Björn Sänger

| Abgeordneter Bundestag 2009-2013
Björn Sänger
Frage stellen
Jahrgang
1975
Wohnort
Ahnatal
Berufliche Qualifikation
Diplom-Ökonom
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 168: Waldeck

Wahlkreisergebnis: 9,6 %

Liste
Landesliste Hessen, Platz 7
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Björn Sänger

Geboren am 10. April 1975 in Kassel; verheiratet.

1981 bis 1985 Helfensteinschule in Ahnatal (Grundschule); 1985
bis 1994 Albert-Schweitzer-Schule in Kassel (Gymnasium); 1994 bis
1998 Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität
Kassel; 1998 Diplom-Ökonom, Diplom-Arbeit "Optimierung der
Existenzgründungsförderung".

1996 Gründung der Unternehmensberatungsgesellschaft "Sänger,
Schwartz & Partner Unternehmensberater", seither Partner im
Unternehmen; 1997 bis 1998 Referent des Parlamentarischen
Staatssekretärs beim Bundesminister für Wirtschaft, Dr. Heinrich
L. Kolb MdB; 1998 bis 2002 Persönlicher Referent und Büroleiter
von Dr. Heinrich L. Kolb MdB; 2003 bis 2005 Partner der
Marschollek, Lautenschläger und Partner AG; seit 2005
Geschäftsleitungsreferent des Zentralverbandes der Deutschen
Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH).

2004 bis 2011 Vorsitzender und ab 2011 Beisitzer des Vereins
für freiheitliche Jugendbildung (VfJ) e.V., Frankfurt / Main.

Seit 1991 Mitglied der FDP sowie der Jungen Liberalen (Julis);
1991 bis 2007 verschiedene Funktionen bei den Julis, u.a. Kreis-
und Bezirksvorsitzender, Mitglied des Landesvorstandes sowie 1999
bis 2007 stellvertretender Landesvorsitzender der Jungen Liberalen
Hessen; seit 1991 verschiedene Funktionen bei der FDP, u.a.
Mitglied des Kreis- und Bezirksvorstandes; 2003 bis 2005 Mitglied
des Landesvorstandes der FDP Hessen; seit 2006 Kreisvorsitzender
der FDP Kassel-Land; 2006 bis 2011 Mitglied der Gemeindevertretung
der Gemeinde Ahnatal; Mitglied der Zweckverbandsversammlung der
Kasseler Sparkasse; Mitglied im Richterwahlausschuss für den
Hessischen Finanzgerichtshof; seit 2005 Schatzmeister des Rings
politischer Jugendorganisationen Hessen (RPJ); 2002, 2005 und 2009
Kandidat der FDP im Bundestagswahlkreis 168 Waldeck und auf der
Landesliste der FDP Hessen.

Alle Fragen in der Übersicht
# Gesundheit 15Feb2013

Was tun Sie dagegen:

...

Von: Anqvar Fpubzohet

Antwort von Björn Sänger
FDP

(...) der Umweltausschuss des Europaparlaments hat sich für die Lockerung des Verfütterungsverbots verarbeiteter tierischer Proteine an Schweine und Geflügel ausgesprochen. Tierische Proteine wieder an Geflügel und Schweine verfüttern zu dürfen ist ein Beitrag zur Ressourcenschonung und zu einer artgerechten Haltung. Deswegen ist die auf europäischer Ebene geplante Lockerung des strikten Verfütterungsverbotes tierischer Proteine ein in doppelter Hinsicht richtiger Schritt. (...)

# Finanzen 30Dez2012

Sehr geehrter Herr Sänger,

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit im Finanzausschuss dürfte Ihnen der Sachverhalt, der in dem Artikel der "Süddeutsche....

Von: Wbret Orpxra

Antwort von Björn Sänger
FDP

(...) Einem Kraftfahrer, der anlässlich seiner auswärtigen beruflichen Tätigkeit (Fahrtätigkeit) in der Schlafkabine seines LKW übernachtet, entstehen Aufwendungen, die bei anderen Arbeitnehmern mit Übernachtung anlässlich einer beruflichen Auswärtstätigkeit typischerweise in den Übernachtungskosten enthalten sind. Derartige Aufwendungen können als Reisenebenkosten in vereinfachter Weise ermittelt und glaubhaft gemacht werden. (...)

# Soziales 27Nov2012

Sehr geehrter Herr Sänger, es besteht seit Jahrzehnten eine Rentenungerechtigkeit gegenüber den vor 1989 in die Bundesrepublik übergesiedelten...

Von: Oreaq Fgvpuyre

Antwort von Björn Sänger
FDP

(...) Wir wollen deshalb eine Vereinheitlichung des Rentenrechts in Deutschland mit einheitlichem Rentenwert, einheitlichen Entgeltpunkten und einheitlicher Beitragsbemessungsgrenze, also gleiches Recht für alle Rentnerinnen und Rentner in Ost und West. Jeder Euro Rentenbeitrag erbringt dann im ganzen Bundesgebiet den gleichen Rentenanspruch und die jährlichen Rentenanpassungen fallen in Ost und West in gleicher Höhe aus. (...)

Sehr geehrter Herr Sänger,

vor dem Hintergrund der anstehenden Bundestagswahlen mache ich mir nun ein Bild von der geleisteten Arbeit der...

Von: Zvpunry Fgrvazna

Antwort von Björn Sänger
FDP

(...) Ich befürworte die Mehrwertsteuersenkung für das Hotelgewerbe. Es gab durch diese Senkung nachweislich viele Investitionen. (...)

