Gerold Reichenbach
SPD

Frage an Gerold Reichenbach von Zvpunry Fpuäsre bezüglich Bildung und Erziehung

12. September 2008 - 17:25

Guten Tag Herr Reichenbach,

auch in diesem Jahr habe ich mich über das Thema Schülerbeförderungskosten geärgert und im Gegensatz zum Vorjahr muss ich das jetzt mal loswerden.
Mein Tochter besucht die Gesamtschule im Nachbarort Goddelau. Der zu Fuß zurückzulegende Schulweg führt über Straßen außerorts und kann m.E. nicht als gesicherter Schulweg gelten. Daher haben wir uns entschlossen unsere Tochter mit dem Bus fahren zu lassen. Da die kürzeste Entfernung zur Schule wenige Meter kürzer als 3 KM ist, müssen wir die Fahrtkarte vollständig selbst bezahlen. Wohingegen einige Schulkameradinnen und Schulkameraden deren Entfernung wenige Meter mehr beträgt, die Fahrtkosten erstattet bekommen.Ich halte diesen Sachverhalt für unsozial und hätte hierzu gerne einmal Ihre Meinung gehört und ob es zu diesem Thema Bestrebungen zur Änderung gibt. Im Wahlkampf habe ich vernommen, dass nur die Kreis GG in Hessen eine solche Regelung übernommen hat. Denn es ist eine Kann-Regelung. Dh. der Kreis kann, muss aber diese Zahlungen nicht verlangen. Mir ist bewußt, das es hier finanzielle Zwänge aus dem Haushalt des Kreises gibt. Dann ist halt das Land Hessen gefrragt.

Freundliche Grüße

Michael Schäfer

Frage von Zvpunry Fpuäsre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.