann ich Ihnen keine Argumente für eine
Ablehnung nennen.

Wir brauchen ein bedingungsloses Grundeinkommenfür ein selbstbestimmtes
Leben in sozialer Absicherung!

Aufgrund des rapiden technologischen Wandels muss innerhalb der nächsten
Legislatur die Grundlage für eine Volksabstimmung über die Einführung
des Bedingungslosen Grundeinkommens geschaffen werden.

Ein bedingungsloses Grundeinkommen beendet das menschenunwürdige Harz-IV
mit der „Anrechnungs- und Aufstocker-Praxis“.
Menschen haben wieder einen Anlass, sich zusätzlich zu engagieren oder
arbeiten zu gehen - denn Heute nimmt das Amt ihnen ja das meiste wieder weg.
Jeder Cent, den man dazuverdient, muss man erstmal behalten können –
ohne Fragen, ohne Sanktionen, ohne Anträge, ohne Angst.

Die Piraten wissen, dass ein bedingungsloses Grundeinkommen die
Paradigmen des Sozialstaats wesentlich verändern wird.
Statt mit klassischer Parteipolitik muss dessen Einführung daher mit
einer breiten Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger einhergehen.
Die Piraten nehmen viele engagierte Menschen wahr, die sich seit Jahren
in- und außerhalb von Parteien für ein bedingungsloses Grundeinkommen
einsetzen.
Wir wollen dieses Engagement auf die politische Bühne des Bundestages
bringen und mit den dortigen Möglichkeiten eine breite und vor allem
fundierte Diskussion in der Gesellschaft unterstützen.
Unser Ziel ist es, das Grundeinkommen in unserer Gesellschaft
mehrheitsfähig zu machen daher sollen für jedes Konzept die
voraussichtlichen Konsequenzen sowie Vor- und Nachteile aufgezeigt
und der Öffentlichkeit transparent gemacht werden.

Weitere Einblicke üner das bedingungslose Grundeinkommen finden Sie
unter den folgenden Links:
https://www.grundeinkommen-ist-waehlbar.de/2017-de/

Am 16.09.2017 um 14:42 schrieb antworten@abgeordnetenwatch.de:
> Sehr geehrte(r) Jörg Stefan Smuda,
>
> Znegva Uryyre aus Hamburg hat als Besucher/in der Seite www.abgeordnetenwatch.de bzgl. Arbeit eine Frage an Sie.
>
> Um diese Frage zu beantworten, schicken Sie diese Mail mit Ihrem eingefügten Antworttext an uns zurück (als wenn Sie eine normale E-Mail beantworten würden).
> ---------------------------------
>
> Hallo Herr Smuda,
>
> wie stehen Sie zur Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommens?
> Warum würden Sie es ablehnen und warum befürworten?
> Wie stehen Sie zu den Sanktionen im ALG II?
> Ist der Regelsatz im ALG II zu niedrig, oder zu hoch?
>
> Mit freundlichen Grüßen
> M. Uryyre
>
> ---------------------------------
> Um die Frage direkt einzusehen, können Sie auch diesem Link folgen:
> https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/jorg-stefan-smuda/question/2017...
>
> Mit freundlichen Grüßen
> www.abgeordnetenwatch.de
> (i.A. von Znegva Uryyre)
>
> Ich erkläre mich durch Beantwortung dieser e-Mail mit der Veröffentlichung meiner Antwort auf www.abgeordnetenwatch.de und mit der dauerhaften Archivierung im digitalen Wählergedächtnis einverstanden.
>
> Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse beim Beantworten dieser e-Mail gespeichert, aber nicht veröffentlicht.
>

--
Jörg Smuda
Piratenpartei Deutschland
Generalsekretär Kreisverband Dresden
Beisitzer im Landesvorstand Sachsen

Twitter: @piratsmud
Facebook: piratsmud

c/o Piraten Dresden
Könneritzstraße 25
01067 Dresden