Frage an Gernot Erler von Wbnpuvz Qbeznaa bezüglich Finanzen

05. Juni 2009 - 15:24

Sehr geehrter Herr Erler,

wie stehen Sie eigentlich zu den letzten Äußerungen des Herrn Steinbrück? Was dieser Herr mit seiner unnachahmlichen Art anrichtet ist einfach gesagt eine Schande! Ich fahre jedes WE in die Schweiz, da meine Freundin dort arbeitet und wohnt. Seit den Verbalattacken der Herren Müntefering/Steinbrück vermeide ich es dort als deutscher Staatsbürger erkannt zu werden.
Gerade wir hier im Südwesten sind doch auf gute Nachbarschaft angewiesen.
Warum legt sich dieser Herr nicht mit Großbritannien, Frankreich und den USA in gleicher Weise an? Auf deren Gebiet oder Einflußbereich gibt es ebenfalls Steueroasen. Oh, und Portugal nicht vergessen (Madeira).
Auf meine Stimme bei den nächsten Wahlen müssen Sie leider verzichten.
M.E. wird so erst recht Politikverdrossenheit befördert.

Mit freundlichen Grüßen

Joachim Dormann

Frage von Wbnpuvz Qbeznaa
Antwort von Gernot Erler
12. Juli 2009 - 09:04
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat

Sehr geehrter Herr Dormann,

bereits unmittelbar nach den Äußerungen von Finanzminister Peer Steinbrück hatte sich Außenminister Frank-Walter Steinmeier dafür ausgesprochen, die öffentliche Debatte nicht weiter anzuheizen, sondern auf den Kern der Sache zurückzuführen. Auch ein Treffen von Finanzminister Steinbrück mit Schweizer Parlamentariern hat zu einer Entspannung der Situation beigetragen.

Immerhin konnte der Finanzminister bei der Bekämpfung von Steuerhinterziehung und Steueroasen Erfolge verbuchen. Anlässlich des Treffens von Teilnehmern aus 20 EU- und OECD-Staaten zur Bekämpfung von Steuerhinterziehung im Bundesfinanzministerium kam er mit seinem Amtskollegen aus der Schweiz zu ganz konkreten Vereinbarungen.

Mit freundlichen Grüßen

Gernot Erler