Jahrgang
1954
Berufliche Qualifikation
Industriekaufmann, Gewerkschaftssekretär
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Arbeit und Soziales
Wahlkreis

Wahlkreis 8: Segeberg - Stormarn-Nord

Liste
Landesliste Schleswig-Holstein, Platz 3

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2005-2009
Parlament beigetreten
30.11.1993
Alle Fragen in der Übersicht
# Arbeit 22Sep2009

seit 26. märz 2009 ist das übereinkommen der vereinten nationen für menschen mit behinderung in deuschland verbindlich.

Laut artikel 27...

Von: znegva unregyr

Antwort von Franz Thönnes
SPD

(...) Dabei sollen zum einen der Schutz von behinderten Menschen vor Diskriminierungen gewährleistet und zum anderen besondere Fördermaßnahmen vorgesehen werden. Die Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben wird in Deutschland durch ein differenziertes Leistungsspektrum gefördert. Der Schutz behinderter Menschen vor Diskriminierungen soll durch das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz gewährleistet werden. (...)

# Gesundheit 6Sep2009

Sehr geehrter Herr Thönnes

private Aufkäufer wollen mit Krankenhäusern Profit machen, dies geht jedoch nur auf Kosten der Löhne, da andere...

Von: hqb Tregyre

Antwort von Franz Thönnes
SPD

(...) Eine mögliche Privatisierung des Universitätsklinikum Schleswig-Holstein würde in die Verantwortung des Landtages von Schleswig-Holstein fallen. Meine Auffassung deckt sich mit dem Wahlprogramm der SPD Schleswig-Holstein. (...)

# Finanzen 13Aug2009

Sehr geehrter Herr Thönnes,

Bonn:
Können wir uns in Zeiten knapper Kassen eigentlich noch den Luxus zweier Haupstädte leisten ? Was...

Von: Ynef Urvxraf

Antwort von Franz Thönnes
SPD

(...) In diesem Fall steht es den Mitgliedern jedoch frei die Kasse zu wechseln. Für den Fall, dass die Krankenkassenbeiträge doch erhöht werden müssen, können Sie sich darauf verlassen, dass sich die SPD-Bundestagsfraktion für eine paritätische Aufteilung zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern einsetzen wird. Bereits bei der zum 1. (...)

Sehr geehrter Herr Staatssekretär Thönnes,

in einer parlamentarischen Demokratie, in einem Rechtsstaat, kommt zuerst das ´Wort´ und dann...

Von: Ibyxre Uvytreg

Antwort von Franz Thönnes
SPD

(...) Die Rentenversicherungsträger verfahren seit 1992 nach diesen Regelungen, ohne dass die Sozialgerichtsbarkeit oder das Bundesverfassungsgericht diese Verfahrensweise beanstandet haben. Das spricht unseres Erachtens überzeugend dafür, dass die Rentenversicherungsträger entsprechend den Vorgaben des Gesetzgebers handeln. (...)

Hallo Herr Thönnes,

obwohl ich ein regelmäßiger und auch kritischer Nutzer des Internets bin, hat mich die heutige Meldung zur Weitergabe...

Von: Uraqevx Jrffry

Antwort von Franz Thönnes
SPD

(...) Damit meinen Sie sicherlich dass "Gesetz zur Erschwerung des Zugangs zu kinderpornographischen Inhalten in Kommunikationsnetzen". Bitte nehmen Sie dabei zur Kenntnis, dass der von Ihnen geschilderte Umstand einer Kriminalisierung durch unverschuldetes Aufrufen einer Internetseite mit kinderpornographischem Inhalt durch die SPD-Bundestagsfraktion aus dem Gesetz herausverhandelt wurde. Das Gesetz dient ausschließlich der Prävention. (...)

# Wirtschaft 26Juni2009

Ist nachhaltiges wirtschaften mit einem Geldsystem, das auf eine dauerhaft exponentiell wachsende Geld- / Schuldenmenge angewiesen ist um nicht zu...

Von: Gubefgra Oüuyvtra

Antwort von Franz Thönnes
SPD

(...) Aber für Sie in aller Kürze. Ein nachhaltiges Wirtschaften halte ich bei einem regulierten Finanzmarkt und einer seriösen Haushaltspolitik für möglich. Bis zur Finanzmarktkrise hat Bundesfinanzminister Peer Steinbrück gezeigt, dass ein ausgeglichener Bundeshaushalt keine Utopie ist. (...)

