Birgit Wöllert

| Abgeordnete Bundestag 2013-2017
Birgit Wöllert
© DIE LINKE im Bundestag
Frage stellen
Jahrgang
1950
Wohnort
Spremberg
Berufliche Qualifikation
Diplomlehrerin
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 64: Cottbus - Spree-Neiße

Wahlkreisergebnis: 20 %

Liste
Landesliste Brandenburg

drafted via list

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Birgit Wöllert

Geboren am 15. Dezember 1950 in Bendorf, verheiratet.

1957 bis 1967 Polytechnische Oberschule, Abschluss 10.Klasse; 1967 bis 1971 Studium am Institut für Lehrerbildung; 1983 bis 1985 externes Studium an der Pädagogischen Hochschule Zwickau; 1994 Abschluss Erweiterungsstudium Deutsch für die Sekundarstufe I an der Pädagogischen Hochschule Potsdam.

1971 bis 1979 Lehrerin; 1979 bis 1982 Leiterin "Haus der Pioniere" Spremberg; 1983 bis 1987 Lehrerin; 1987 bis 1988 stellvertretende Schulleiterin; 1989 bis 1990 Schulleiterin; 1990 bis 2004 Lehrerin; seit 2004 Landtagsabgeordnete.

Seit 1976 Mitglied der SED; ab 1989 Mitglied PDS später Die Linke.

Seit 1990 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung Spremberg; seit 1998 Mitglied im Kreistag Spree-Neiße; seit 2004 Landtagsabgeordnete Landtag Brandenburg.

Alle Fragen in der Übersicht
# Soziales 21Okt2016

Sehr geehrte Frau Wöllert,

ich wende mich heute mit einer Frage an Sie.
Seit 2013 beziehe ich eine kleine EM Rente und Grundsicherung...

Von: Gbefgra Unafbj

Antwort von Birgit Wöllert
DIE LINKE

(...) Für die Arbeitssuchenden gilt das Sozialgesetzbuch II und für alle anderen, die nur ein Einkommen unter dem Existenzminimum zum Leben haben, das Sozialgesetzbuch XII. In diesem werden die Leistungen der Sozialhilfe geregelt. (...)

# Internationales 16Juli2015

Wieso stimmen Sie mit "Ja" bei der so genannten "Milliardenhilfe" für Griechenland? Es sind Steuergelder, die dort ins Ausland verschoben werden...

Von: Ebys-Qvrgre Uvyy

Antwort von Birgit Wöllert
DIE LINKE

(...) Allerdings geht es mir mit meinem Abstimmungsverhalten vor allem darum, „nein“ zur Verhandlungsführung der Bundesregierung zu sagen. Meiner Auffassung nach wurde durch die Drohung mit dem sogenannten Grexit durch Finanzminister Schäuble eine Drohkulisse gegenüber Griechenland aufgebaut, von fairen Verhandlungen war dieses Verhalten weit entfernt. (...)

# Gesundheit 23Feb2015

1) Wie stehen Sie, wie steht die Linke insgesamt zur Impflicht?
2) Falls Sie eine Impflicht ablehnen, inwiefern kann man mit dem...

Von: Uraavat Zrlre

Antwort von Birgit Wöllert
DIE LINKE

(...) Dem gegenüber steht der Schutz der öffentlichen Gesundheit, die Verhinderung von Epidemien und damit auch die körperliche Unversehrtheit von Menschen die mit Krankheitserregern infiziert werden könnten. Dazu gehören beispielsweise Personen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können oder die trotz Impfung nicht immun sind (sogenannte Impfversager). (...)

# Internationales 12Jan2015

Sehr geehrter Frau/Herr Abgeordnete(r),

Eventuell gibt es von Ihnen eine Antwort auf meine Frage. Im Folgenden Auszüge aus meinem...

Von: Tüagure Yrvgare

Antwort von Birgit Wöllert
DIE LINKE

(...) Meiner Auffassung nach muss sich die Bundesregierung in den Verhandlungen mit der griechischen Regierung auch der historischen Verantwortung Deutschlands für in Griechenland verübtes NS-Unrecht stellen. Es würde viel zu einer Entspannung des Verhältnisses zu Griechenland beitragen, wenn die Bundesregierung entsprechende Forderungen nicht brüsk zurückweist, sondern ernsthaften Verhandlungswillen zeigt. (...)

# Schulen 21Aug2014

Wie werden Sie verhindern,dass sich Minderjährige um einen Studienplatz bewerben müssen? Diese Problematik entsteht durch Früheinschulung plus G8...

Von: Xngeva Wbeqg

Antwort von Birgit Wöllert
DIE LINKE

(...) Das Bildungsministerium war grundsätzlich bereit, eine Vorverlegung des Einschulungsstichtages auf den 30. Juni vorzunehmen. (...)

# Umwelt 7Aug2014

Da ich Spremberger bin liegt es mir sehr am Herzen die Spree wieder sauber durch unsere Stadt fließen zu sehen.
Welche Maßnahmen wollen Sie...

Von: Jnygre Arhtronhre

Antwort von Birgit Wöllert
DIE LINKE

(...) Mit dem Grundwasserwiederanstieg in den Jahren 2010 und 2011 kam es zu der dramatischen Braunfärbung der Spree im Bereich Spreetal und Spremberg durch den Eintrag von Eisenhydroxid. (...) Wir hoffen jetzt, dass auch seitens der sächsischen Regierung mehr Einfluss auf die Aktivitäten der LMBV und die Bundesregierung zwecks Bereitstellung von mehr finanziellen Mitteln gemacht wird. (...)

%
6 von insgesamt
6 Fragen beantwortet
15 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Landkreis Spree-Neiße "Forst" Mitglied des Kreistages Themen: Staat und Verwaltung 22.10.2013–24.10.2017
Stadt Spremberg "Spremberg" Mitglied der Stadtverordnetenversammlung Themen: Staat und Verwaltung 22.10.2013–24.10.2017
Aktion Psychisch Kranke e.V. (APK) "Bonn" Mitglied des Vorstandes Themen: Gesundheit, Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung