Portrait von Birte Könnecke
Birte Könnecke
SPD
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Birte Könnecke zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Birte Könnecke von Sven K. bezüglich Gesundheit

Guten Tag Frau Könnecke,

diese Wahl steht wohl ganz im Schatten der Pandemie. Folgende Fragen stellen sich mir und ganz viele andere Personen:

Wie stehen sie zu den aktuellen Corona-Maßnahmen der Regierung ?

Was halten sie von einer Impfpflicht gegen Covid-19 ?

Würden sie einem Impf-Reisepass zustimmen?

Sollten Geimpfte gegen Covid-19 mehr Rechte zu gestanden werden?

Danke für ihre ehrliche Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Frage von Sven K. am
Thema
Portrait von Birte Könnecke
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 15 Stunden

Sehr geehrter Herr Kühn,
herzlichen Dank für Ihre Fragen, die ich gerne beantworte.
Wie stehen sie zu den aktuellen Corona-Maßnahmen der Regierung ? Dass am Anfang vieles auf Sicht lief, ist bei einer völlig neuen pandemischen Situation nachvollziehbar. Aber mittlerweile gleicht es eher einem Stochern im Nebel. Gerade für die Schulen und den Einzelhandel würde ich doch erwarten, dass inzwischen vernünftige Hygienepläne nicht nur erstellt, sondern auch umgesetzt wären. Ich bin sehr froh, dass Olaf Scholz und Hubertus Heil zumindest alles tun, um die finanziellen (und existentiellen) Auswirkungen auf die Betroffenen abzumildern.
Was halten sie von einer Impfpflicht gegen Covid-19 ?Solange nicht genug Impfstoff vorhanden ist und nicht klar ist, ob der Impfstoff nur den Geimpften selber schützt oder auch eine Weiterverbreitung des Virus unterbindet, halte ich dazu jede Diskussion für verfrüht. Wenn der Impfstoff nur einen selber schützt, ist es eine persönliche Entscheidung. Sollte er auch das Umfeld schützen, wird man zumindest in den Bereichen, wo enger Kontakt zu besonders gefährdeten Personengruppen stattfindet, die selber nicht geimpft werden können (z.B. weil sie zu schwer krank oder zu jung sind), darüber nachdenken müssen, ob die Impfung Voraussetzung für diese Art der Tätigkeit sein wird.

Würden sie einem Impf-Reisepass zustimmen? Ich denke, dass uns diese Frage aus der Hand genommen werden wird. Sobald eine größere Menge an Menschen geimpft ist, werden viele Fluggesellschaften und Tourismusgegenden die Impfung einfordern, einfach um sicher wieder arbeiten zu können. Schon jetzt muss man ja z.B. in einigen südamerikanischen Ländern den Impfschutz gegen Gelbfieber nachweisen, sonst darf man nicht einreisen. So wird es wohl auch hier kommen. Ich halte das für nachvollziehbar und würde mich dem nicht verweigern.
Sollten Geimpfte gegen Covid-19 mehr Rechte zu gestanden werden? Die derzeit stattfindende Einschränkung der Grundrechte ist ein schwerwiegender Eingriff. Dieser darf nur so lange stattfinden, wie er verhältnismäßig, angemessen und erforderlich ist. Bei Personen mit einem wirksamen Impfschutz ist dies nicht mehr der Fall. Ich halte das Nicht-Einschränken der Grundrechte nicht für ein Privileg, sondern für den Normalfall. Es sollten Geimpften also nicht mehr Rechte zugestanden werden, sondern weniger eingeschränkt werden.
Viele Grüße, Birte Könnecke