Hermann Otto Solms
FDP

Frage an Hermann Otto Solms von Wbnpuvz Ovreznafxv bezüglich Recht

24. Juli 2013 - 16:23

Welche drogenpolitischen Positionen vertreten Sie, bzw. Ihre Partei
und welche Positionen vertreten Sie bezüglich der Entkriminalisierung, Legalisierung und der Umsetzung legaler Abgabemodellen von Cannabis?

Frage von Wbnpuvz Ovreznafxv
Antwort von Hermann Otto Solms
06. August 2013 - 09:30
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 5 Tage

Sehr geehrter Herr Biermanski,

vielen Dank für Ihre Frage über Abgeordnetenwatch.

Eine moderne liberale Drogenpolitik setzt sich für einen verantwortungsbewussten Umgang mit dem eigenen Leben ein. Liberale Drogen- und Suchtpolitik beruht auf den drei Säulen Prävention, Therapie und, wo notwendig, Repression. Deswegen sind für uns umfassende Information, Aufklärung und konkrete Hilfen für Gefährdete, damit es gar nicht erst zu Missbrauch und Abhängigkeit kommt, besonders wichtig. Repression soll nur dort zum Tragen kommen, wo Prävention alleine keinen Erfolg erzielen kann und dort, wo unerwünschte Folgen für andere und die Gesellschaft wie z. B. Gewalt, Kriminalität und Unfälle verhindert werden müssen.

Der aktuelle Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung zeigt deutlich die Erfolge unserer Politik. Insbesondere Jugendliche konsumieren weniger Alkohol, Tabak und Cannabis. Dennoch besteht weiterhin Handlungsbedarf bei verschiedenen Risikogruppen. Deswegen werden wir unsere Strategie fortsetzen und weiterentwickeln, um damit insbesondere auf aktuelle Entwicklungen im Konsumverhalten noch besser reagieren zu können.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Hermann Otto Solms