Frage an Dieter Peter Jahr von Unaf-Wbnpuvz Ubssznaa bezüglich Verkehr und Infrastruktur

28. Februar 2015 - 10:35

Sie sind auch mein Abgeordneter, aufrichtigen Dank für Ihre Mühen.

Meine ungelöste Frage zur Maut, oder „Infrastrukturabgabe“: Warum gibt es nicht das Ziel oder die Idee, innerhalb der EU die Maut schrittweise abzuschaffen? Es ist erwiesen, unser Land ist ein großer Nutznießer der europäischen Gemeinschaft und der Euro-Währung. Und als sehr erfolgreiches Land in der EU sollten m.E. alle Bürger bei uns von einer generellen Maut verschont bleiben. Deutschland sollte sich das leisten können? Aufgrund unserer zentralen Lage sind wir ein Transitland und haben daraus großen Nutzen. Die Einführung einer Maut steht m. E. allgemeinen Einigungsbemühungen in der EU entgegen.

Wie ist Ihre Haltung zu dieser Problematik?

Mit zuversichtlichen Grüßen
Unaf-Wbnpuvz Ubssznaa

Frage von Unaf-Wbnpuvz Ubssznaa
Antwort von Dieter Peter Jahr
03. März 2015 - 09:54
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage 23 Stunden

Sehr geehrter Herr Ubssznaa,

auch in dieser Legislaturperiode habe ich mich dazu entschlossen "Abgeordnetenwatch" grundsätzlich nicht zu nutzen. Nichtsdestotrotz stehe ich für Fragen gern zur Verfügung. Daher möchte ich Sie bitten, direkt mit mir über meine Emailadressen (peter.jahr@europarl.europa.eu oder europabuero@peter-jahr.de ) Kontakt aufzunehmen.

Weiterhin besteht natürlich die Möglichkeit mit mir ein persönliches Gespräch zu führen. Wenden Sie sich dazu bitte an meine Büros in Burgstädt oder Döbeln. Die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie auf meiner Homepage: www.peter-jahr.de.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Peter Jahr, MdEP