Helmut Weigelt

| Kandidat Bremen 2015-2019
Helmut Weigelt
© SPD Bremen
Frage stellen
Jahrgang
1948
Wohnort
Bremen-Vahr
Ausgeübte Tätigkeit
Rentner, MdBB
Wahlbereich

Wahlbereich 16: Bremen-Vahr

Liste
Wahlbereich Bremen, Platz 23
Parlament
Bremen 2015-2019

Bremen 2015-2019

Damit nicht mehr so viel Unterricht ausfällt, müssen mehr Lehrerinnen und Lehrer eingestellt werden.
Position von Helmut Weigelt: Stimme zu
Ausfall von Unterricht muss vermieden werden. Der Senat hat bereits mehr Geld bereit gestellt um mehr Lehrer einzustellen (1,7 Millionen Euro) zusätzlich für die verlässliche Unterrichtsversorgung. Aber auch die Schulorganisation muss optimiert werden.
Kinder sollen grundsätzlich an einer gemeinsamen Schule unterrichtet werden - unabhängig von ihren Fähigkeiten.
Position von Helmut Weigelt: Stimme zu
Wir haben mit der Schulreform ein gerechteres Bildungssystem geschaffen. Ich begrüße und stehe zum Bildungskonsens der die Leistungsfähigkeit aller Schülerinnen und Schüler unterstützt und stärkt.
Bremen soll im Bundesrat eine Initiative für die Einführung bundesweiter Volksentscheide starten.
Position von Helmut Weigelt: Stimme zu
Öffentliche Gebäude sollen bei Renovierung auf erneuerbare Energien umgestellt werden.
Position von Helmut Weigelt: Stimme zu
Es ist grundsätzlich richtig, dass der SV Werder Bremen an den Kosten für die Polizeieinsätze bei Risikospielen beteiligt wird.
Position von Helmut Weigelt: Lehne ab
Der SV Werder darf und soll nicht an den Kosten beteiligt werden, sondern die Deutsche Fußballiga, die in der letzten Saison 2,45 Milliarden Euro Umsatz erzielte
Die Erhöhung von Steuern und Gebühren darf trotz der Haushaltslage keine Option sein.
Position von Helmut Weigelt: Lehne ab
Einnahmesteigerungen sind wichtig und vertretbare Steigerungen sind zu prüfen.
Bremerhaven soll vom Land Bremen mehr finanzielle Unterstützung erhalten.
Position von Helmut Weigelt: Neutral
Bremen soll viel mehr Flüchtlinge aufnehmen als bisher.
Position von Helmut Weigelt: Neutral
Die Aufnahme von Flüchtlingen ist für mich eine gesellschaftliche und moralische Pflicht.
Für höhere Positionen in der öffentlichen Verwaltung soll es eine Frauenquote geben.
Position von Helmut Weigelt: Stimme zu
Der Hafen soll in der Wirtschaftspolitik stets Vorrang haben.
Position von Helmut Weigelt: Stimme zu
Im Hafen sollen keine Rüstungsgüter umgeschlagen werden.
Position von Helmut Weigelt: Lehne ab
Bremens Häfen sind und bleiben Universalhäfen
Es muss eine Weservertiefung geben, damit künftig größere Schiffe die Bremischen Häfen anlaufen können.
Position von Helmut Weigelt: Stimme zu
Es soll mehr Polizeipräsenz auf den Straßen in Bremen und Bremerhaven geben.
Position von Helmut Weigelt: Stimme zu
Zur Verbesserung der öffentlichen Sicherheit soll es mehr Videoüberwachung auf Straßen und Plätzen geben.
Position von Helmut Weigelt: Lehne ab
Der Kulturetat soll deutlich erhöht werden.
Position von Helmut Weigelt: Lehne ab
Die besthenden Angebote werden finanziert, der Haushalt ermöglichjt keine weitere Ausweitung.
Menschen mit geringem Einkommen sollen den öffentlichen Nahverkehr kostenlos nutzen können.
Position von Helmut Weigelt: Stimme zu
Der Besuch einer Kita soll beitragsfrei werden.
Position von Helmut Weigelt: Lehne ab
Die Haushaltslage lässt ein solches Versprechen nicht zu. Es ist nicht finanzierbar und ferner hat der Ausbau des Betreuungsangebotes Vorrang.
Bremen braucht mehr Innenstadtparkplätze.
Position von Helmut Weigelt: Lehne ab
Um die Belastungen durch Feinstaub und Lärm zu senken, sollen mehr Straßen in Bremen und Bremerhaven verkehrsberuhigt werden. 
Position von Helmut Weigelt: Stimme zu
Angesichts der schwierigen Finanzlage darf die Schließung öffentlicher Einrichtungen wie Museen oder Schwimmbädern kein Tabu sein.
Position von Helmut Weigelt: Lehne ab
Es bedarf immer einer Prioritätenabwägung
Eine Privatisierung von Gewoba, Brepark oder Flughafen ist sinnvoll.
Position von Helmut Weigelt: Lehne ab
Der Senat muss stärker in den Wohnungsmarkt eingreifen, um ausreichend preiswerten Wohnraum sicherzustellen.
Position von Helmut Weigelt: Stimme zu
Alle Fragen in der Übersicht

(...) Auch auf dem SPD eigenen öffentlichen Forum zur bzw. im Vorfeld Ihrer Programmdiskussion gab es keine ernsthafte Diskussion mit Mandatsträgern bzw. Mitgliedern, ledlich ein paar Kommentare von dafür offenbar zuständigen Personen. (...)

Von: Wraf Qrpxre

Antwort von Helmut Weigelt
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) In den Wahlprogrammen aller Parteien lassen sich derzeit Aussagen für mehr Bürgerbeteiligung finden. Wichtigstes Ziel ist dabei, die Demokratie zu stärken und Bürgerinnen und Bürger über die Beteiligung an Wahlen hinaus zu aktiven Gestalterinnen und Gestaltern des Zusammenlebens zu machen. (...)

Von: Hefry haq Qvrgzne Xwrfn

Antwort von Helmut Weigelt
SPD

(...) Einige Kolleginnen und Kollegen haben sich vielleicht nicht angemeldet. Ich erlebe jede Woche viele Anfragen an der Teilnahmen an Umfragen und wissenschaftlichen (Universitäten) Befragungen. Das kann einen aus Zeitgründen überfordern. (...)

%
1 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
7 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.