Jahrgang
1963
Wohnort
Sylt
Berufliche Qualifikation
Diplom-Politologe
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 2: Nordfriesland - Dithmarschen Nord

Wahlkreisergebnis: 43,1 %

Liste
Landesliste Schleswig-Holstein, Platz 7
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Ingbert Liebing

Geboren am 11. Mai 1963 in Flensburg; evangelisch-lutherisch;
verheiratet, zwei Kinder.

1982 Abitur. 1982 bis 1983 Wehrdienst. 1984 bis 1990 Studium der
Politischen Wissenschaften, Literaturwissenschaften und
Orientalistik, Abschluss Magister Artium.

1990 bis 1996 wissenschaftlicher Referent der
CDU-Landtagsfraktion Schleswig-Holstein, 1995 bis 1996
persönlicher Referent des Fraktionsvorsitzenden, November 1996 bis
September 2005 hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Sylt-Ost
und leitender Verwaltungsbeamter des Amtes Landschaft Sylt,
November 1997 bis September 2005 stellvertretender
Verbandsvorsteher des Abwasserzweckverbandes Sylt und November 1999
bis September 2005 Verbandsvorsteher des Zweckverbandes
Inselgemeinschaft Flugplatz Sylt.

2003 bis November 2005 Vorsitzender des Nordseebäderverbandes
Schleswig-Holstein e.V. und der Euregio "Die Watten". 2001 bis
November 2005 stellvertretender Vorsitzender der Insel- und
Halligkonferenz Nordfriesland e.V., 2004 bis November 2005
stellvertretender Vorsitzender des Tourismusverbandes
Schleswig-Holstein e.V.

1977 Mitglied der Jungen Union, 1979 der CDU, 1984 bis 1989
Kreisvorsitzender der Jungen Union Neumünster, 1985 bis 1995
stellvertretender Kreisvorsitzender der CDU Neumünster; seit
November 2006 Kreisvorsitzender der CDU Nordfriesland, seit 1993
Mitglied des Landesvorstandes und seit Oktober 2005
Landesvorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU
Schleswig-Holstein, 1999 bis 2005 Kreisvorsitzender Nordfriesland.
1982 bis 1990 bürgerliches Ausschussmitglied und 1990 bis 1996
Ratsherr der Stadt Neumünster, 1991 bis 1996 Vorsitzender der
CDU-Fraktion in der Ratsversammlung Neumünster.

Mitglied des Bundestages seit 2005.

Alle Fragen in der Übersicht
# Soziales 29Aug2013

Sehr geehrter Herr Liebing,

gerade habe ich gelesen, daß Frau Susanne Klatten im letzten Jahr - wie jedes Jahr- ca. 236 Mill. an Dividenden...

Von: Qe. Gubznf Fpuerz

Antwort von Ingbert Liebing
CDU

(...) Lohnsteuer an, die jeder Arbeitnehmer und jede Arbeitnehmerin abführen muss, auch Frau Klatten. (...) Auf der anderen Seite sprechen Sie von der Abgeltungssteuer, die alle Einkünfte aus Kapitalvermögen mit 25% besteuert. (...)

Sehr geehrter Herr Liebing,

einem Artikel der Süddeutschen Zeitung vom 26. Juni d.J. entnehme ich, dass im Bundestag angeblich ein Antrag...

Von: Qntzne qr Ennq

Antwort von Ingbert Liebing
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Soziales 16Mai2013

Guten Tag Herr Liebing,

wie stehen Sie dazu, daß beim Wohngeld der Heizkostenzuschlag gestrichen wurde. Kann man davon ausgehen, daß dieses...

Von: Navgn Xyvrfr

Antwort von Ingbert Liebing
CDU

(...) vielen Dank für ihre Anfrage zu dem Thema Heizkostenzuschlag. Die 2009 vom Bund eingebrachte Maßnahme, aufgrund steigender Preise zusätzlich auch Heizkosten zu übernehmen, war damals aus akuten sozialen Gründen entschieden worden. Durch dann fallende Rohölpreise hat sich die Regierungskoalition unter Federführung des Finanzministeriums ab dem Jahr 2011 dazu entschieden, dass eine dauerhafte Subventionierung der Heizkosten finanzpolitisch nicht zielführend ist. (...)

Sehr geehrter Herr Liebing,

warum geben Sie auf Nachfragen auf Ihre Antworten, insbesondere im Bereich Finanzen/Eurorettung, keine...

Von: Xheg Irvtry

Antwort von Ingbert Liebing
CDU

Sehr geehrter Herr Veigel,

entschuldigen sie die verzögerte Antwort auf einige Anfragen. Aufgrund personeller Wechsel war es mir und meinem...

Sehr geehrter Herr Liebing,

in der Pressemitteilung des BMVBS vom 08.03.2013 lese ich folgende Stellungnahme des Ministers:
"Bei...

