Frage an
Gustav Herzog
SPD

Bei befristeten Verträgen und Leiharbeitsverhältnissen wird das unternehmerische Risiko in vollem Umfang auf Arbeitnehmer und Staat (durch Arbeitslosenunterstützung) abgewälzt.

Arbeit und Beschäftigung
28. August 2013

(...) Im Bereich der Leih- und Zeitarbeit soll es aber nicht nur bei der Einführung des oben beschriebenen „Equal-Pay-Prinzip“ bleiben. Wir wollen außerdem den Einsatz von LeihabeitnehmerInnen als Streikbrecher verbieten und die zunehmend verbreitete konzerninterne Verleihung durch Leiharbeitsgesellschaften der Unternehmen werden wir untersagen. (...)