Frage an Horst Schnellhardt von Enys Jbaxn Qhab TzoU bezüglich Arbeit

01. Dezember 2009 - 17:03

Sehr gehrter Herr Dr. Schnellhardt ,

wir sind ein Unternehmen im Bereich der Geflügelverarbeitung ( Grillenten) und beschäftigen derzeit 30 produzierende Mitarbeiter .

Wir hatten bis dato jährliche Wachstumsraten von bis zu 50% . Seit diesem Jahr ist der Markt für Enten aus Südostasien , speziell aus China , freigegeben und seitdem wird der bisher recht übersichtliche Bereich überschwemmt.

Bei Hähnchen ist der Markt über Kontingente wenigstens etwas reguliert.
Sehen Sie Möglichkeiten ob ähnliches im kleineren Bereich der Enten auch möglich ist . Meiner Information nach läuft ein Antrag ( Initiiert durch die Fa. Wiesenhof ) bereits in Brüssel.

Können Sie über dieses Thema etwas in Erfahrung bringen oder eventuell sogar Einfluss nehmen ?

In Erwartung Ihrer Antwort verbleiben wir mit freundlichen Grüßen

Ralf Wonka
Betriebsleiter Duno GmbH

Frage von Enys Jbaxn Qhab TzoU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.