Von: Crgre Rgmxbea

Antwort von Ingbert Liebing
CDU

(...) Die Probleme am Nord-Ostsee-Kanal sind nicht in den vergangenen vier Jahren der Amtszeit von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer entstanden. Versäumnisse liegen in der Verantwortung vieler vorangehender Bundesregierungen unterschiedlicher parteipolitischer Prägung. (...)

# Verbraucherschutz 8März2013

Sehr geehrter Herr Liebing,

wie können Sie es vertreten, entgegen der allgemeinen Stimmung des Teiles der Bevölkerung der Sie Ihr Mandat...

Von: Fnfpun Oüggare

Antwort von Ingbert Liebing
CDU

(...) Hierzu habe ich am 28. Februar 2013 mit meinen Kollegen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion eine schriftliche Erklärung beim Deutschen Bundestag abgegeben, in der ich mich ausdrücklich gegen jegliche Privatisierungs- oder Ausschreibungspflicht für die öffentliche Wasserversorgung ausgesprochen habe. (...)

# Tourismus 27Dez2012

Sehr geehrter Herr Liebing,

in Ihrer Funktion als Mitglied im Tourismusausschuss möchte ich Sie Folgendes zum Thema deutsche Reiseleiter in...

Von: Fhfnaar Onhzfgnex

Antwort von Ingbert Liebing
CDU

(...) Wir sind uns jedoch bewusst, dass einige europäische Länder mittels der Reglementierung der Tätigkeit des Reiseleiters häufig das protektionistische Eigeninteresse verfolgen, ihren heimischen Reiseleitern einen Standortvorteil zu verschaffen und somit deren Beschäftigung zu sichern. Eine Lösung des Problems ist jedoch nur auf europäischer Ebene möglich. (...)

# Finanzen 21Nov2012

Sehr geehrter Herr Liebing,

vor nahezu zwei Jahren hatte ich Ihnen eine Frage zur Goldlagerung gestellt, die für mich unbefriedigend...

Von: Obqb Fcerh

Antwort von Ingbert Liebing
CDU

(...) Der gesamte aktuelle Goldschatz beläuft sich auf 3391 Tonnen (umgerechnet 137,51 Milliarden Euro). Davon liegen knapp ein Drittel in Frankfurt (1036 Tonnen), die US-Notenbank Fed lagert rund die Hälfte (1536 Tonnen), die Bank of England beaufsichtigt 445 Tonnen und in Frankreich werden durch die Banque de France 374 Tonnen sicher verwahrt. (...)

# Gesundheit 24Okt2012

Sehr geehrter Herr Liebig

Bezugnehmend auf meine Anfrage vom 06.07.2010 und ihrer hierauf erfolgten Antwort vom20.07.2010 (...für die ich...

Von: Rpxuneq Nory

Antwort von Ingbert Liebing
CDU

(...) Die längst überfällige Angleichung der Anforderungen des Berufes an die heutige Zeit ist nun seit Ende März vollbracht. Daher bewerte ich das Notfallsanitätergesetz in seiner jetzigen Fassung als eine umfassende Modernisierung der Rettungsassistentenausbildung. (...)

# Wirtschaft 19Juli2012

Sehr geehrter Herr Liebing,

Frage 1:
aus Ihrer Antwort an den Herrn Gvzz habe ich folgendes Zitat...

Von: Qntzne Qbyy

Antwort von Ingbert Liebing
CDU

(...) Richtig ist auch, dass die Finanzkrise durch eine ungenügende staatliche Regulierung weltweit mit verschuldet wurde. Hier müssen wir nachsteuern und auch mit der Finanztransaktionssteuer sollte der die Finanzbranche stärker zur Verantwortung gezogen werden. Insgesamt bin ich – auch aus Mangel an beherrschbaren Alternativen - von der Notwendigkeit des ESM als Teil einer verbessertet Stabilitätsarchitektur in Europa fest überzeugt. (...)

# Wirtschaft 18Juli2012

Sehr geehrter Herr Abgeordneter Liebing,

ich lese gerade Ihre interessante Antwort an Herrn Timm, in der Sie sich umfangreich rechtfertigen...

Von: Wbnpuvz Unua

Antwort von Ingbert Liebing
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Liebing,

ich hätte gerne erfahren, wie Sie sich bei der Abstimmung im Deutschen Bundestag zum Bundesmeldegesetz...

Von: Gubefgra Jvyyref

Antwort von Ingbert Liebing
CDU

(...) Ich bin sicher, dass im Herbst die notwendigen Korrekturen erfolgen werden, bevor das Gesetz in Kraft tritt. (...)

%
46 von insgesamt
49 Fragen beantwortet
39 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Betreuungsgeld verhindern (Änderungsantrag)

26.06.2013
Dagegen gestimmt

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dafür gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dagegen gestimmt

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.