Jahrgang
1976
Berufliche Qualifikation
Bankkaufmann, Volkswirt
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 130: Münster

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 8

eingezogen über Liste

Parlament
Bundestag 2005-2009
Parlament beigetreten
30.11.2001
Alle Fragen in der Übersicht
# Gesundheit 24Okt2009

Hallo Herr Bahr,
werden Sie wirklich Generalsekretär Aufbau Ost? Warum nicht Generalsekretär für Gesundheit und Soziales? Wie soll ein...

Von: Thqeha Wbua

Antwort von Daniel Bahr
FDP

(...) seit Oktober 2009 bin ich als Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium tätig. In dieser Funktion setze ich mich nach wie vor aktiv für den von der FDP beabsichtigen Kurswechsel in der Gesundheitspolitik ein. (...)

# Finanzen 23Okt2009

Sehr geehrter Herr Bahr,

die FDP hat sich die Konsolidierung und Stabilisierung des Haushaltes auf die Fahnen geschrieben. Mit dem...

Von: Naqernf Hagreervare

Antwort von Daniel Bahr
FDP

(...) Vor dem Hintergrund der Erfahrungen in deErfahrungen in der deutschen Geschichteg der Geldwertstabilität bewusst in die Hände einer unabhängigen Zentralbank gelegt. (...) Der zunehmende Wohlstand der deutschen Bevölkerung in den letzten Jahrzehnten beruht auch auf der strikten Wahrung der Geldwertstabilität. (...)

Sehr geehrter Herr Bahr

Mehr Rechte für Bankkunden.:

Können sie mir sagen, wieso die Banken offenbar Wettbewerb verweigern und fast...

Von: Znegva Tenfrxnzc

Antwort von Daniel Bahr
FDP

(...) vielen Dank für Ihre Fragen und Anmerkungen. Haben Sie bitte jedoch Verständnis, dass ich mich zu den Geschäftsbeziehungen zwischen Ihnen und Ihrer Bank sowie zur Geschäftspolitik Ihrer Bank weder äußern kann noch möchte. Ich empfehle Ihnen, sich bei der Verbraucherzentrale über Bankberatung zu informieren. (...)

# Gesundheit 13Okt2009

Sehr geehrter Herr Bahr,
die Krankenkassen werden voraussichtlich 2010 ins Minus geraten. Mir konnte bisher niemand erklären, wofür genau...

Von: Ubefg Oreauneqg

Antwort von Daniel Bahr
FDP

(...) die zu erwartenden Mehrausgaben resultieren aus steigenden Arzneiausgaben und steigenden Vergütungen für Krankenhäuser und Ärzte. Der Schätzerkreis der gesetzlichen Krankenversicherung, Experten des Bundesgesundheitsministeriums, des Bundesversicherungsamtes und des GKV-Spitzenverbandes, haben die Finanzierungslücke der gesetzlichen Krankenversicherung für das Jahr 2010 einvernehmlich auf 7,8 Mrd. (...)

# Gesundheit 7Okt2009

Sehr geehrter Herr Bahr,

ihre Partei steht dem Gesundheitsfonds kritisch gegenüber und plädiert für eine Basisversorung und eine...

Von: Whyvn Fpuzryvat

Antwort von Daniel Bahr
FDP

(...) Genau deswegen wollen wir ja die gesetzliche Krankenversicherung Schrittweise auf eine Prämienfinanzierung umstellen. Andernfalls wäre angesichts der alternden Bevölkerung mit deutlich steigenden Belastungen oder Leistungskürzungen zu rechnen. (...)

# Gesundheit 24Sep2009

Sehr geehrter Herr Bahr,

Vielen Dank Herr Bahr
Erlauben sie mir eine Nachfrage für Bundessachen zu der Antwort.:

...

Von: Znegva Tenfrxnzc

Antwort von Daniel Bahr
FDP

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 22Sep2009

Sehr geehrter Herr Bahr,

In NRW wurde die HIV Prävention gestrichen, zudem gibt es Überfälle in SIegburg.  Dies zeigt offenbar, da dort §...

Von: Znegva Tenfrxnzc

Antwort von Daniel Bahr
FDP

(...) Nach meiner Kenntnis ist die HIV-Prävention in Nordrhein-Westfalen, auch im Strafvollzug, nicht gestrichen worden. Hinsichtlich der Postexpositionsprophylaxe (PEP) kenne ich die Situation in den Gefängnissen nicht, dies liegt aber meines Wissens nach auch im Ermessen des Anstaltsarztes. (...)

