Prof. Dr. Mario Voigt

| Kandidat Thüringen
Prof. Dr. Mario Voigt
Frage stellen
Jahrgang
1977
Wohnort
Eisenberg
Berufliche Qualifikation
Politikwissenschaftler
Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Wahlkreis

Wahlkreis 36: Saale-Holzland-Kreis II

Liste
Landesliste, Platz 7
Parlament
Thüringen

Thüringen

Die Einstellung weiterer Kita-Betreuer:innen soll Vorrang haben vor der Einführung eines zweiten beitragsfreien Kitajahres.
Position von Prof. Dr. Mario Voigt: Stimme zu
Es ist für die Kinder wichtiger, eine bestmögliche Qualität der Betreuung zu erhalten und genügend Erzieher zu haben. Dafür braucht es eine gemeinsame Lösung mit den Trägern und Gemeinden.
Jugendliche sollen bereits ab 16 Jahren bei Landtagswahlen mitwählen dürfen.
Position von Prof. Dr. Mario Voigt: Lehne ab
Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass eine Person mit 18 Jahren in der Regel die Folgen ihrer rechtsgeschäftlichen Erklärungen verstehen und einschätzen kann. Deshalb ist man ab diesem Alter voll geschäftsfähig. Ich halte diese Einsichtsfähigkeit auch als notwendig für eine Wahlentscheidung.
Um die im Thüringer Klimagesetz festgelegte Energiewende bis 2040 zu erreichen, muss es ermöglicht werden, im Thüringer Wald Windräder zu errichten.
Position von Prof. Dr. Mario Voigt: Lehne ab
Das lehne ich kategorisch ab! Windräder gehören nicht in den Wald. Der Wald hat viele wichtige Schutzfunktionen und muss bewahrt werden. Dazu habe ich einen gesetzliches Verbot von Windrrädern im Wald im Thüringer Landtag vorgeschlagen.
Im Kampf gegen steigende Mieten soll Thüringen dem Vorbild Berlins folgen und eine Mietobergrenze gesetzlich festlegen.
Position von Prof. Dr. Mario Voigt: Lehne ab
Mehr Wohnungsbau ist für mich die bessere Alternative zu Mietpreisbremsen, durch die kein Quadratmeter neuer Wohnraum entsteht. Wohnungsbau ist der beste Mieterschutz. Zudem braucht es die Möglichkeit einer vereinfachten Ausweisung von Bauland sowie die vereinfachte Schließung von Baulücken.
Der Verfassungsschutz in seiner jetzigen Form ist ein wichtiges Instrument und muss beibehalten werden.
Position von Prof. Dr. Mario Voigt: Stimme zu
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmer:innen eine Grundrente erhalten.
Position von Prof. Dr. Mario Voigt: Stimme zu
Abgelehnte Asylbewerber:innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von Prof. Dr. Mario Voigt: Stimme zu
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Lobbyist:innen und der Politik veröffentlicht werden.
Position von Prof. Dr. Mario Voigt: Lehne ab
Das Thüringer Abgeordnetengesetz mit seinen derzeitigen Regelungen hat sich bewährt. Es garantiert Transparenz über die Einkünfte der Abgeordneten für die Öffentlichkeit.
Es darf keine weiteren Gemeinde- und Kreisfusionen mehr geben.
Position von Prof. Dr. Mario Voigt: Neutral
Ich lehne Zwangszusammenschlüsse ab. Es braucht in Thüringen keine Kreisgebietsreform. Eisenberg muss Kreisstadt bleiben. Dort, wo Bürger sich entscheiden freiwillig sich auf gemeindlicher Ebene zusammenzugehen, unterstütze ich das. Die entscheidenden Punkte sind Freiwilligkeit und mit den Bürgern.
Massentierhaltung sollte verboten werden.
Position von Prof. Dr. Mario Voigt: Lehne ab
Die jetzigen Haltungsvorschriften gelten für kleine wie auch große Ställe. Unsere Landwirte und Agrarbetriebe im SHK leisten eine sehr gute Arbeit bei Tierhaltung, Tiergesundheit und Tierschutz. Wir profitieren alle, wenn Fleisch und Eier aus der Region und nicht aus dem Ausland kommen.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Prof. Dr. Mario Voigt: Stimme zu
Deswegen arbeite ich im Saale-Holzland-Kreis an einem Pflegepakt, um gemeinsam mit den Kliniken Pflegekräfte im In- und Ausland anzuwerben.
Der vereinbarte Mindestlohn für öffentliche Aufträge von 11,42€/Stunde ist zu hoch und soll zurückgenommen werden.
Position von Prof. Dr. Mario Voigt: Stimme zu
Er ist vor allem mit zu hohem bürokratischem Aufwand verbunden und ein weiteres Hemmnis für unser Handwerk und Mittelstand. Durch die Bürokratie bewerben sich lokale Unternehmen nicht mehr auf Aufträge. Das schadet.
Die Listen der Parteien zur Landtagswahl müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Prof. Dr. Mario Voigt: Lehne ab
Es sollte nach Eignung aufgestellt werden und nicht nach Geschlecht.
Die aktuelle Anzahl von Gemeinschaftsschulen soll nicht weiter erhöht werden.
Position von Prof. Dr. Mario Voigt: Neutral
Die Planungshoheit & Trägerschaft der Schulen sollte weiterhin den Landkreisen obliegen. Ich bin gegen eine Bevormundung aus Erfurt. Sollten Lehrer, Eltern und Kommunen Bedarf signalisieren, steht einer Unterstützung nichts entgegen. In Bürgel haben wir eine exzellente Gemeinschaftsschule errichtet.
In Thüringen soll es mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Prof. Dr. Mario Voigt: Lehne ab
Als Gründungsmitglied des Freundeskreises Israel im Thüringer Landtag weiß ich um die Bedeutung zivilgesellschaftlichen Engagements gegen Antisemitismus. Die bestehenden Programme helfen dabei.
Das Land Thüringen soll auch weiterhin Stipendien für angehende Ärzt:innen finanzieren, damit sie sich später im ländlichen Raum niederlassen („Thüringen-Stipendium“).
Position von Prof. Dr. Mario Voigt: Stimme zu
Der Landarzt darf nicht nur im Fernsehen zu sehen sein. Mein Ziel ist es, auch künftig ein bedarfsgerechtes Angebot an ambulanten und stationären medizinischen Leistungen bei höchster Qualität zu gewährleisten. Im Saale-Holzland-Kreis arbeiten wir daran konsequent.
Mit überschüssigen Steuereinnahmen soll das Land Thüringen vorrangig Schulden zurückzahlen.
Position von Prof. Dr. Mario Voigt: Lehne ab
Überschüssige Steuereinnahmen sollten je nach aktuellen Gegebenheiten und Nöten für Investitionen, Rücklagenbildung und Schuldenabbau gleichzeitig genutzt werden. Aber es gilt auch, der Staat sollte sorgsam mit den Geldern umgehen und natürlich seine Schulden tilgen.
Der Ausbau von Radwegen soll Vorrang vor Investitionen ins Autostraßennetz haben.
Position von Prof. Dr. Mario Voigt: Lehne ab
Thüringen ist ein ländlich geprägtes Land. Unsere Bürger sind vor allem auf das Auto angewiesen. Investitionen in ein gutes Autostraßennetz sind daher vorrangig. Dennoch brauchen wird beides, auch gute Radwege, gerade um touristische Angebote im Saaletal, Eisenberger Mühltal, Holzland etc zu stärken
Alle Fragen in der Übersicht

(...) die Regierungsbildung nach der Wahl am 27.10.2019 könnte sich schwierig gestalten. Schließen Sie eine Koalition mit der AfD oder eine Tolerierung durch die AfD aus? (...)

Von: Wüetra Erhß

Antwort von Prof. Dr. Mario Voigt
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Wie definieren Sie eine gute Digitalpolitik in Thüringen? (...)

Von: Qnyvn Rvf

Antwort von Prof. Dr. Mario Voigt
CDU

(...) Digitalisierung als Chefsache: Die Digitalisierung wird in Thüringen zur Chefsache. Ich will eine zentrale Koordinierung der Digitalisierung im Freistaat, um zum Beispiel beim E-Government eine Harmonisierung zwischen den Ministerien und den Behörden auf Landesebene zu erreichen. (...)

1. Wie beurteilen Sie das Wählerverhalten sowie die daraus resultierenden Wahlergebnisse in den jeweiligen Landtagswahlen und welche eigenen...

Von: Qnyvn Rvf

Antwort von Prof. Dr. Mario Voigt
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Welche konkreten infrastrukturellen Maßnahmen werden Sie zur besseren smarten Anbindung der jeweiligen ländlichen Räume an die Ballungsstädte,...

Von: Qnyvn Rvf

Antwort von Prof. Dr. Mario Voigt
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Sehr geehrter Herr Voigt, Mich würde interessieren, wie Sie in Zukunft die Tagesmütter und Tagesväter im SHK unterstützen möchten. Wie bekommen wir eine gesetzliche Vertretungssituation, wie ist die Finanzierung bzw. (...)

Von: Fnovar Jravt

Antwort von Prof. Dr. Mario Voigt
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
1 von insgesamt
5 Fragen beantwortet
18 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.