Heike Hänsel
DIE LINKE
Profil öffnen

Frage von Qvrgzne WnPbov an Heike Hänsel bezüglich Inneres und Justiz

# Inneres und Justiz 11. Juli. 2012 - 10:50

Sehr verehrte Heike Hänsel,

warum haben Sie sich bisher nicht um die mehr als besorgniserregende Tatsache gekümmert, daß deutsche Verkehrsteilnehmer, also nahezu alle Bürger, nicht finanziell abgesichert sind durch die Haftpflichtversicherung für Kraftfahrer?- Nachweislich werden ausgerechnet schwer Geschädigte nur mit Hinhaltevorschüssen und Vergleichen ruhig gestellt. Schlimm Betroffene mit Dauerschäden legen schlußendlich drauf und belasten die Steuerzahler.

Bei rund 2,5 Mio. Verkehrsunfällen auf unseren Straßen geht es um keine Kleinigkeit. Bis zum Jahrtausendwechsel wurden so viele Unfallopfer auf deutschen Straßen getötet, daß sie und ihre direkten Angehörigen eine Menschenkette um den Äquator bilden könnten. Ein 800 km/h schneller Jet würde zwei Tage und zwei Nächte nur über sehr viele traurige Menschen fliegen.

Und diese gewaltige Entgleisung unserer kollektiven Unfähigkeit, mit der Wissensexplosion und atemberaubenden Fortschritten umzugehen, wird seit vielen Jahren durch Politik und Medien unterstützt. Auch das kann ich beweisen, weil ich mich seit 1995 um dieses unmenschliche Phänomen kümmere wie kaum ein anderer.

Nachdem mehr als 400 Zulassungsstellen sicherstellen, daß bei jeder potentiellen KFZ-Benutzung diese erstaunlich risikobelastete Versicherung bezahlt ist, die Geizkrägen der Nation mit möglichst günstigen Prämien ihre Füße in die Wohnungstüren junger Erwachsener bekommen, und in unserer Ellenbogengesellschaft Monat für Monat Zigtausende in die Zermürbungsfalle laufen und Juristen unterstützen, sich mit Unrecht zu korrumpieren, sollte dringend Durchgreifendes geschehen!

Es würde sich für alle lohnen. Denn hier versteckt sich ein jährliches Spartpotential in dreistelliger Milliardenhöhe ...!! Wir vergeuden volkswirtschaftlche Ressourcen, verarmen mit aller Rechtsgewalt Wohlstandsopfer zugunsten von Leuten, die nicht mehr wissen, wohin mit dem Geld und pumpen damit jede Menge Gift in unser Zusammenleben.

Danke und schöne Grüße!

Von: Qvrgzne WnPbov

Antwort von Heike Hänsel (LINKE)

Sehr geehrter Herr Jacobi,

wir hatten Ihre Frage an das Büro der Bundestagsabgeordneten Frau Enkelmann weitergeleitet. Sie ist für die Fraktion DIE LINKE Mitglied im Ausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Sie haben Ihr eine ähnliche Anfrage geschickt und bereits eine Antwort von ihr erhalten. Ich hoffe, dass diese Antwort einige Ideen für Ihr Engagement für die Absicherung von Verkehrsteilnehmer/innen liefern konnte.

Ihnen alles Gute,
mit freundlichen Grüßen im Auftrag von Heike Hänsel -

Lucie Billmann