Fragen und Antworten

Bundestag 2009 - 2013
Portrait von Hellmut Königshaus
Frage an
Hellmut Königshaus
FDP
Bundestag 2009 - 2013
Portrait von Hellmut Königshaus
Frage an
Hellmut Königshaus
FDP
Bundestag 2009 - 2013
Portrait von Hellmut Königshaus
Frage an
Hellmut Königshaus
FDP
Bundestag 2009 - 2013
Portrait von Hellmut Königshaus
Frage an
Hellmut Königshaus
FDP

Abstimmverhalten

Über Hellmut Königshaus

Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages
Berufliche Qualifikation
Jurist, Leitender Angestellter
Geburtsjahr
1950

Hellmut Königshaus schreibt über sich selbst:

Portrait von Hellmut Königshaus

Geboren am 28. Juli 1950 in Berlin; verheiratet, zwei
Kinder.

1970 – 1972 Wehrdienst als Soldat auf Zeit (Personaloffizier);
1972 – 1977 Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg/Br. und
Berlin; 1977 – 1980 Referendar in Berlin; 1980 – 1986 Richter
(1984-1986 als Justizsprecher) in Berlin; 1986 – 1993 Beamter
(Senatsrat) in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und
Umweltschutz; (1986-1989: Leiter des Senatorenbüros, 1989-1993:
Aufbau und Leitung der Abfallwirtschaftsbehörde); 1993 – 2004
Generalbevollmächtigter eines großen Unternehmens.

Seit 1985 Mitglied der FDP; seitdem verschiedene
Führungspositionen in der Partei, langjährig Beisitzer im
Landesvorstand und einige Jahre stellvertretender
Landesvorsitzender; seit 1994 Justiziar des Landesverbandes; 1989
bis 1993 Bezirksverordneter; derzeit stellv. Bezirksvorsitzender in
Steglitz-Zehlendorf.

1986 – 1993 Mitglied des Verwaltungsrates der Berliner
Stadtreinigung (BSR) als Vertreter des Landes Berlin; 1993 - 2004
Mitglied des Umweltausschusses der IHK Berlin (seit 1995 dessen
Vorsitzender) sowie verschiedener Ausschüsse und Arbeitsgruppen
der deutschen und europäischen Fachverbände der
Entsorgungswirtschaft; 1995 – 2004 Mitglied des Umweltausschusses
des DIHK; 1997 - 2004  Mitglied des Energieausschusses des BDI;
2002 – 2004 Chairman der
Task Force "SGEI"
(Daseinsvorsorge) des europäischen Industrieverbandes UNICE, dort
auch Mitglied des IACO (Industrial
Affairs Committee); seit 2004 Mitglied des Deutschen
Bundestages; seit 2004 stellv. Mitglied des Kuratoriums der
Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft", Berlin; seit 2006
Mitglied im Kuratorium der Georg-Kraus-Stiftung; seit 2006 Mitglied
im Kuratorium von InWent; seit 2006 Mitglied im Aufsichtsrat von
ZIF.

> durch Verzicht ausgeschieden am 20. Mai 2010, Nachfolger
Abgeordneter " target="_blank">www.bundestag.de
Holger Krestel, FDP

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bundestag 2009 - 2013
Mitglied des Parlaments 2009 - 2010

Fraktion: FDP
Wahlkreis
Berlin-Treptow - Köpenick
Wahlkreisergebnis
4,40 %
Wahlliste
Landesliste Berlin
Listenposition
3

Kandidat Bundestag Wahl 2009

Angetreten für: FDP
Wahlkreis
Berlin-Treptow - Köpenick
Wahlkreisergebnis
4,40 %
Listenposition
3

Kandidat Bundestag Wahl 2005

Angetreten für: FDP
Wahlkreis
Berlin-Treptow-Köpenick
Wahlkreisergebnis
2,40 %
Wahlliste
Landesliste Berlin
Listenposition
2

Abgeordneter Bundestag 2005 - 2009

Fraktion: FDP
Wahlkreis
Berlin-Treptow-Köpenick
Wahlliste
Landesliste Berlin
Listenposition
2