Frage an Friedrich Merz von Znevhf Fgehoraubss bezüglich Wirtschaft

18. Januar 2009 - 22:47

Sehr geehrter Herr Friedrich Merz,

sie sind in meinen Augen einer der wenigen verbliebenen vernünftigen CDU-Politiker. Nach der Lektüre ihres Buches "Mehr Kapitalismus wagen" frage ich mich allerdings, wie lange sie es noch in einer Partei aushalten, die für die Verstaatlichung von Privatunternehmen mit Liquiditätsproblemen steht.

mit freundlichen Grüßen
Marius Strubenhoff

Frage von Znevhf Fgehoraubss
Antwort von Friedrich Merz
28. Januar 2009 - 10:36
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 2 Tage

Sehr geehrter Herr Strubenhoff,

vielen Dank für Ihre Frage vom 18. Januar auf der Internetseite www.abgeordnetenwatch.de.

Täglich erreichen mich viele unterschiedliche Anfragen aus meinem Wahlkreis und dem ganzen Bundesgebiet. In vielen Zuschriften bitten mich Bürger oder Unternehmen mit persönlichen Anliegen um Hilfe. In anderen äußern die Schreiber Bedenken gegen Gesetzesvorhaben und bieten gleichzeitig Lösungsansätze an und wieder andere möchten eine persönliche Einschätzung von mir zu aktuellen politischen Themen. Gemeinsam ist all diesen Zuschriften, dass sie individualisierbar sind. Mir ist es daher möglich, die Antwort, die häufig auch ganz private Dinge umfasst, direkt an den Absender zu richten.

Dies ist bei Fragen über abgeordnetenwatch.de anders. Zum einen ist aus der Frage nicht er-sichtlich, wer dort konkret fragt – sie ist somit nicht individualisierbar – und zum anderen würde die Antwort einer breiten Öffentlichkeit zugänglich, die möglicherweise auch private Themen umfasst. Ich habe mich daher entschieden, Fragen die mich über abgeordnetenwatch.de erreichen, grundsätzlich nicht zu beantworten.

Jeder Bürger kann sich mit mir, wie mit jedem anderen Abgeordneten des Deutschen Bundestages, in vielfältiger Weise auf direktem Weg austauschen, sei es per Brief, E-Mail, Fax oder telefonisch. Ich bitte Sie gleichzeitig, insbesondere bei Anfragen, die Sie per E-Mail an mich richten, Ihre Anschrift und Ihre Telefonnummer anzugeben, unter der ich Sie gegebenenfalls auch persönlich erreichen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Friedrich Merz