Fragen und Antworten

Bundestag Wahl 2013
Portrait von Bettina Herlitzius
Frage an
Bettina Herlitzius
Bündnis 90/Die Grünen
Bundestag Wahl 2013
Portrait von Bettina Herlitzius
Frage an
Bettina Herlitzius
Bündnis 90/Die Grünen

Abstimmverhalten

Über Bettina Herlitzius

Berufliche Qualifikation
Diplom Architektin
Geburtsjahr
1960

Kandidaturen und Mandate

Kandidatin Bundestag Wahl 2013

Angetreten für: Bündnis 90/Die Grünen
Wahlkreis: Aachen II
Wahlkreis
Aachen II
Wahlkreisergebnis
5,60 %
Listenposition
17

Abgeordnete Bundestag 2009 - 2013

Fraktion: DIE GRÜNEN
Wahlkreis: Kreis Aachen
Wahlkreis
Kreis Aachen
Wahlkreisergebnis
7,00 %
Wahlliste
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition
13

Kandidatin Bundestag Wahl 2009

Angetreten für: Bündnis 90/Die Grünen
Wahlkreis: Kreis Aachen
Wahlkreis
Kreis Aachen
Wahlkreisergebnis
7,00 %
Listenposition
13

Politische Ziele

Für diese Inhalte stehe ich:

Für eine zukunftsfähige Wohnungspolitik... Eine nachhaltige Wohnungspolitik ist nur mit Investitionen in Energieeffizienz, Barrierefreiheit und Wohnkomfort zu machen. Das gilt für Modernisierungen und für den Neubau. Ein Drittel der CO2-Emissionen entstehen in Wohngebäuden. Klimaschutz fängt Zuhause an! Etwa 80% der Wohngebäude müssen energetisch saniert und modernisiert werden. Hier brauchen wir ein ambitioniertes Förderprogramm. Davon profitieren unser Klima und das örtliche Handwerk gleichermaßen! Auch EigentümerInnen und MieterInnen sparen langfristig bei den Nebenkosten. In den letzten Jahren wurden viele Wohnungsunternehmen an Investmentfonds verkauft. Steigende Mieten und vernachlässigte Modernisierung sind die Folge. Ich fordere einen Stop der Privatisierung öffentlicher Wohnungsunternehmen! Hilfen wie das Wohngeld müssen so beschaffen sein, dass sie die energetische Sanierung des Wohnungsbestandes unterstützen und regelmäßig angepasst werden.

Für eine nachhaltige Tourismuspolitik... Tourismus muss nachhaltiger und transparenter gestaltet werden sowie für die ortsansässige Bevölkerung wirtschaftlich sein. In der Eifel kann Natur- und Landschaftsschutz erfolgreich gekoppelt mit dem Verkauf regionaler Produkte, viele regionale Arbeitsplätze sichern! Wir wollen, dass VerbraucherInnen Informationen zu den sozialen und ökologischen Auswirkungen ihrer Reise erhalten. Durch die Subvention des Flugverkehrs werden andere Verkehrsträger wie die Bahn oder Reisebusse benachteiligt. Damit muss Schluss sein! Durch Klimawandel und Wirtschaftskrise erhält der Tourismus in Deutschland mehr Bedeutung. Diese Chance müssen wir positiv nutzen!

Für eine grüne Verkehrspolitik... Die Abwrackprämie ist die falsche Antwort auf die Krise. Nach dem Strohfeuer droht im nächsten Jahr Katerstimmung in der Autoindustrie. Wir setzen uns ein für Investitionen in energieeffiziente und abgasarme Autos, die international marktfähig sind. Ökologisch richtig und ökonomisch vernünftig! Beim Straßenbau gilt: Erhalt statt Neubau! Ich kämpfe für einen Stop unsinniger Planungen wie die der B 258 n. Wir sind für einen verbesserten öffentlichen Nahverkehr. Dazu gehört die Rücknahme der Kürzung der Regionalisierungsmittel für den Betrieb der Euregiobahn und deren grenzüberschreitender Ausbau!

Abgeordnete Bundestag 2005 - 2009
Mitglied des Parlaments 2007 - 2009

Fraktion: DIE GRÜNEN
Wahlkreis: Kreis Aachen
Wahlkreis
Kreis Aachen
Wahlliste
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition
11