Jörg Meuthen
AfD

Frage an Jörg Meuthen von Qnavry Fpuyrvpure bezüglich Innere Sicherheit

07. März 2020 - 11:47

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Jörg Meuthen,

es sind rund 2 Wochen seit den schweren, schrecklichen und unentschuldbaren Angriffen in Hanau vergangen. Ich hatte gehofft, dass auch Sie und somit die AfD in punkto Sprache und meiner Meinung nach sprachlicher Brandstiftung etwas dazugelernt haben. Leider habe ich mich wohl getäuscht. Sie loben auf Facebook: „Grenzzäune, Tränengas, zur Not auch der Einsatz des Gummiknüppels" gegen Flüchtlinge aus. (https://www.facebook.com/554345401380836/posts/1561748413973858/). Sie bemängeln, dass die Bundesregierung solche Maßnahmen in der Vergangenheit nicht eingesetzt hat.

Selbst Ihr Kollege Herr Tino Chrupalla ruft nach dem unverzeihlichen und indiskutablen Brandanschlag auf sein Auto „alle politischen Akteure zur Mäßigung und Selbstreflexion“ auf (https://www.facebook.com/1592161514425449/posts/2222507318057529/).

Zudem schreiben Sie auf Facebook gemeinsam mit Ihrem Bundessprecher Herrn Tino Chrupalla am 23. Februar 2020 um 13:31 Uhr in einem offenen Brief: „(...) Wer sich rassistisch und verächtlich über Ausländer und fremde Kulturen äußert, handelt ehrlos und unanständig und damit gegen Deutschland (...)“ (https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=3006154979414821&id=540404695989874).

Was also ist nun genau Ihre Haltung, Ihre Aussage? Sind Flüchtlinge für Sie somit keine Ausländer aus fremden Kulturen? Stehen Sie heute nicht mehr zu Ihrem Satz vom 23. Februar?

Weshalb muss es bei Ihnen immer dieser meiner Meinung nach sprachliche Sprengstoff sein in einem Stil, in dem Sie meiner Meinung nach gezielt Unwahrheiten verbreiten wie beispielsweise in oben genanntem Post von Ihnen der Verweis auf die aktuelle Kriminalstatistik? Wieso betreiben Sie diese meiner Meinung nach sprachliche Brandstiftung Tag für Tag trotzdem weiter? Keine andere Partei hetzt meiner Meinung nach so sehr gegen politisch Andersdenkende und Ausländer in der Art, wie die Ihrige!

Ich bin auf Ihre hoffentlich diesmal nicht ausweichende sondern klare Antwort gespannt.

Freundliche Grüße

Daniel Schleicher

Frage von Qnavry Fpuyrvpure

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.