Fragen und Antworten

Abstimmverhalten

Über Franz Müntefering

Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Berufliche Qualifikation
Industriekaufmann
Geburtsjahr
1940

Franz Müntefering schreibt über sich selbst:

Geboren am 16. Januar 1940 in Neheim-Hüsten; verheiratet, zwei Töchter.
Volksschule. Lehre als Industriekaufmann.
1957 bis 1975 Kaufmännischer Angestellter in der metallverarbeitenden Industrie.
Mitglied der IG Metall.
Seit 1966 Mitglied der SPD, 1974 bis 1998 im Vorstand des SPD-Bezirks Westliches Westfalen, ab 1992 Vorsitzender, 1998 bis 2001 Vorsitzender des SPD-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen, ab 1992 Mitglied im Parteivorstand, 1995 bis 1998 Bundesgeschäftsführer der SPD, von Dezember 1999 bis Oktober 2002 Generalsekretär der SPD, 21. März 2004 bis 15. November 2005 Vorsitzender der SPD. 1969 bis 1979 Stadtrat/Amtsvertretung Sundern. 1992 bis 1995 Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Nordrhein-Westfalen. 1995 bis 1998 Mitglied des Landtages von Nordrhein-Westfalen.
Mitglied des Bundestages vom 10. Juni 1975 bis 8. Dezember 1992 und seit 1998; 27. Oktober 1998 bis 17. September 1999 Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen. September 2002 bis November 2005 Vorsitzender der SPD-Fraktion; 22. November 2005 bis 21. November 2007 Bundesminister für Arbeit und Soziales und Vizekanzler, vom 18. Oktober 2008 bis zum 14. November erneut Vorsitzender der SPD.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bundestag
2009 - 2013

Fraktion: SPD
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Nordrhein-Westfalen
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlliste:
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition:
1

Abgeordneter Bundestag
1997 - 2009

Fraktion: SPD
Wahlliste:
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition:
1
Startdatum: