Jahrgang
1964
Wohnort
Germering, Lkr. Fürstenfeldbru
Berufliche Qualifikation
Dipl.-Psych.
Ausgeübte Tätigkeit
Persönl. Referentin, Grüne Fraktion Bayern
Wahlkreis

Wahlkreis 216: Fürstenfeldbruck

Wahlkreisergebnis: 10,8 %

Liste
Landesliste Bayern, Platz 11
Parlament
Bundestag 2009-2013
Parlament beigetreten
26.01.2012

Über Beate Walter-Rosenheimer

Geboren am 20. November 1964 in Weißenburg (Bayern);
evangelisch; fünf Kinder.



1985 Abitur in München. Studium der Kommunikationswissenschaften,
Philosophie, Geschichte und Psychologie an der
Ludwig-Maximilians-Universität München, Abschluss zur
Diplom-Psychologin.



Freiberufliche Psychologin im Bereich Arbeitspsychologie,
Coaching, Klinische
Psychologie; 2009 bis 2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im
Bayerischen Landtag mit den Schwerpunkten Wirtschafts-, Industrie-,
Gesundheits- und Umweltpolitik.



Eintritt in die Partei Bündnis 90/Die Grünen 2002, 2003 bis 2009
Ortsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen im Ortsverband Germering,
2003 bis 2011 Kreisvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen im
Kreisverband Fürstenfeldbruck, 2004 bis 2010 Mitglied des
Parteirats der bayerischen Grünen, 2004 bis 2008 Sprecherin des
Landesarbeitskreises Frauenpolitik der bayerischen Grünen, seit
2008 Delegierte der Bundesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft. 2008 bis
2012 Kreisrätin und Gleichstellungsreferentin für
Wirtschaftspolitik im Kreistag Fürstenfeldbruck.



Mitglied des Bundestages seit Januar 2012.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrte Frau Walter-Rosenheimer,

im Wahlprogramm heißt es:

„...dass die Kammern als Interessenvertretung der ganzen Wirtschaft...

Von: Evgn Aluhvf

Antwort von Beate Walter-Rosenheimer
DIE GRÜNEN

(...) Die von Ihnen vorgebrachten Kritikpunkte sehen daher auch wir als problematisch an. Insbesondere das Demokratiedefizit stellt in Frage, inwiefern die Kammern tatsächlich die Interessen aller zugehörigen Unternehmen und Angestellten repräsentieren. Die geringe Wahlbeteiligung darf nicht dazu verleiten, bequeme Friedenwahlen abzuhalten. (...)

# Frauen 19Apr2013

Sehr geehrte Frau Walter-Rosenheimer,

Sie haben bereits geschrieben, dass Sie die Option haben, sich dafür zu entschuldigen, dem Bundestrag...

Von: Oevgn Züyyre

Antwort von Beate Walter-Rosenheimer
DIE GRÜNEN

(...) Ich setze mich seit Jahren für die Quote ein. Meine bisherigen Initiativen als Abgeordnete dazu finden Sie auf meiner Homepage ( http://www.beate-walter-rosenheimer.de ). (...)

# Finanzen 18März2013

Sehr geehrte Frau Walter-Rosenheimer,

werden Sie dem Hilfspaket für Zypern zustimmen?

Halten Sie es für möglich, daß es irgendwann...

Von: Revpu Jrvffraorpx

Antwort von Beate Walter-Rosenheimer
DIE GRÜNEN

(...) Klar ist: Zypern muss sein Geschäftsmodell ändern. Auf Kosten anderer mit Niedrigsteuersätzen, Briefkastenfirmen und einem hinterziehungsfreundlichen Steuersystem zu werben, ist weder nachhaltig noch fair gegenüber den europäischen Partnern. (...)

# Wirtschaft 20Feb2013

Sehr geehrte Frau Beate Walter-Rosenheimer,

mich würde interessieren warum Sie für die Finanzhilfen für Griechenland gestimmt haben, obwohl...

Von: Puevfgvna Zyyre

Antwort von Beate Walter-Rosenheimer
DIE GRÜNEN

(...) Doch Europa ist für mich mehr als nur eine Währungsunion - Europa ist ein Friedensprojekt. Ein "Grexit" hätte meiner Ansicht nach über kurz oder lang zum Zerfall der Union geführt - mit nicht absehbaren Folgen. (...)

Sehr geehrte Frau Walter-Rosenheimer,

in Ihrer noch relativ kurzen Zeit als Abgeordnete haben Sie einen hohen Anteil an Abstimmungen zu...

Von: Gubznf Fpuzvqg

Antwort von Beate Walter-Rosenheimer
DIE GRÜNEN

(...) Bislang konnte ich aus terminlichen Gründen an vier namentlichen Abstimmungen nicht teilnehmen. Dem stehen 19 namentliche Abstimmungen gegenüber, an denen ich bislang teil genommen habe. (...)

