Jahrgang
1949
Wohnort
Landshut
Berufliche Qualifikation
Physiker
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 228: Landshut

Wahlkreisergebnis: 10,2 %

Liste
Landesliste Bayern, Platz 8
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Dr. Thomas Gambke

Geboren am 16.10.1949 in Rimsting am Chiemsee/Oberbayern;
verheiratet; drei Kinder; lebt in Landshut in Niederbayern.

Volksschule in Mehlem bei Bonn; Gymnasium in Bad Godesberg
(Bonn) und Gehrden bei Hannover; Abitur 1968. Grundwehrdienst;
Studium der Physik an der TU Darmstadt; Diplom in Physik 1976;
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Festkörperphysik
der TU Darmstadt; Promotion zum Dr. rer. nat. 1981;
wissenschaftliche Tätigkeit an der University of California, San
Diego, USA.

1982 Technologieberater am VDI-Technologiezentrum Berlin; 1984
Eintritt bei Schott in Mainz; Projektleiter in der Forschung &
Entwicklung; 1985 Abteilungsleitung‚ Funktionsschichten auf Glas
im Otto-Schott-Forschungszentrum; 1990 kaufmännische Leitung des
Werkes Landshut von Schott; Gründung und Aufbau von
Produktionsstätten in Tschechien (1992) und Singapur (1994);
Managing Director‚ Schott Electronic Packaging Asia (Singapore);
1996 Geschäftsbereichsleiter‚ Electronic Packaging’ von Schott
und Werkleitung Landshut; 2000 Senior Vice President der
neugegründeten NEC Schott Components Corp; (Minakuchi, Japan),
Wohnungswechsel nach Japan; gleichzeitig CEO der Business Unit
Electronic Packaging von Schott; März 2003 bis 2006 Sprecher der
Geschäftsführung der Schott Electronics GmbH (Landshut); seit
Anfang 2007 selbstständiger Unternehmer.

Seit 2004 Mitglied der Partei Bündnis 90/Die Grünen; 2005
Kandidat für den Bundestag als Direktkandidat des Wahlkreis 229
Landshut und Platz 8 auf der Liste der Bayerischen Grünen; 2006
Kreisvorstand Kreisverband Landshut-Stadt, Parteirat (Bayern) und
Länderrat; 2007 wirtschaftspolitischer Sprecher im Bezirk
Niederbayern für Bündnis 90/Die Grünen; 2008 Sprecher des
Landesarbeitskreises Wirtschaft & Finanzen der Bayerischen
Grünen; Mitglied in mehreren ad-hoc Arbeitsgruppen des
Bundesvorstandes.

2008 Stadtrat der Stadt Landshut. Aufsichtsrat der Landshuter
Messe- und Veranstaltungsgesellschaft mbH; Mitglied im regionalen
Planungsverband Landshut.

Alle Fragen in der Übersicht
# Verbraucherschutz 19Juli2013

Sehr geehrter Herr Dr. Gambke

verunsichert durch die Freihandelszonen Verhandlungen mit den U.S.A. würde ich gerne mehr zu Ihrem...

Von: Xneva Ubsznaa

Antwort von Dr. Thomas Gambke
DIE GRÜNEN

(...) Die Grüne Partei und die Fraktionen im Europa- und Bundesparlament begleiten die Verhandlungen zwischen den USA und Europa um ein Freihandelsabkommen mit äußerster Aufmerksamkeit. Wir sehen wie Sie mit großer Sorge, dass Europa sich möglicherweise zumindest teilweise auf den aus unserer Sicht viel zu laxen Verbraucherschutz der USA einlässt. (...)

# Finanzen 28Aug2012

Der aktuelle Referentenentwurf eines Jahressteuergesetzes 2013 beinhaltet Neuregelungen des §4 Nr. 21 UStG, nach der weiterbildende und...

Von: Crre Urvayrva

Antwort von Dr. Thomas Gambke
DIE GRÜNEN

(...) Deswegen setze ich mich für die Beibehaltung der Regelung ein, nach der private Anbieter einen Antrag bei einer Landesbehörde auf Steuerbefreiung stellen müssen. Das führt dazu, dass Unternehmen, die diesen Antrag nicht stellen, wie bisher der Umsatzsteuerpflicht unterliegen. Dies würde das Problem lösen und dafür werde ich mich im Finanzausschuss des Bundestages einsetzen. (...)

# Wirtschaft 30Juni2012

Sehr geehrter Herr Dr. Gambke,

Ich sehe, dass Sie für den ESM abgestimmt haben und bin bestürzt.

Meine Frage: Haben Sie sich dazu...

Von: Byvire Fpuhoreg

Antwort von Dr. Thomas Gambke
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Schubert,

mich erreichen in diesen Tagen viele Zuschriften zu meiner Entscheidung im Bundestag zum ESM und Fiskalpakt....

# Umwelt 31März2012

Sehr geehrter Herr Dr. Gambke,

ich wende mich wegen der leidigen Diskussionen um die Förderung von Solaranlagen an Sie in Ihrer Eigenschaft...

Von: Hjr Orue

Antwort von Dr. Thomas Gambke
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 4März2012

Sehr geehrter Herr Dr. Gambke,

in wieweit unterstützen Sie den Vorstoß ihrer Parteikollegin Frau Babara Steffens aus NRW, die zu...

