Burkhard Lischka

| Abgeordneter Bundestag 2013-2017
Burkhard Lischka
© Nilz Böhme
Frage stellen
Jahrgang
1965
Berufliche Qualifikation
Jurist
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 69: Magdeburg

Wahlkreisergebnis: 25,2 %

Liste
Landesliste Sachsen-Anhalt, Platz 1

eingezogen über Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Burkhard Lischka

Geboren am 01. Februar 1965 in Marsberg, evangelisch-lutherisch,
verheiratet, 2 Kinder

Nach dem Abitur Zivildienst in der Kinder- und Jugendpsychiatrie;
Studium der Rechtswissenschaften. 1. Staatsexamen;
Rechtsreferendariat am Landgericht Paderborn; 1995 2.
Staatsexamen.

Notarassessor; 1998 bis 2006 Geschäftsführer der Notarkammer
Sachsen-Anhalt.

AWO; Barbyer Heimatfreunde e.V.; Bürgerinitiative Neu-Olvenstedt
e.V.; Integrationshilfe Sachsen-Anhalt e.V.; Literaturhaus
Magdeburg e.V.; Volkssolidarität e.V..

Mitglied der SPD seit 1989; seit Juni 2004 Stadtrat der
Landeshauptstadt Magdeburg; Vorsitzender des Ausschusses
kommunale Rechts- und Bürgerangelegenheiten der Landeshauptstadt
Magdeburg; seit 2006 Mitglied des Landesvorstandes der SPD
Sachsen-Anhalt; April 2006 bis Oktober 2009 Staatssekretär Im
Ministerium der Justiz des Landes Sachsen-Anhalt.

Seit Oktober 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages; bis 23.
September 2014 Mitglied des Rechtsausschusses; Mitglied des
Unterausschuss Europarecht; Juni 2011; bis 23. September 2014
Rechtspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion; seit
Oktober 2011 Mitglied des Fraktionsvorstandes der
SPD-Bundestagsfraktion; seit 23. September 2014 innenpolitischer
Sprecher der SPD-Fraktion; seit 2013 Mitglied im PKGr und Obmann
der SPD-Fraktion.

Alle Fragen in der Übersicht
# Familie 28Juni2017

Wie werden Sie am Freitag zur Ehe für alle abstimmen?

Von: Hyevxr Urezf

Antwort von Burkhard Lischka
SPD

(...) vielen Dank für Ihre Mail. Ich werde selbstverständlich für die Ehe für alle stimmen. Die beste Begründung dafür hat meiner Meinung nach der britische Ex-Premier David Cameron gegeben: " Wenn die Liebe von Menschen durch ein Gesetz entzweit wird, dann muss dieses Gesetz geändert werden." Genau das werden wir tun. (...)

Sehr geehrter Herr Lischka,

zunächst vorweg: Ich freue mich, dass Sie sich hier scheinbar tatsächlich den Fragen stellen und hoffe deswegen...

Von: Zvpunry Xvrfpuavpx

Antwort von Burkhard Lischka
SPD

(...) Steuerfahndungs- als auch Zollbehörden gehören zur unmittelbaren Sicherheitsarchitektur der Bundesrepublik. Im Rahmen der Terrorismusabwehr haben diese Behörden unter anderem die Aufgabe, illegale Finanzströme, die der der Finanzierung von Terror und Terrororganisationen dienen können, aufzudecken. (...)

Sehr geehrter Herr Lischka,

ich freue mich das sich die SPD-Fraktion gegen eine Privatisierung der Autobahnen einsetzt aber dann soll Sie...

Von: Xnefgra Xvezfr

Antwort von Burkhard Lischka
SPD

(...) ÖPP war bislang schon möglich - allerdings ohne Kilometerbegrenzung. Eine öffentlich-private Partnerschaft ist nicht das gleiche wie Privatisierung. Aber selbst wenn man das annehmen möchte, gilt zweitens: ÖPP sind immer nur dann erlaubt, wenn sie wirtschaftlicher sind als die herkömmliche Beschaffung (Staat bzw. (...)

Sehe geehrter Herr Lischka,

wie seriösen Medien zu entnehmen ist, soll durc die Hintertür eine
Autobahnprivatisierung im Bundestag...

Von: Jbystnat Gbaa

Antwort von Burkhard Lischka
SPD

(...) vielen Dank für Ihre Nachricht. Die in einigen Medien aufgestellte Behauptung, eine Privatisierung von Autobahnen und Fernstraßen sei durch ein Schlupfloch möglich, ist falsch. Die SPD hat in langen Verhandlungen erreicht, dass jede Hintertür in Richtung Privatisierung geschlossen wurde. (...)

Herr Lischka,

Die SPD-Abgeordneten stimmen morgen im Bundestag über eine Grundgesetztänderung ab, um eine Teilprivatisierung der Autobahn...

Von: Ensnry Zhehcn

Antwort von Burkhard Lischka
SPD

(...) vielen Dank für Ihre Nachricht. Die Behauptung, die SPD würde einer - wie Sie schreiben - Teilprivatisierung der Autobahnen zustimmen, ist falsch. Schon innerhalb der Bundesregierung ist es der SPD gelungen, eine doppelte Privatisierungsschranke im Gesetzentwurf der Regierung zur Änderung des Grundgesetzes durchzusetzen. (...)

