Fragen und Antworten

Frage an
Georg Friedrich Diederichs
Partei für Gesundheitsforschung

(...) Wenn es künftig um das Überspringen der 5 %-Hürde im Bund oder den Ländern geht ... würden Sie ein Bündnis aus "kleinen" Parteien befürworten, wenn: 1. (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
21. Mai 2019

(...) Eine Zusammenarbeit mit extremen Parteien des rechten wie des linken politischen Rands kommt für uns daher nicht in Frage. Ansonsten sind wir als Ein-Themen-Partei, deren einziges Ziel es ist, die Gesundheitsforschung mit mehr staatlichen Mitteln voranzubringen, für die Zusammenarbeit mit allen offen, die uns beim Erreichen dieses Ziels unterstützen. Ich persönliche favorisiere dabei, wie eingangs bereits gesagt, den engeren Zusammenschluss demokratisch ausgerichteter Kleinparteien in Form von Wahlbündnissen auf allen Ebenen politischer Willensbildung. (...)

Frage an
Georg Friedrich Diederichs
Partei für Gesundheitsforschung

(...) soll sich die von Ihnen geforderte staatliche Finanzierung von Gesundheitsforschung nur auf die typischen Alterskrankheiten beschränken? (...)

Gesundheit
21. April 2019

(...) die Partei für Gesundheitsforschung setzt sich deshalb für eine bessere staatliche Finanzierung der Forschung gegen Alterskrankheiten ein, weil in diesem Bereich sowohl qualitativ als auch quantitativ die größte Notwendigkeit besteht. Qualitativ, weil es sich bei den typischen Alterskrankheiten um schwere, fortschreitende Erkrankungen handelt. (...)

Frage an
Georg Friedrich Diederichs
Partei für Gesundheitsforschung

(...) die Ökonomin Mariana Mazzucato hat am Beispiel der Firma Apple sehr schön aufgezeigt, wie Konzerne von staatlicher Grundlagenforschung profitieren. Keine einzige der Schlüsseltechnologien des iPhone wurde selbst entwickelt, von den enormen Gewinnen fließt aber so gut wie nichts zurück. (...)

Gesundheit
19. April 2019

(...) zugegeben: für das in der Frage aufgeworfene Problem haben wir noch keine endgültige Lösung. Für uns ist erst einmal wichtig, dass mehr staatlich finanzierte Gesundheitsforschung betrieben und wirksame Medizin gegen die typischen Alterskrankheiten wie Krebs, Alzheimer, Herzinfarkt, Schlaganfall, Diabetes Typ 2 und Parkinson entwickelt wird. Bis dahin wird es noch etliche Jahre dauern. (...)

Über Georg Friedrich Diederichs

Ausgeübte Tätigkeit
Rentner
Berufliche Qualifikation
Krankenpfleger/ Päd. Mitarbeiter
Geburtsjahr
1954

Georg Friedrich Diederichs schreibt über sich selbst:

Aufgestellt aus dem Landesverband Hessen.
Wie wichtig die Gesundheit ist sieht man nicht zuletzt daran, dass es zwar Tausende von Krankheiten gibt, aber eben nur EINE Gesundheit.  Ich selber bin Krebspatient, leide an einer koronaren Herzerkrankung und bin Typ 2-Diabetiker. Schon aus dieser gesundheitlichen Betroffenheit heraus hat die Gesundheitsforschung und die Entwicklung wirksamer Medizin gegen diese Krankheiten einen hohen persönlichen Stellenwert für mich. Weil die Entscheidungen über den Forschungsetat in den jeweiligen Parlamenten getroffen werden, sehe ich hier eine wichtige politische Handlungebene. Man kann nur etwas erreichen, wenn man sich dafür einsetzt. Das tue ich mit und in der Partei für Gesundheitsforschung.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidat EU-Parlament Wahl 2019

Wahlkreis: Bund
Wahlkreis:
Bund
Wahlliste:
Bundesliste
Listenposition:
5

Politische Ziele

Gesundheit ist vielleicht nicht alles - aber ohne Gesundheit ist alles nichts. Deshalb engagiere ich mich für die schnellere Entwicklung wirksamer Medizin gegen Alterkrankheiten wie Krebs, Alzheimer, Diabetes Typ 2, Schlaganfall, Herzinfarkt, Makuladegeneration, Arthrose, Osteoporose und Parkinson. Die Partei für Gesundheitsforschung ist eine Ein-Themen-Partei mit dem Ziel, die Gesundheitsforschung in Deutschland und in Europa vermehrt zu untertützen. Alterbedingte Krankheiten wie die oben genannten betreffen jeden Menschen ab einem gewissen Alter und verursachen viel Leid und Kosten. Altersbedingte Krankheiten werden durch bestimmte Veränderungen innerhalb und außerhalb der Zellen verursacht. Durch Reparatur dieser Veränderungen auf molekularer und zellulärer Ebene wird es in Zukunft wahrscheinlich möglich sein, diese Krankheiten zu heilen und zu vermeiden. Je mehr Forschung auf diesem Gebiet betrieben wird, desto größer ist die Chance auf die zeitnahe Enticklung wirksamer Medizin gegen Alterskrankheiten. Deshalb setzt sich die Partei für Gesundheitsforschung dafür ein, mehr Forschungseinrichtungen in Deutschland und in Europa zu errichten, die an diesem Thema arbeiten, und mehr Wissenschaftler in den dafür relevanten Gebieten auzubilden. Zur Erreichung dieses Ziels fordert die Partei für Gesundheitsforschung eine deutliche Aufstockung von Forschungsgeldern durch die Parlamente - sowohl auf Bundes- als auch auf europäischer Ebene! Dabei ist die Partei bereit, mit anderen Parteien des demokratischen Spektrums zusammen zu arbeiten. Hier der Link zu unserem Wahlprogramm für die Europawahl sowie zu unserer Kandidatenliste: https://www.parteifuergesundheitsforschung.de/wahlprogramm-der-partei-fu... https://www.parteifuergesundheitsforschung.de/europawahl-2019