# Gesundheit 9Sep2009

Sehr geehrter Herr Bahr,
Sie selbst sind Mitglied der Jungen Liberalen. Diese fordern seit 30 Jahren die Entkriminalsierung von...

Von: Zvpunry Xabqg

Antwort von Daniel Bahr
FDP

(...) Die Legalisierung des Cannabis-Konsums ist in der FDP oft kontrovers diskutiert worden. Die Mehrheit hat bis jetzt immer dagegen entschieden. (...)

Sehr geehrter Herr Bahr,

ich hatte am 01.07.09 Ihrem Fraktionskollegen Herrn Dr. Hoyer eine Frage zur Haltung der FDP zu den Putschisten in...

Von: Ervauneq Jnegraubefg

Antwort von Daniel Bahr
FDP

Sehr geehrter Herr Wartenhorst,

ich freue mich, dass Sie sich zu diesem Thema an mich wenden, um die offizielle Haltung der FDP-...

# Soziales 6Juli2009

Sehr geehrter Herr Bahr,

Ihr Parteivorstand will durch eine Reform des Steuerrechts und der Sozialsysteme den Steuerzahler entlastet. Es...

Von: Ervauneq Jnegraubefg

Antwort von Daniel Bahr
FDP

(...) Die Äußerungen von Herrn Lindner, die Sie ansprechen, sind seine private Meinung. Das FDP-Wahlprogramm sieht ausdrücklich keine pauschalen Leistungskürzungen für Bezieher des Arbeitslosengeldes II vor. Die FDP sieht in ihrem Wahlprogramm hingegen vor, aus Steuern finanzierte Sozialleistungen in dem Bürgergeld zusammenzufassen. (...)

# Gesundheit 18Juni2009

Sehr geehrter Herr Bahr,

Sie haben im November den §128 SGB V beschlossen, der am 01.April 2009 in Kraft trat. Dieser sollte die...

Von: Zvexb Oebqorpx

Antwort von Daniel Bahr
FDP

(...) AMG-Novelle nunmehr beschlossenen Regelung hinsichtlich einer "Unzulässigen Zusammenarbeit zwischen Leistungserbringern und Vertragsärzten" befürchte ich sehr, dass das Kind mit dem Bade ausgeschüttet worden ist. Es wäre sinnvoll gewesen, dieses Thema in Ruhe anzugehen und nicht über einen in letzter Minute nachgeschobenen Änderungsantrag, der so auch nicht Gegenstand der Anhörung im Gesundheitsausschuss war, Fakten zu schaffen, die zu Schwierigkeiten gerade in den Bereichen führen können, die uns allen am Herzen liegen, nämlich einer optimierten Anschlussversorgung nach Krankenhausaufenthalten und einer funktionierenden integrierten Versorgung. Klar ist, dass wir ein gemeinsames Ziel verfolgen: zu verhindern, dass Entscheidungen nicht mehr davon abhängen, was für den Patienten gut und sinnvoll ist, sondern vom Geldbeutel des Veranlassers. (...)

# Gesundheit 15Juni2009

Sehr geehrter Herr Bahr

Mein Name ist Christian Schwarz, ich arbeite seit 1973 in der Pflege und leite z. Z. eine psychiatrische Klinik....

Von: puevfgvna fpujnem

Antwort von Daniel Bahr
FDP

(...) Die FDP tritt dafür ein, dass jeder, der geeignet ist, einen Pflegeberuf zu erlernen, dies auch können soll. Wir befürworten deshalb die bisherige Zugangsregelung, die den Hauptschulabschluss mit einer einjährigen Krankenpflegehelfer- bzw Altenpflegehelferausbildung verbindet und den Jugendlichen einen Einblick in die komplexe und verantwortungsvolle Aufgabe der Pflege gewährt. (...)

%
82 von insgesamt
83 Fragen beantwortet
76 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bundestagswahlrecht

03.07.2009
Dagegen gestimmt

AWACS-Einsatz in Afghanistan

02.07.2009
Dafür gestimmt

Internetsperren

18.06.2009
Dagegen gestimmt

Patientenverfügung (Stünker-Antrag)

18.06.2009
Dafür gestimmt

Schuldenbremse

29.05.2009
Enthalten

Pages