# Soziales 17Jan2017

Sehr geehrte Herr Lischka,

vielen Dank für Ihre Antwort,

genau Diese Veränderungen.. "Die SPD hat sich mit der CDU/CSU darauf...

Von: Oneonen Qrzfxv

Antwort von Burkhard Lischka
SPD

(...) vielen Dank für Ihr nochmalige Nachricht an mich. Ich möchte Sie an dieser Stelle bitten, sich mit meinem für das Thema Rente zuständigen Kolleginnen und Kollegen der Arbeitsgruppe Arbeit und Soziales der SPD-Bundestagsfraktion in Verbindung zu setzen. Die zuständigen Abgeordneten finden Sie unter folgendem Link: http://www.spdfraktion.de/fraktion/arbeitsgruppen/arbeitsgruppe-arbeit-s... (...)

# Soziales 7Jan2017

Sehr geehrter Herr Lischka,

Ich frage mich auch wie andere Betroffene,die seid 2001 in voller Erwerbsminderungsrente sind. Warum gelten die...

Von: Oneonen Qrzfxv

Antwort von Burkhard Lischka
SPD

(...) Mir sind keine Änderungen für Rentnerinnen und Rentner mit Erwerbsminderung bekannt, die zum 1. Juli 2017 in Kraft treten und für Bestandsfälle nicht gelten würden. (...)

Sehr geehrter Herr Lischka;

Ihre wahrheitswidrige Behauptung, "Herr Kubitschek wird vom Verfassungsschutz beobachtet" wurde Ihnen...

Von: Unaf Fpunssg

Antwort von Burkhard Lischka
SPD

(...) Ich verweise in diesem Zusammenhang auf meine am 8. Dezember 2016 auf abgeordnetenwatch.de veröffentlichen Antwort (http:/www.abgeordnetenwatch.de/burkhard_lischka-778-78312.html) zum Thema sowie auf meine Äußerungen in der "Mitteldeutschen Zeitung" https://www.e-pages.dk/mitteldeutsche/18627/article/518551/2/4/render/?t... vom 3. Januar 2017. (...)

Sehr geehrter Herr Lischka,

Sie werden in der Mitteldeutschen Zeitung (...

Von: Neaq Oreyvatunhf

Antwort von Burkhard Lischka
SPD

(...) Sowohl das Bundesamt für Verfassungsschutz als auch elf Landesämter für Verfassungsschutz beobachten die Identitäre Bewegung. Auch das Landesamt für Verfassungsschutz in Sachsen-Anhalt hat nach Berichten des MDR sowohl die Identitäre Bewegung selber als auch das Institut für Staatspolitik in Schnellroda ins Visier genommen. (...)

Sehr geehrter Herr Lischka,

mit großem Interesse habe ich Ihre Rede im Bundestag vom 20.5.2010 zum GOV Genehmigungsverfahren gelesen. Was...

Von: Pneyn Guvryr

Antwort von Burkhard Lischka
SPD

(...) Zuwendungen unter Ehegatten sind in der Regel keine Schenkung, wenn sie der Verwirklichung der ehelichen Lebensgemeinschaft dienen. Somit finden auch die rechtlichen Regelungen der Schenkung keine Anwendung. (...)

# Umwelt 8Aug2016

Sehr geehrter Herr Lischka,

meine Frage:
Darf eine Baufirma auf ihrem erworbenen Flurstücken eine DEPONIE für Inertabfälle der...

Von: Pneyn Guvryr

Antwort von Burkhard Lischka
SPD

(...) Unabhängig vom konkreten Fall unterliegt jede geplante Deponie in Deutschland einer Genehmigungspflicht laut Deponieverordnung. Ein potentieller Betreiber einer Deponie muss sich daher einem Genehmigungsverfahren stellen. (...)

# Umwelt 13Juli2016

Sehr geehrter Herr Lischka,

ich habe eine Frage zu der blauen Plakette.

Gegenwärtig werden Bemühungen unternommen, die Stickoxide in...

Von: Eboreg Jntare

Antwort von Burkhard Lischka
SPD

(...) Es ist richtig, dass die Umweltministerkonferenz von Bund und Ländern im April 2016 die Bundesregierung gebeten hat, eine neue Kennzeichnung für PKW zu entwickeln, die nur wenige Stickoxide ausstoßen. Das Bundesumweltministerium soll die bereits bestehende Umweltplaketten-Verordnung entsprechend weiterentwickeln. (...)

%
51 von insgesamt
51 Fragen beantwortet
11 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Gesellschaft zur Durchführung der Magdeburger Weihnachtsmärkte mbH "Magdeburg" Mitglied der Gesellschafterversammlung Themen: Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Magdeburger Hafen GmbH "Magdeburg" Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Verkehr 22.10.2013–10.07.2014
Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg mbH "Magdeburg" Mitglied der Gesellschafterversammlung Themen: Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen 22.10.2013–24.10.2017
Stadt Magdeburg "Magdeburg" Mitglied des Stadtrates Themen: Staat und Verwaltung 22.10.2013–24.10.2017
Volkshochschule Magdeburg "Magdeburg" Vorsitzender des Beirates Themen: Bildung und Erziehung 22.10.2013–10.07.2014
Literaturhaus Magdeburg "Magdeburg" Stellv. Vorsitzender Themen: Kultur 22.10.2013–24.10.2017
Magdeburger Bündnis 50Plus "Magdeburg" Vorsitzender Themen: Bildung und Erziehung, Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung