Bernd Sibler
CSU

Frage an Bernd Sibler von Thvqb Ynatrafgüpx bezüglich Außenpolitik und internationale Beziehungen

Sehr geehrter Herr Staatsminister Sibler MdL,

vielen Dank für Ihre Antwort auf meine Fragen zu den Konfuzius-Instituten in Bayern ( https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/bernd-sibler/question/2020-01-13/329623 ).
Der letzte Satz in Ihrer Antwort lautet "Einschränkende Vorgaben vonseiten der Konfuzius-Institute sind der Staatsregierung nicht bekannt." Dies veranlasst mich, nochmals nachzufassen:

Geben die zahlreichen Medienberichte*, die eine Einflussnahme (zumindest der Versuch) des chinesischen Staatsapparats über die Konfuzius-Institute auf deutsche (auch bayerische) Hochschulen stark vermuten lassen, Ihnen keinen Anlass, die bisherige finanzielle Unterstützung von Konfuzius-Instituten in Bayern durch die bayerische Staatsregierung** einmal kritisch zu hinterfragen?

* https://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/konfuzius-institute-an-deutschen-unis-kultur-aus-peking-a-1298843.html , https://www.tagesspiegel.de/politik/chinas-langer-arm-wie-peking-seinen-einfluss-im-westen-geltend-macht/24936364.html und https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/china-mit-konfuzius-zur-wissenschaftlichen-vormacht-15563867.html (exemplarisch)
** Ich hatte Landtagsvizepräsident Markus Rinderspacher (SPD) zum selben Thema ebenfalls Fragen gestellt, die er mir bereits beantwortet hat: https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/markus-rinderspacher/question/2020-01-31/332235 (sehr aufschlussreich!)

In der Hoffnung, dass Sie sich von den in Bayern beheimateten Konfuzius-Instituten nicht für blöd verkaufen lassen und ebensowenig versuchen, mich für blöd zu verkaufen (der Verdacht liegt aufgrund Ihrer bisherigen Antwort auf der Hand) und hoffend auf eine erneute, ehrliche Antwort, verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen aus Eching (Lkr. Freising)
Thvqb Ynatrafgüpx

Frage von Thvqb Ynatrafgüpx

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.