Von: Hyevpu Fgnaty

Antwort von Dr. Thomas Gambke
DIE GRÜNEN

(...) Auch der Gebrauch der elektronischen Zigarette impliziert verschiedene Gesundheitsrisiken, die vor allem mit dem in der Regel verwendeten Nikotin zusammenhängen. Insofern sind verschiedene gesundheitliche Aussagen insbesondere von Herstellern dieser Produkte mit Vorsicht zu genießen. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Gambke,

ein Großteil der deutschen Bevölkerung ist für die Einführung einer PKW-Maut auf deutschen Autobahnen. Bei...

Von: Trbet Zryyre

Antwort von Dr. Thomas Gambke
DIE GRÜNEN

(...) Eine Maut für PKW, mit einer Entlastungswirkung für den Straßenverkehr erfüllt diese Anforderungen nicht. (...) Fahrzeuge mit höheren Emissionen müssen stärker belastet werden als umweltfreundliche Autos wie z. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Gambke,

nachdem wir vom geplanten "Handelsabkommen" ACTA erfahren haben (wird in geheimen Zirkeln in Hinterzimmern...

Von: Ureoreg Ybuzrlre

Antwort von Dr. Thomas Gambke
DIE GRÜNEN

(...) Dort finden Sie auch Studien zu ACTA und weiteres Hintergrundmaterial zum Ratifizierungsprozess. Ich hoffe Ihnen mit dieser Antwort helfen zu können. (...)

# Soziales 22Okt2011

Sehr geehrter Dr. Gambke,

lt. Aussage von Frau Katja Kipping, Arbeitsmarktpolitischen Sprecherin der Linken, verweigert die Bundesspitze...

Von: Naqernf Uryq

Antwort von Dr. Thomas Gambke
DIE GRÜNEN

(...) Februar 2010 stellte das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) fest, dass bei der Ermittlung der Regelbedarfe im Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) sowohl Artikel 1 des Grundgesetzes (Menschenwürde) als auch Artikel 20 GG (Sozialstaatsgebot) nicht hinreichend beachtet wurde. Die Höhe des Arbeitslosengelds II (ALG II) sei nicht transparent, gar willkürlich berechnet worden. Dies war zweifellos eine herbe Abreibung gerade auch für die SPD und Bündnis 90/Die Grünen, in deren Regierungsverantwortung die Festsetzung der Regelsätze fällt. (...)

# Finanzen 29Sep2011

Sehr geehrter Herr Dr. Gambke,

Sie stimmen mir sicher zu, dass private Altersvorsorge empfehlenswert oder sogar notwendig ist. Ich (26 J.)...

Von: Sybevna Fpuöaorpx

Antwort von Dr. Thomas Gambke
DIE GRÜNEN

(...) Für Ihren Vorschlag zur Versteuerung von Dividenden habe ich persönlich ebenfalls große Sympathien. Es ist insgesamt nicht zu verstehen, warum eine wichtige und richtige langfristige Stärkung des Eigenkapitals von Unternehmen durch die aktuelle Steuergesetzgebung konterkariert wird. (...)

# Wirtschaft 20Mai2011

Sehr geehrter Herr Dr. Gambke,

die von Frankreich und Deutschland betriebene Konkursverschleppung in Sachen Griechenland hat dazu geführt,...

Von: Xney-Wüetra Unaßznaa

Antwort von Dr. Thomas Gambke
DIE GRÜNEN

(...) Zur zweiten Frage: ich werde mir den Gesetzentwurf der Bundesregierung genau ansehen und dann entscheiden, ob ich einem neuen Schutzschirm zustimmen werde oder nicht. Bevor ich nicht die Einzelheiten und den Gesetzentwurf kenne, werde ich keine Blankovollmacht in irgendeine Richtung geben. (...)

# Gesundheit 15Aug2010

sehr geehrter herr dr. gambke,

der schritt diamorphin als medikament zuzulassen war zusammen mit den modellprojekten ein schritt in die...

Von: Senax Fpuzvqg

Antwort von Dr. Thomas Gambke
DIE GRÜNEN

(...) Die gesetzlichen Voraussetzungen der Diamorphinbehandlung sind bereits im Modellprojekt entwickelt worden. Zwar sind einige von ihnen, wie etwa ein bestimmtes Mindestalter oder eine bestimmte Anzahl von fehlgeschlagenen Methadontherapien in der Sache diskussionswürdig. (...)

# Finanzen 5Aug2010

Sehr geehrter Herr Gambke,

als Student der Betriebswirtschaft der eventuell in der Finanzdienstleistung seine berufliche Zukunft sieht...

Von: Zvpunry Jrvqare

Antwort von Dr. Thomas Gambke
DIE GRÜNEN

(...) Ob die IHK, wie von Ihnen angeregt, eine geeignete Institution wäre, um die Ausbildung von Finanzberatern zu organisieren und durchzuführen, sehe ich insofern kritisch, als dass hier noch keine Erfahrungen im Bereich von Finanzprodukten und –dienstleistungen vorhanden sind. Somit wäre hier zunächst der Aufbau der passenden Strukturen von Nöten. (...)

%
14 von insgesamt
15 Fragen beantwortet
26 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einführung eines Betreuungsgeldes

09.11.2012
Dagegen gestimmt

Verlängerung des Darfur-Einsatzes (UNAMID)

08.11.2012
Nicht beteiligt

Bankenhilfe für Spanien (EFSF)

19.07.2012
Dafür gestimmt

Fiskalpakt

29.06.2012
Dafür gestimmt

Pages