Gerhard Lein

| Kandidat Hamburg 2011-2015
Jahrgang
1944
Wohnort
Hamburg-Lohbrügge
Berufliche Qualifikation
Volks- und Realschullehrer (Studienfächer: ev. Religion, Geschichte). Leiter einer Gesamtschule
Ausgeübte Tätigkeit
Pensionär
Parlament
Hamburg 2011-2015
Wahlkreisergebnis
%
Wahlkreis
Bergedorf

Die politischen Ziele von Gerhard Lein

Über Gerhard Lein

Lieber Gerd,

seit fast 2 Jahren versuchen wir ( Grundschule Rahewinkel, jetzt Ganztagsgrundschule) eine Fragen zu klären, was uns bisher...

Von: Sybille Marks

Antwort von Gerhard Lein (SPD)

(...) Sie hat mich auf ein Problem gelenkt, von dem ich bislang nicht einmal ahnte, dass es überhaupt existieren könnte. Eltern zahlen Essensgebühren in ihrer Ganztagsschule _und _(weil sie eine Anschlussbetreuung nach 16 Uhr im Hort benötigen) auch noch mal im Hort. (...)

Sehr geehrter Herr Lein,

Als Hamburger Sport- und Schwimmlehrer interessiert mich die Frage, wie eine SPD-geführte Regierung mit dem Schul-...

Von: Dieter Tempke

Antwort von Gerhard Lein (SPD)

(...) 1. Die SPD hat auf ihrem Landesparteitag Anfang 2010 mit großer Mehrheit entschieden, den Schwimmunterricht wieder in die Verantwortung der Sportlehrinnen und -lehrer geben zu wollen. Dies auch vor dem Hintergrund, dass die Ergebnisse des privatisierten Schwimmunterrichts bei Bäderland, nicht dem entsprechen, was gewollt, vereinbart und notwendig ist. (...)

Sehr geehrter Herr Lein!
Ich unterstütze den Ansatz Inklusion grundsätzlich nicht in Frage zu stellen. Allerdings ist es meiner Kenntnis...

Von: Torsten Schulz

Antwort von Gerhard Lein (SPD)

(...) Wir Sozialdemokraten haben klipp und klar erklärt, dass wir die Integrationsklassen und die integrativen Regelschulen als Modelle dafür sehen, wie Inklusion fortgeführt werden soll. Bei erheblicher Ausweitung der Nachfrage durch den Rechtsanspruch der Eltern auf integrative Beschulung für ihr behindertes oder von Behinderung bedrohtes Kind müssen wir allerdings viele Schulen gewinnen, deren Personal sich dieser Aufgabe stellt. Das gibt zweifelsohne Übergangsprobleme. (...)

Ich habe zwei Fragen:

Schulfrieden für 10 Jahre, heißt das, wir wollen kein längeres gemeinsames Lernen mehr? Das wäre bitter und lässt...

Von: Dieter Bettels

Antwort von Gerhard Lein (SPD)

(...) nach dem gescheiterten Volksentscheid zur Verlängerung der Grundschulzeit um zwei Jahre, haben wir erklärt, dass die Frage der Schulstrukturen über 10 Jahre nicht nicht Wahlkampfthema sein soll. Wie Sozialdemokraten hatten uns bekanntlich auch zur Primarschule bekaPrimarschulech aber auch erhebliche weitere Verbesserungen die diesen Allparteienvorschlag hineinverhandelt, die auch heute noch gelten: Deutlich kleinere Klassen mit feste Klassenobergrenzen, Abschaffung des Büchergeldes u.a.m..Wirwollen die jetzt eingeführte Struktur von Grundschule, Stadtteilschule und Gymnasium für die kommenden 10 Jahre akzeptieren und inhaltlich ausbauen, d.h. für eine nachdrückliche Verbesserung des Unterrichts arbeiten. (...)

Guten Morgen,

gibt es unter einer SPD geführten Regierung eine Erhöhung der Grundsteuer im Jahre 2012? Ist daran gedacht, die...

Von: Rolf Gaffrey

Antwort von Gerhard Lein (SPD)

(...) Darüber wird in den Gremien nicht diskutiert. Die Beamtengehälter werden nicht gekürzt. Die Absichten der alten Regierung, die Sonderzahlungen (Weihnachtsgeld) bei Beamten zu kürzen bzw. (...)

%
5 von insgesamt
5 Fragen beantwortet
1 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.