Johannes Vogel

| Abgeordneter Bundestag 2009-2013
Johannes Vogel
Frage stellen
Jahrgang
1982
Wohnort
Olpe
Berufliche Qualifikation
Politikwissenschaftler
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 150: Olpe - Märkischer Kreis I

Wahlkreisergebnis: 10,4 %

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 16
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Johannes Vogel

Geboren am 29. April 1982 in Wermelskirchen; evangelisch; ledig.
2001 Abitur am Städtischen Gymnasium Wermelskirchen. 2001 bis 2002 Zivildienst als ausgebildeter Rettungssanitäter an der Feuer- und Rettungswache Wermelskirchen. 2009 Abschluss des Studium der Politikwissenschaft, der Geschichte und des öffentlichen Rechts an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn als Magister Artium (M.A.).
Mitglied bei Human Rights Watch, der Deutsch-Britischen-Gesellschaft, dem Förderverein für die Internationale Jugendbegegnungsstätte in Oswiecim (Auschwitz), dem Altenberger Dom-Verein und dem WWF, Förderer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS).
Mitglied der Jungen Liberalen seit 1998, der FDP seit 1999. Mitglied im Bundesvorstand der Jungen Liberalen von 2004 bis 2010, 2005 bis 2010 als Bundesvorsitzender. Gewähltes Mitglied im FDP-Bundesvorstand seit 2007. Von 2004 bis 2009 jüngstes Kreistagsmitglied des Rheinisch-Bergischen Kreises.

Alle Fragen in der Übersicht
# Integration 8Mai2013

Sehr geehrter Herr Vogel,

ich habe durch Anstrengung erreicht, dass ich trotz gesundheitlicher Einschränkungen mein Geld selbst verdiene....

Von: Tüagre Zöqre

Antwort von Johannes Vogel
FDP

(...) Die Arbeitslosigkeit hat in Deutschland jedoch inzwischen ein historisch niedriges Niveau erreicht. Schon heute haben Unternehmen Schwierigkeiten Stellen mit qualifizierten Bewerbern zu besetzen. (...)

# Finanzen 10Feb2013

Sehr geehrter Herr Vogel,

erwerbstätige Ehepartner hatten bislang die Möglichkeit, frei zwischen den Steuerklassenkombinationen vier/vier...

Von: Fvrtsevrq Fgerfvat

Antwort von Johannes Vogel
FDP

(...) Denn die Steuerklasse V lenkt fast unbemerkt. Das ist aus meiner Sicht auch eine Form der staatlichen Bevormundung. (...)

# Soziales 18Jan2013

Sehr geehrter Herr Vogel,

meine Fragen beziehen sich auf die Gesetzgebung von SPD/Grünen und CDU/FDP zu Rente mit 67 und dem Ausscheiden...

Von: Whretra Inafrybj

Antwort von Johannes Vogel
FDP

(...) Dass Christian Wulff bereits nach verhältnismäßig kurzer Zeit von seinem Amt als Bundespräsidenten zurückgetreten ist, stellt eine Ausnahme dar. Die Höhe des Ehrensolds deshalb von der Dauer der Amtszeit abhängig zu machen, sehe ich kritisch. Schließlich übernimmt der Bundespräsident eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe. (...)

# Finanzen 24Sep2012

Hallo Herr Vogel,

wie sehen Sie denn als Vertreter der jungen Generation die Zukunft des deutschen Rentensystems? Aus meiner Sicht sollten...

Von: Urvam Fgbpxfpuyäqre

Antwort von Johannes Vogel
FDP

(...) vielen Dank für Ihre Zuschrift. Als jüngerer Abgeordneter ist mir ein zukunftsfestes Rentensystem ein besonderes Anliegen. Gerne möchte ich auf Ihren Vorschlag und die Probleme der gesetzlichen Rentenversicherung kurz eingehen. (...)

# Soziales 19Sep2012

Sehr geehrter Herr Vogel,

ich komme zurück auf die Sendung Phönix. Sie argumentieren, dass die Rentenbeitragssenkung für die private...

Von: Jvyyv Ruyra

Antwort von Johannes Vogel
FDP

(...) Dies kann uns nur gelingen, wenn wir neben der gesetzlichen Rentenversicherung eine tragfähige private Altersvorsorge aufbauen. Durch die Senkung des Beitrags zur gesetzlichen Rentenversicherung wird Arbeitnehmern und auch Geringverdienern der Einstieg in die private Vorsorge zu erleichtert. Nur durch kombinierte Rentenansprüche aus gesetzlicher, privater und, wo möglich, auch betrieblicher Vorsorge, kann in Zukunft sichergestellt werden, dass der Lebensstandard im Alter erhalten bleibt. (...)

# Soziales 18Sep2012

Hallo Herr Vogel,

Ihre Meinung über die Rente habe ich in der Sendung Phönix- Runde gesehen.

Ich würde gerne Ihre Meinung zur Feudal...

Von: Urvam Ibyyzre

Antwort von Johannes Vogel
FDP

(...) Vergleicht man beispielsweise die Verdienstmöglichkeiten eines Akademikers im Beamtentum mit solchen in der privaten Wirtschaft, so sind Letztere eindeutig höher. Insbesondere die Aussicht auf einen sicheren Arbeitsplatz und der Anspruch auf lebenslange Versorgung mit einer entsprechenden Beamtenpension lassen die Tätigkeit im Staatsdienst für hoch Qualifizierte oft erst interessant erscheinen. Dies gilt ganz besonders auch angesichts der besonderen Pflichten, die für Beamte gelten und die beispielsweise Angestellte nicht zu erfüllen haben - bis hin zur Einschränkung von Grundrechten. (...)

Sehr geehrter Herr Vogel,

bezueglich der in der BRD zur Zeit gefuehrten Debatte ueber religioes motivite Beschneidungen bei Babys und...

Von: Znetvg Jryyznaa

Antwort von Johannes Vogel
FDP

Sehr geehrte Frau Wellmann,

vielen Dank für Ihre Frage. Ich habe dem Gesetzentwurf der Bundesregierung zugestimmt. Weil das Thema sehr...

Sehr geehrter Herr Vogel,

könnten Sie mir kurz erklären,wie sich die Beratung bzw. Abstimmung über das Meldegesetz am 28.6.2012 im...

Von: Tüagre Jnyxraonpu

Antwort von Johannes Vogel
FDP

(...) Dazu gehört allerdings auch, dass die Beschlussunfähigkeit - wenn die Beschlussfähigkeit denn angezweifelt wird - eigens festgestellt werden muss (§ 45 Absatz 2 GOBT). Nur, weil in absoluten Zahlen weniger als die Hälfte der Mitglieder des Deutschen Bundestages im Plenum sind, wird der Bundestag also nicht automatisch beschlussunfähig. Es bleibt also dabei, dass die entsprechenden Vorschriften der Geschäftsordnung nach wie vor in Kraft sind. (...)

# Wirtschaft 6Juli2012

Sehr geehrter Herr Vogel,

wie ich sehe, haben Sie am 29.06. dem ESM/Fiskalpakt zugestimmt.

Um die Arbeitsweise unseres Parlaments...

Von: Unaf-Trbet Znaxbcs

Antwort von Johannes Vogel
FDP

(...) Deshalb setze ich mich sehr intensiv damit auseinander. Die Entscheidung über die Einführung des dauerhaften Rettungsschirms ESM sowie die Finanzhilfen für notleidende Staaten habe ich mir nicht leicht gemacht. Schließlich haftet Deutschland durch die Vergabe von Krediten für enorme Summen. (...)

Sehr geehrter Herr Vogel,

ich zitiere den Artikel 146 des deutschen Grundgesetzes:

"Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der...

Von: Znkvzvyvna Fpuzrymre

Antwort von Johannes Vogel
FDP

(...) 146 Grundgesetz lediglich die Möglichkeit geschaffen wird, eine dem Grundgesetz nachfolgende Verfassung durch eine Volksabstimmung zu verabschieden. Laut Bundesverfassungsgericht, und darin sind sich auch alle Verfassungsrechtler einig, kann aus dem Artikel keine Verpflichtung zu einer Volksabstimmung abgeleitet werden. Das Bundesverfassungsgericht hat deshalb bereits in den Jahren 1993 und 2000 Klagen abgewiesen, die mit Verweis auf Art. (...)

# Arbeit 20Aug2011

Sehr geehrter Herr Vogel,

in einer Antwort vom 18.7. erklärten Sie folgendes:

"Das sogenannte Workfare-Konzept halte ich für höchst...

Von: Znaserq Ohetre

Antwort von Johannes Vogel
FDP

(...) ich bin davon überzeugt, dass unsere Grundsicherung (Hartz IV) nicht gegen das Grundgesetz verstößt. Wer unzumutbare Arbeit ablehnt, muss nach Gesetz auch keine Sanktionen befürchten. (...)

# Arbeit 7Juli2011

Sehr geehrter Herr Vogel, warum wird bezüglich der Arbeitslosenzahlen nur mit geschönten Zahlen gearbeitet? Glauben Sie eigentlich das der Bürger...

Von: Unaf Gurb Mniryoret

Antwort von Johannes Vogel
FDP

(...) Die Stärkung des Binnenmarktes zieht sich wie ein roter Faden durch die Arbeit der schwarz-gelben Koalition. Sie hat beispielsweise die Bürgerinnen und Bürger entlastet, stabilisiert den Euro und konsolidiert den Haushalt. (...)

%
42 von insgesamt
42 Fragen beantwortet
209 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Betreuungsgeld verhindern (Änderungsantrag)

26.06.2013
Dagegen gestimmt

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dafür gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dagegen gestimmt

Seiten