Frage an Claudia Lücking-Michel von Zhevryyr GNENHQ bezüglich Bildung und Forschung

13. Oktober 2015 - 23:43

Sehr geehrte Dr.Lücking-Michel,

ich bin momentan in Bonn um ein Praktikum für mein Masterprogram zu absolvieren. Ich bin französich und bin ich zu einer deutsch-französichen Ausbildung aufgenommen gewesen. Diese Ausbildung heisst MEGA, und von der Schule ENA in Frankreich und der Universitäten von Potsdam und Berlin Humboldt organisiert. Wir sind 19 Leuten; 10 Deutsche und 9 Französiche. Die Ausbildung ist berufsbegleitend und dauert 2 Jahre. In Frankreich, ich arbeite bei der Verteidigungsministerium bei Direction Générale de l´Armement (entsprechend zu dem BAAINBw deren Sitzt in Koblenz liegt).
Die 10 deutsche Teilnehmer der Ausbildung MEGA sind 100% von Ihrem Arbeitsgeber finanziel unterstützt. Bei den Franzosen, nur 4 sind in dieser Situation.
Die anderen unter deren ich gehöre haben nicht diese Chance, ich persönnlich bin ich unter einem Schulungsurlaub unterstützt, es bedeutet ich kriege Entschädigungen dafür aber ich verdiene ein Drittel meines Lohns weniger; zusätzlich muss ich natürlich zusätzlich alle meine Unterkunfts- und Reisekosten und Anmeldungskosten finanzieren.
In der Vergangenheit exierte es ein Stipendium in Frankreich.
Jetzt gibt es kein mehr.

So meine Frage wäre : was können wir unternehmen um diese Situation zu ändern? Persönlich ich wollte erleben was ich heute unternommen habe und ich bin noch viel mehr begeistert von was ich mache. Natürlich gehöre ich zu den selten die in Frankreich mit der deutschen Sprache und Kultur Spass haben. I. Ich habe immer gute Beziehung mit Deutschland während meiner Erfahrungen gehabt und ich finde unsere beide Länder können viel zusammen lernen und weitere gemeinsame Entwicklungen führen.
Hätten Sie eventuel eine Empfehlung mir zu geben damit ich finanzielle Unterstützungen bekommen kann?

Wenn Sie Verfügbarkeit haben um mich zu treffen, würde ich mich viel darauf freuen.
Ich bleibe in Bonn bis zum 31.10.
Ich sende Ihnen freundliche Grüsse und verbleibe jederseits zu Ihrer Verfügung für eventuelle gewüschte weitere Information.

Murielle Taraud

Frage von Zhevryyr GNENHQ
Antwort von Claudia Lücking-Michel
19. Oktober 2015 - 06:42
Zeit bis zur Antwort: 5 Tage 6 Stunden

Sehr geehrte Frau Taraud,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Es gibt eine ganze Reihe von Stipendienmöglichkeiten für ausländische Studierende, abrufbar z.B. in der DAAD-Stipendiendatenbank: https://www.daad.de/deutschland/stipendium/de/

Es Möglichkeit wäre es, sich z.B. bei Erasmus Plus zu bewerben. Dies gilt sowohl für Auslandspraktika während des Studiums, als auch für Auslandsstudienaufenthalte: https://www.daad.de/deutschland/stipendium/datenbank/de/21148-stipendie…

Vielleicht sind Sie auch BAföG-berechtigt. Dazu können Sie sich am besten von der Uni Potsdam oder HU Berlin beraten lassen.

Freundlich grüßt Sie

Claudia Lücking-Michel