Portrait von Ekkard Büdenbender
Ekkard Büdenbender
DIE LINKE
100 %
/ 3 Fragen beantwortet

Wie wollen sie den Einsatz von Open Educational Ressources (OER) fördern?

Sehr geehrter Herr Büdenbender,
Bildung und Digitalisierung sind in aller Munde, aber wenn ich sehe, dass sämtliche Ämter teure Microsoft Lizenzen erwerben (oder gegen die Empfehlung des CCC die LucaApp Lizenzen teuer einkaufen), dann erwarte ich leider keinen glücklichen Ausgang bei der Digitalisierung der Bildung. Jedem ist klar, auch hier kommt niemand mit Stift und Papier durch die Zukunft, doch profitorientierte Unternehmen stehen schon mit Lizenz- und Abomodellen in den Startlöchern.
OpenSource-Projekte und OpenEducationalRessources verlangen viel von den Beteiligten ab und können ohne staatliche Förderung nicht mithalten mit Anbietern mit teuren Lizenzmodellen.
Die Förderung von offen zugänglichen Datensätzen könnte nicht nur in der Schulbildung, sondern auch in der Stärkung nicht profitorientierter KI Anwendungen Früchte tragen.
Gibt es bei Ihnen oder in Ihrer Partei Bestrebungen solche Infrastrukturen zu stärken?

Frage von Felix B. am
Portrait von Ekkard Büdenbender
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 3 Tage

Guten Tag Herr Barteit, vielen Dank für Ihre Frage. 

DIE LINKE will Entwicklung und Betrieb von Open-Source-Betriebssystemen und Anwendungen staatlich fördern, um die Nachvollziehbarkeit, Kontrolle und Verbesserung der Systeme zu ermöglichen. Die Möglichkeit der Überprüfung hilft, Fehler zu finden und auszubessern, auch ehrenamtlich und nicht nur über Verträge und Geldfluss mit Softwarefirmen. Mit der Förderung von Open-Source-Technologien lässt sich die Entwicklung von Privacy-by-Design-Standards verbinden. Öffentliche Stellen müssen zur Anwendung von Open-Source-Technologie verpflichtet werden, um die vollständige Kontrolle der Behörden und der Gesellschaft über die eingesetzte Technologie zu gewährleisten.  Der Bund soll Geld zur Verfügung stellen, um auch die Instandhaltung von freien Betriebssystemen zu unterstützen. Die Interessen von Nutzer*innen und Beschäftigten am Schutz ihrer Daten und Persönlichkeitsrechte bei der Nutzung digitaler Systeme müssen gegenüber dem Interesse der Unternehmen, durch Aus- und Verwertung möglichst großer Datenmengen neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, verteidigt werden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen

Ekkard Büdenbender

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Ekkard Büdenbender
Ekkard Büdenbender
DIE LINKE