Johannes Remmel
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Uraavat Znpx an Johannes Remmel bezüglich Land- und Forstwirtschaft

# Land- und Forstwirtschaft 26. März. 2012 - 19:12

Sehr geehrter Herr Remmel,

danke, dass Sie und Ihr Team sich die Mühe gemacht haben, auf meine Anfrage zu antworten. Ich konnte Ihrer Antwort leider keine Fakten entnehmen, nach welchen ich in meiner Frage gefragt hatte. Eine Gesetzgebung muss auf Fakten beruhen und muss mit den entsprechenden Ansprechpartnern und Fachleuten ausgearbeitet werden. Meine Frage zum Expertenkreis hätte ich gerne in der Form beantworten (Beispiel):

Herbert K, Mitarbeiter des Bereiches Y des DJV
Frauke P, Mitarbeiterin des Bereiches X des LJV
Hanna L, Mitarbeiterin des Bereiches Z des BUND
Frank N, Mitarbeiter des Bereiches A des NABU
Hans G, Mitarbeiter der unteren Jagdbehörde
Prof. J, Fachbereich Jagd der Universität XY
Paul M, Bauernverband
Karla C, Mitarbeiterin Bereich F, ÖJV
… usw.

Meine Frage nach dem wissenschaftlichen Hintergrund hätte ich gerne beantwortet gehabt in der Form wie z.B. hier (Beispiel):


Beispielforderung: Einschränkung der Jagd der Wildart X
Begründung: XYZ
Wissenschaftliche Forschung und Literaturnachweise [Meier 1997], [Franz 2003] usw.

Bei den wissenschaftlichen Nachweisen ist es wichtig, dass es sich um wissenschaftliche Arbeiten handelt und nicht um meinungsgetriebene oder pseudowissenschaftliche Veröffentlichungen.
Bislang erscheinen mir die aufgeführten Forderungen relativ populistisch und nicht detailliert vorbereitet. Ich bitte um eine detaillierte Antwort.

Viele Grüße, Henning Mack

Von: Uraavat Znpx

Antwort von Johannes Remmel (GRÜNE) 28. März. 2012 - 14:42
Dauer bis zur Antwort: 1 Tag 19 Stunden

Sehr geehrter Herr Mack,

die von Ihnen gewünschten Fakten kann ich Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt nicht liefern, da sie mir nicht vorliegen. Sobald ein entsprechender Entwurf eines neuen Jagdgesetzes vorliegt, werde ich gerne auf Ihr Anliegen zurückkommen.

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Remmel