Frage an
Helmut Brunner
CSU

Sehr geehrter Herr Minister Brunner,

Gesundheit
24. Juli 2013

(...) mir war es sehr wichtig, dass wir im Bayerischen Wald die Chancen, die mit der Energiewende für meine Heimat verbunden sind, konsequent nutzen, aber auch gerade beim Ausbau der Windkraft koordiniert vorgehen, um keine Entwicklungen zu bekommen, die wir später bereuen. Deshalb habe ich sehr früh den Planungsverband Donau-Wald aufgefordert, Vorrang- und Vorbehaltsgebiete aber auch Ausschlussgebiete für Windkraftanlagen auszuweisen. Ein entsprechendes Verfahren läuft derzeit. (...)

Frage an
Helmut Brunner
CSU

Eigentlich möchte ich im September 2013 CSU wählen da ich denke für Bayern wäre es am besten. Auch sehe ich in der Person von Herrn Seehofer als Ministerpräsident für Bayern die bayerischen Belange am besten vertreten.

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
09. Juli 2013

(...) die CSU als einzige rein bayerische Partei erhält mit jeder zusätzlichen Stimme mehr Einflussmöglichkeiten auf die künftigen Entscheidungen in Bundestag und Bundesrat. (...) Wenn Sie bayerischen Interessen und unserer Politik, die auf einen soliden Staatshaushalt baut, auch künftig ein besonderes Gewicht verleihen wollen, sollten Sie deshalb selbstverständlich zur Landtags- und Bundestagswahl gehen! (...)

Frage an
Helmut Brunner
CSU

Sehr geehrter Herr Brunner,

wie berichtet wollen Sie Aufwandsentschädigungen für die Beschäftigung von Mitarbeitern für Ihre Abgeordnetentätigkeit zurückzahlen.

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
06. Mai 2013

(...) Rückblickend muss ich sagen, der Landtag hätte schon viel früher und konsequenter handeln sollen, weil unabhängig von der Arbeitsleistung allein die Beschäftigung eines nahen Angehörigen einen Beigeschmack haben kann. Es genügt nicht, dass solche Dinge rechtlich wasserdicht sind. (...)

Frage an
Helmut Brunner
CSU

wieviele landwirtschaftliche betriebe in deutschland und vorallem im süddeutschen raum wurde chronsicher botulismus nachgewiesen bzw. in erwägung oder kamen in verdacht. wieviele milchviehbetriebe haben wir noch in bayern

Landwirtschaft und Ernährung
01. November 2011

(...) „Chronischer Botulismus“ ist als Krankheitsbild nicht definiert. Bisher gibt es für ein Krankheitsbild, das in Rinderherden mit Milchrückgang, Lähmungen und Todesfällen einhergeht, verschiedene Hypothesen zur Erklärung. (...)

Frage an
Helmut Brunner
CSU

Sehr geehrterHerr Brunner ,

sind Sie für eine Bewerbung Münchens zu den Olympischen Winterspielen 2022 oder den Olympischen Sommerspielen 2024 .

Mit freundlichen Grüssen

Jessica Tannenkamp

Tourismus
16. September 2011

(...) Die Olympischen Spiele 1972 haben eine erhebliche Schubkraft für die Entwicklung der Stadt entfaltet, von der München und sein Umland noch heute profitiert. Denken Sie nur an den Ausbau der U-Bahn oder die Realisierung des Konzepts der „Olympischen Spiele im Grünen“. (...)

Frage an
Helmut Brunner
CSU

Sehr geehrter Herr Brunner,

Finanzen
15. Juli 2011

(...) die Vergabe der Olympischen Spiele durch das Olympische Komitee an Pyeongchang bedeutet zuallererst, dass viele Projekte, die in Oberbayern geplant waren, nun nicht mehr zwingend bis 2018 realisiert sein müssen und dass Bayern bei der Umsetzung dieser Projekte nicht mehr im vollem Umfang auf die Zusage von Kofinanzierungsmitteln des Bundes, die an einem Zuschlag für die Olympischen Spiele gebunden waren, bauen kann. Dies bedeutet, dass verstärkt Landesmittel eingesetzt werden müssen und die Finanzierung und Realisierung der Maßnahmen deutlich schwieriger wird. (...)

Frage an
Helmut Brunner
CSU

Sehr geehrter Herr Brunner,

wir sind ein bäuerlicher Familienbetrieb mit ca. 20 ha.LN und Direktvermarktung Meine Frage zum aktuellen Thema Reaktorsicherheit:

Landwirtschaft und Ernährung
15. März 2011

(...) allgemeine Grenzwerte für radioaktive Stoffe in Böden nach einer - in Deutschland nach wie vor extrem unwahrscheinlichen - Freisetzung aus einem Kernkraftwerk existieren nicht. Entscheidend sind die Grenzwerte für die auf dem Boden produzierten Lebensmittel. (...)

Frage an
Helmut Brunner
CSU

Sehr geehrter Herr Brunner,

Landwirtschaft und Ernährung
07. September 2010

(...) Deshalb sind heute die Themen nachhaltige Landbewirtschaftung, Schonung der natürlichen Ressourcen und Artenschutz wichtige Bestandteile unserer Beratungs- und Bildungsangebote für die Landwirte. Durch die angewandte Forschung vor allem auf den Gebieten der Resistenzzüchtung und der Verbesserung der Ressourceneffizienz leisten die Landesanstalten für Landwirtschaft und Gartenbau einen wichtigen Beitrag zur Reduktion des Einsatzes von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln sowie von Energie in der Landwirtschaft. (...)

Frage an
Helmut Brunner
CSU

Sehr geehrter Herr Minister Brunner,

Landwirtschaft und Ernährung
11. Februar 2010

(...) Es enthält eine Information für den Verbraucher, insbesondere aber wichtige Hinweise für die Überwachungsbehörden und die Handelspartner. Auch wenn in aller Regel die Rohstoffe für die Herstellung der Erzeugnisse aus der Region bzw. dem angegebenen Land stammen, so können aus dem Genusstauglichkeitskennzeichen keine Rückschlüsse auf die Herkunft des Rohstoffs gezogen werden. (...)