# Soziales 10Sep2012

Sozialgerechte Renten durch die Einführung einer Maschinensteuer!
Stoppen Sie das Halsleiden der Industrie, der Banken und einigen...

Von: Jbystnat Fnerlxb

Antwort von Björn Sänger
FDP

(...) Der Vorschlag wurde bereits Ende der 70er Jahre, zu Zeiten der sozialliberale Koalition, von dem sozialdemokratischen Arbeitsminister Herbert Ehrenberg aufgegriffen. Er hatte die Idee, eine Steuer bzw. Abgabe zu schaffen, die an die Wertschöpfung in einem Unternehmen anknüpft und an Stelle der Sozialversicherungsbeiträge erhoben werden sollte. (...)

# Finanzen 28Aug2012

Der aktuelle Referentenentwurf eines Jahressteuergesetzes 2013 beinhaltet Neuregelungen des §4 Nr. 21 UStG, nach der weiterbildende und...

Von: Crre Urvayrva

Antwort von Björn Sänger
FDP

(...) der Gesetzgeber hat sich gegen diese Neuregelung entschieden. Es gab zwar bereits Diskussionen zu dem Thema, aber tiefergehende Beratungen fanden nicht statt. (...)

Guten Tag,

aktuell befindet sich das neue MeldFortG in der Beschlussphase. Nach §27 (1) 5. sollten Berufs- und Zeitsoldaten ebenfalls eine...

Von: Wöet Yvrfr

Antwort von Björn Sänger
FDP

(...) der von unserer Fraktion favorisierte Gesetzesentwurf berücksichtigte Ihre Bedenken und sah eine Ausnahme von der Meldepflicht für Berufs- und Zeitsoldaten vor. Wir konnten uns allerdings nicht durchsetzen - der Entwurf enthielt nach einer Überarbeitung eine zeitliche Begrenzung der Meldepflichts-Befreiung von maximal sechs Monaten. (...)

# Wirtschaft 17Juli2012

Guten Tag, sehr geehrter Herr Sänger,

bezüglich der anstehenden Sitzung des Bundestages, ob Spanien bzw. spanische Banken die ersten 30 Mrd...

Von: Hjr Mvrznaa

Antwort von Björn Sänger
FDP

(...) Wie Sie sicherlich wissen, gehöre ich für meine Fraktion dem Finanzausschuss des Deutschen Bundestages an und bearbeite hier als Berichterstatter die Themen rund um den Kapitalmarkt. Nach den Informationen, die ich zum heutigen Zeitpunkt habe, halte ich das Paket, auf das sich die EU mit dem Königreich Spanien verständigt hat, für eine angemessene Reaktion auf die aufgetretene Situation. Unter normalen Umständen, das habe ich heute auch im Finanzausschuss so zu Protokoll gegeben, hätte ich Schwierigkeiten damit. (...)

# Finanzen 13Okt2011

Sehr geehrter Herr Sänger,

Kontostände sind nichts anderes als Zahlungsversprechen, von denen bereits im Voraus feststeht, dass sie nicht...

Von: Crgre Znvre

Antwort von Björn Sänger
FDP

(...) ehrlich gesagt kann ich Ihren Ausführungen nicht folgen. Ich glaube nicht, dass das Bankgeheimnis dazu dient, verkettete Pyramidenspiele zu decken. Ich bin der Meinung, dass wir durchaus ein gut funktionierendes Banken- und Kreditwesen in Deutschland haben. (...)

# Finanzen 21Sep2011

Sehr geehrter Herr Sänger,

Bundesfinanzminister Schäuble hat gestern weitere Finanzmarktreformen angemahnt. In diesem Zusammenhang sprach...

Von: Oneonen Fpuzvqg

Antwort von Björn Sänger
FDP

(...) Nachdem in den Jahren 1998 bis 2005 sehr viele Vorschriften für die Finanzmärkte gelockert wurden, hat die christlich-liberale Bundesregierung und die sie tragenden Fraktionen die Herausforderung, die Finanzmärkte neu zu ordnen, angenommen. Viele der Regelungen erfordern eine hohe internationale Abstimmung, um effektiv wirken zu können. (...)

# Finanzen 7Sep2011

Sehr geehrter Herr Sänger,

wo ist das sogenannte liberale Sparbuch? Wo sind ihre Pläne zur Sanierung des Haushaltes? Und wie wollen Sie aus...

Von: Oneonen Fpuzvqg

Antwort von Björn Sänger
FDP

(...) Sie fragen in Ihrer E-Mail nach dem Liberalen Sparbuch. Gerne möchte ich darauf eingehen. (...)

# Finanzen 6Sep2011

Sehr geehrter Herr Sänger,

haben Sie vielen Dank für die schnelle und ehrliche Antwort.
Ich muss dann aber auch noch mal nachfragen,...

Von: Zvpunry Fgrea

Antwort von Björn Sänger
FDP

(...) Im Kern bezieht sich die Angst auf das Übergreifen des Zusammenbruchs des Finanz(Banken-)Systems eines Staates auf weitere Staaten. Hier gilt es, wie es die christlich-liberale Bundesregierung z.B. mit dem Bankenrestrukturierungsgesetz bereits getan hat, Regeln einzuziehen, die diese Gefahr eindämmen. Dies kann relativ schnell umgesetzt werden. (...)

%
22 von insgesamt
22 Fragen beantwortet
71 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Betreuungsgeld verhindern (Änderungsantrag)

26.06.2013
Dagegen gestimmt

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dafür gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dagegen gestimmt

Seiten