Dennys Bornhöft
FDP
60 %
/ 10 Fragen beantwortet

Was tun Sie gegen die weitere Zerstörung des Wattenmeeres (Lebensgrundlage für unser Leben und unsere Ernährung) durch die Energiekonzerne?

Um den nicht zurückgehenden Durst auf fossile Kraftstoffe zu stillen, erschließen deutsche Energiekonzerne immer neue Öl- und Gasfelder. Im Nationalpark Wattenmeer plant die Wintershall Dea neue Ölbohrungen und eine Förderung bis ins Jahr 2069 - das widerspricht sogar den unzureichenden Klimazielen der Bundesregierung.

Frage von Alexander S. am
Thema
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 3 Stunden

Die Förderung und die Arbeiten zum Aufsuchen von Erdöl aus dem Wattenmeer erfolgen ausschließlich von der Mittelplatte und vom Land. Die Mittelplate gewährleistet seit Jahren zuverlässigen Umweltschutz und seit Förderbeginn wird nachweisbar störungsfrei und pannenfrei gearbeitet. Sie ist die größte deutsche Erdöllagerstätte und das förderstärkste Ölfeld Deutschlands. Die Förderung trägt nicht unerheblich zur Verringerung der Importabhängigkeit Deutschlands bei und leistet einen wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit. So oder so wird die Erdölförderung in Deutschland auch mittelfristig kaum noch eine Zukunft haben, da die CO2-Bepreisung und der Emissionshandel diese Energieform von Jahr zu Jahr unwirtschaftlicher machen wird.

Was möchten Sie gerne wissen von:
Dennys Bornhöft
FDP