# Umwelt 17Dez2012

Sehr geehrte Frau Walter- Rosenheimer,

Ihre Antwort zu der Konvereranlage in Osterath hat mich auch sehr interessiert. Entschuldigen Sie...

Von: Xvefgra Qnarf

Antwort von Beate Walter-Rosenheimer
DIE GRÜNEN

(...) es ist richtig, dass eine mögliche Konverteranlage, auch wenn sie nicht direkt in Osterath liegt, an die übliche Netzinfrastruktur angeschlossen werden muss. Da das E-Werk in Osterath für die umliegende Region von erheblicher Bedeutung ist, gehen wir gegenwärtig davon aus, dass eine Verbindung zwischen diesem E-Werk und dem Konverter -wo immer dieser am Ende stehen wird- gebaut werden müsste. Aussagen von Amprion oder der Bundesnetzagentur dazu sind mir und meinen KollegInnen aber bisher nicht bekannt, zumal das Verfahren derzeit in der Schwebe hängt. (...)

# Umwelt 9Dez2012

Sehr geehrte Frau Walter-Rosenheimer ,

die Konsultation zum Netzentwicklungsplan ist kürzlich beendet worden. Dieser Plan soll die...

Von: Hyevxr Frvqy

Antwort von Beate Walter-Rosenheimer
DIE GRÜNEN

(...) Zur geplanten Konverterstation in Meerbusch-Osterrath haben wir als grüne Bundestagsfraktion schon sehr viele Anfragen erhalten. Deshalb möchte ich nicht auf alle Fragen eingehen, sondern verweise Sie auf die Antworten von Herrn Lindner (http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_tobias_lindner-575-45060.html), mit denen ich übereinstimme. (...)

# Umwelt 17Sep2012

Frau Abgeordnete,

für Sie gilt wie für jeden Bundesbediensteten das Bundesreisekostengesetz. In den Ausführungsbestimmungen (...

Von: Jbystnat Urvqrpxre

Antwort von Beate Walter-Rosenheimer
DIE GRÜNEN

(...) durch Zahlungen für Klimaschutzprojekte kompensiert. Wo sich das Fliegen nicht vermeiden lässt, möchten wir bei mit freiwilligen Klimaschutzabgaben die durch den Flugverkehr verursachten Klimaschäden ausgleichen und so zumindest minimieren. Daher hat die grüne Bundestagsfraktion im Januar 2007 beschlossen, dass alle dienstlich veranlassten Flüge durch die Abgeordneten in Zukunft ausgeglichen werden sollen. (...)

# Familie 29Juli2012

Sehr geehrte Fr. Walter-Rosenheimer,

wir haben zwei Kinder. Meine Frau und ich haben uns dafür entschieden, unserer Pflicht zur Pflege und...

Von: Gbovnf Nj. Urvam

Antwort von Beate Walter-Rosenheimer
DIE GRÜNEN

(...) Für mich von großer Bedeutung: Das Betreuungsgeld würde begünstigen, dass insbesondere Kinder, die in ihrer Familie wenig Unterstützung und Förderung erfahren, nicht in eine Kita gehen. Es ist also nichts anders als eine Kita-Fernhalteprämie. (...)

# Finanzen 20Juli2012

Sehr geehrte Frau Walter-Rosenheimer,

auf meine Frage vom 28.06.2012

"werden Sie für den ESM stimmen, und falls ja, warum?
...

Von: Znk Evrqy

Antwort von Beate Walter-Rosenheimer
DIE GRÜNEN

(...) Allerdings bin ich begeisterte Europäerin und mir missfallen die nationalistischen oder chauvinistischen Töne in dieser Debatte. Ich mag kein Deutschland mit erhobenem Zeigefinger - ich will mehr Europa und eine Stärkung seines Parlaments und seiner Institutionen und mehr BürgerInnenbeteiligung auf dieser Ebene, keine nationalen Alleingänge. (...)

Liebe Frau Abgeordnete

ich habe Ihre Antwort (...

Von: Unaarf Fgrva

Antwort von Beate Walter-Rosenheimer
DIE GRÜNEN

(...) Aus dringenden familiären Gründen musste ich an diesem Tag die Sitzung leider früher verlassen. Weder habe ich „Urlaub“ gemacht, noch war ich „campen“. (...)

# Finanzen 28Juni2012

Sehr geehrte Frau Walter-Rosenheimer,

werden Sie für den ESM stimmen, und falls ja, warum?
Können Sie guten Gewissens Deutschland...

Von: Znk Evrqy

Antwort von Beate Walter-Rosenheimer
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Riedl,

bitte entschuldigen Sie die lange Wartezeit. Die Antwort auf Ihre Frage finden Sie nun unter Ihrer erneuten...

%
16 von insgesamt
16 Fragen beantwortet
36 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Enthalten

Verbot der NPD

23.04.2013
Nicht beteiligt

Pages