Fragen und Antworten

Über Gerlinde Schermer

Ausgeübte Tätigkeit
selbstständige Steuerbevollmächtigte
Berufliche Qualifikation
Dipl. Betriebswirtin (FH)/Steuerbevollmächtigte
Geburtsjahr
1956

Gerlinde Schermer schreibt über sich selbst:

Portrait von Gerlinde Schermer

Zur Person

geboren am 18. Februar 1956 in Stolberg/Harz, eine Tochter

Dipl. Betriebswirtin (FH)/Steuerbevollmächtigte

von 1977 bis 1990 in mehreren Unternehmen Leitungspositionen in den Bereichen Rechnungsführung, Wirtschaftsberatung, Planungskoordinierung und Ökonomie in Erfurt und Berlin

seit 1990 für Berlin-Friedrichshain in der Politik

seit 1990 selbstständige Steuerbevollmächtigte

Parteipolitsches Engagement
seit 1990 Sozialdemokratin
1990 - 1998 Mitglied des Landesvorstandes der Berliner SPD
von 1994 - 1996 Stellvertr. Landesvorsitzende
1990 - 2004 Arbeitsgemeinschaft der Selbstständigen (AGS) der SPD
von 1990 - 1991 Vorsitzende der AGS der SPD Ostberlin
von 1991 - 2004 Stellvertr. Vorsitzende
1991 - 1999 Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses, Wirtschaftsausschuss
1992 - 1994 Kreisvorsitzende SPD Friedrichshain
seit 2000 Vorsitzende der Abteilung 12 - SPD Friedrichshain/Kreuzberg
Außerparlamentarisches Engagement

Mitglied im Verein "Gegen Vergessen und für Demokratie"

Unterstützung der detuschlandweiten Kampagne "PPP-Irrweg" von Attac

Vertrauensperson des Volksbegehrens "Unser Wasser"

Mitglied der Bürgerinitiative "Berliner Wassertisch"

Gründungsmitglied des Vereins "Gemeingut in BürgerInnenhand"

Widerstand gegen die Bahn-Privatisierung

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidatin Berlin Wahl 2011

Angetreten für: SPD
Wahlkreis
Friedrichshain-Kreuzberg WK 5
Wahlkreisergebnis
21,30 %

Politische Ziele

Auf den Punkt gebracht – meine politischen Schwerpunkte und Ziele:
  • Sicherung der Daseinsvorsorge in öffentlicher Hand, das betrifft u. a. städtische Wohnungen, aber auch Kindergärten und Jugendeinrichtungen
  • Kostengünstige Rekommunalisierung der Berliner Wasserbetriebe
  • Sicherung der S-Bahn als Ganzes - keine Teilausschreibung von Strecken
  • Unbefristete Einstellung von qualifizierten Lehrkräften für die Bildung unserer Kinder an den öffentlichen Schulen
  • Ausreichende Versorgung mit Kita- und Grundschulplätzen
  • Soziale Mietenpolitik für die Berlinerinnen und Berliner
Für unser Wasser! Für bezahlbare Mieten! Für ausfinanzierte Bildung!