Portrait von Friedrich Jeschke
Friedrich Jeschke
Volt
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Friedrich Jeschke zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Wie möchten Sie ein bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch eine bedarfsdeckende, flexible und hochwertige Betreuung sicherstellen? Änderung des Personalschlüssel im KiBiz und Finanzierung?

Sehr geehrter Herr Jeschke,
ich bin stellvertretende Vorsitzende des JAEB in Kerpen. Mein jüngster Sohn besucht die Kita Spielkiste in Kerpen-Horrem.

In meiner Funktion als Vertreterin der Elternschaft der Kindergartenkinder in Kerpen möchte ich Ihnen als Kandidat*in zur Landtagswahl für den Wahlkreis Rhein-Erft-Kreis II am 15.05.2022 ein paar Fragen stellen, die ich Sie bitte, noch vor der Wahl zu beantworten. Mir ist bewusst, dass das recht kurzfristig ist, jedoch ist das Thema Personalausstattung und Betreuungsqualität in den Kitas gerade aufgrund des Streiks der Erzieher*innen brandaktuell geworden. Ich werde Ihre Antworten der Elternschaft zur Verfügung stellen, so dass sich die Eltern ein Bild aller Kandidaten im Zusammenhang mit diesem Thema machen können.

Frage von Jennifer C. am
Portrait von Friedrich Jeschke
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 1 Stunde

Vielen Dank für Ihre Frage Frage Frau C. Ich bitte um Verständnis, dass aufgrund der kurzfristigen Anfrage eine Antwort kompakt ausfällt. 

Mehr Personal, dass besser bezahlt ist und mehr Wertschätzung erhält sind ein wesentlicher Teil der angepackt werden muss. Dabei sollte es auch für Quereinsteiger*innen Möglichkeiten geben. Die Anreize sich neu zu orientieren fehlen, da in der Übergangszeit das Geld fehlt die eigene Miete zu bezahlen. Ich persönlich sehe einige Ansätze hier mehr personal zu gewinnen - nicht nur, aber auch durch mehr Lohn. Ich finde dass Menschen, die sich um unsere Kinder mit Herz und Seele kümmern, nicht weniger verdienen dürfen als viele vergleichbare Teamleiter*innen-Positionen. 

Meine Frau und ich haben genau die Situation, dass uns kein Platz zugeteilt wurde für unser Kind. Dadurch haben wir unser Kind auf einer privaten Kita und man sieht also, was geht, wenn Bezahlung und Möglichkeiten stimmen. Die Verwaltungen und Familienbüros brauchen mehr Personal und gleichzeitig weniger Bürokratie. Auch sollte im KiBiz nachgeschärft werden, dass es Ansprechstellen gibt, wenn Kommunen / Städte Fristen nicht einhalten. Wir können uns die juristische Begleitung gerade leisten. Viele nicht. Das ist ungerecht und muss angepasst werden. Vor allem sollte es aber gar nicht erst soweit kommen.