Portrait von Christian Magerl
Christian Magerl
DIE GRÜNEN

Frage an Christian Magerl von Ovetvg Ovrpuryr bezüglich Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen

13. September 2008 - 05:19

Sehr geehrter Hr. Dr. Magerl,

den Auer Bürgern wird nun schon seit einigen Jahren eine Umgehungsstraße versprochen. Nun sieht es angeblich mit dem Bau in nicht mehr so gut aus, da die Pläne durch den Bund nach hinten verschoben worden sind.
Kann Au in naher Zukunft noch mit einer Umgehung rechnen oder eher nicht?

Vielen Dank und freundliche Grüße
Birgit Biechele

Frage von Ovetvg Ovrpuryr
Antwort von Christian Magerl
13. September 2008 - 17:48
Zeit bis zur Antwort: 12 Stunden 29 Minuten

Sehr geehrte Frau Biechele,

mit dieser Planung habe ich mich in den letzten 10 Jahren mehrfach beschäftigt. Ich habe am 13. August zu dieser Thematik eine schriftliche Anfrage im Bayerischen Landtag eingebracht (den Text können Sie unser www.christian-magerl.de einsehen). Die Antwort der Staatsregierung liegt noch nicht vor. Sobald dies der Fall ist, werde ich die Presse informieren. Die Bundesregierung (Deutscher Bundestag, Drucksache 16/9969) führt folgendes zu diesem Thema aus: "Folgende im Bundesverkehrswegeplan 2003 für Bayern vordringlich ausgewiesenen Straßenbauprojekte sind im aktuellen Investitionsrahmenplan bis 2010 für die Verkehrsinfrastruktur des Bundes (IRP) nicht berücksichtigt, weil der Planungsrahmen des Landes ausgeschöpft war: ....... Bundesstraße 301 Ortsumgehung Au i. d. Hallertau, Bundesstraße B 301 Ortsumgehung Freising ......" (insgesamt werden rund 60 Projekte genannt). Mit anderen Worten: Bis 2010 gibt es kein Geld, weil der Freistaat Bayern offensichtlich anderen Projekten den Vorrang gibt.

Viele Grüße

Christian Magerl