# Finanzen 29Mai2009

Wenn schon die Argumente der Fachwelt (Peter Bofinger und Wissenschaftskollegen) und der Gewerkschaften gegen eine grundgesetztlich verankerte...

Von: Hqb Seöuyvpu

Antwort von Franz Thönnes
SPD

(...) Dem von dir angesprochenen Gesetzesentwurf habe ich zugestimmt. Die Gründe hierfür sind, dass ich eine Schuldenbegrenzung öffentlicher Haushalte im Interesse künftiger Generationen und zur langfristigen Sicherung politischer Handlungsmöglichkeiten grundsätzlich für richtig und notwendig halte und weil es gelungen ist, das Kooperationsverbot des Artikels 104b Grundgesetz, wenn auch nur geringfügig, zu lockern. Hinzu kommt, dass es sich um einen Kompromiss der unterschiedlichen Vorstellungen von Bund und Ländern handelt. (...)

Sehr geehrter Herr Thönnes,

auf Ihrer Homepage ist der schöne Satz "Eine Demokratie lebt davon, dass sich die Bürgerinnen und Bürger an ihr...

Von: Senamvfxn Wnxbof

Antwort von Franz Thönnes
SPD

Sehr geehrte Frau Jakobs,

vielen Dank für Ihre Frage, die Sie mir über Abgeordnetenwatch.de gestellt haben.

Dass Sie einen so...

Sehr geehrter Herr Thönnes,
ich habe in meiner Freizeit Forschungen angestellt(in den Jahren 2004 und 2005) und möchte diese veröffentlichen...

Von: Qraavf Obeauösg

Antwort von Franz Thönnes
SPD

Sehr geehrter Herr Bornhöft,

vielen Dank für Ihre Frage vom 25. Mai 2009, in der Sie mich um Unterstützung bei der Weitergewährung Ihrer...

Sehr geehrter Herr Thönnes,

ich wende mich mit einer Frage an Sie, die nicht zu Ihren parlamentarischen Themenschwerpunkten gehört. Da Sie...

Von: Puevfgbcu Evcpxr

Antwort von Franz Thönnes
SPD

(...) Mit diesen Änderungen werden auch die wesentlichen Forderungen des Bundesrates sowie der Experten aus der Bundestagsanhörung berücksichtigt. Zudem tragen wir Bedenken aus der Internet-Community Rechnung, mit dem Gesetz würde eine Infrastruktur aufgebaut, die zu anderen Zwecken als der Sperrung kinderpornografischer Inhalte genutzt werden könnte. Dies wird durch das Gesetz gerade ausgeschlossen. (...)

Sehr geehrter Herr Thönnes,

vor dem Hintergrund zunehmender Politikverdrossenheit empfinde ich es schon des längeren als besonders...

Von: Qrgyrs Xyrvaryfra

Antwort von Franz Thönnes
SPD

(...) In der Bundesrepublik Deutschland hat jeder Bürger und jede Bürgerin das Recht sich an Wahlen zu beteiligen. Niemand muss wählen gehen. Es ist die freie Entscheidung des Einzelnen. (...)

Sehr geehrter Herr Thönnes,

ich danke für Ihre Antwort vom 22.04.2009 auf meine Frage vom 01.03.2009.
Ihre Antwort ist für mich...

Von: Fgrssra Yrepu

Antwort von Franz Thönnes
SPD

Sehr geehrter Herr Lerch,

vielen Dank für Ihre Frage vom 10. Mai 2009, zum Fremdrentengesetz (FRG).

Entsprechend meiner Antwort an...

%
64 von insgesamt
64 Fragen beantwortet
58 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bundestagswahlrecht

03.07.2009
Dagegen gestimmt

AWACS-Einsatz in Afghanistan

02.07.2009
Dafür gestimmt

Patientenverfügung (Stünker-Antrag)

18.06.2009
Dafür gestimmt

Internetsperren

18.06.2009
Dafür gestimmt

Schuldenbremse

29.05.2009
Dafür gestimmt

Verlängerung Kosovo-Einsatz

28.05.2009
Dafür gestimmt

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.