Beate Merk
CSU

Frage an Beate Merk von Thvqb Ynatrafgüpx bezüglich Arbeit und Beschäftigung

08. Juli 2015 - 11:52

Sehr geehrte Frau Staatsministerin Dr. Merk,

da Sie meine Fragen vom 11.05.15 bisher leider nicht beantwortet haben (s.o.), bin ich bisher davon ausgegangen, dass Sie mit Ihrer Arbeit als Ministerin und Landtagsabgeordnete derart ausgelastet sind, dass Sie nicht einmal die Zeit finden, um Bürgerfragen zu beantworten (Sie haben Ihre letzte Antwort hier am 16.09.14 geschrieben). Jetzt ist mir aufgefallen, dass Sie in dieser Legislaturperiode nur an 17 von insgesamt 53 Abstimmungen teilgenommen haben (also Teilnahmequote 32%, siehe http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_beate_merk-1480-77912---abstimmungsverhalten-all.html#parlamentarische_arbeit ). Damit scheidet die Entschuldigung "Überlastung durch parlamentarische Arbeit" wohl aus.

Meine Fragen:
- Warum "schwänzen" Sie als Landtagsabgeordnete bei Abstimmungen im Maximilianeum exorbitant oft?
- Interessiert Sie die parlamentarische Arbeit nicht mehr?
- Haben Sie viel Wichtigeres zu tun, als regelmäßig Ihren Abgeordneten-Pflichten nachzukommen? Falls ja: was?
- Würden Sie mir bitte einmal darüber berichten, mit welchen Themen Sie sich als "Ministerin für Europaangelegenheiten" gerade beschäftigen?
- Wie ist Ihr konkreter Beitrag zur Lösung der Griechenland-Pleite (Griechenland gehört ja zu Europa)?
- Favorisieren Sie den Austritt Griechenlands aus dem Euro-Zahlungsraum (sog. "Grexit")?
- Wie entgegnen Sie meiner Feststellung, dass auch bayrische Rüstungsfirmen (z.B. Krauss-Maffei Wegmann (KMW,München) an Griechenland bisher sehr gut verdient hatten (siehe z.B. http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/ruestungsexporte-nach-griechenland-panzer-in-der-schuldenkrise/11722550.html ), obwohl absehbar war, dass dieser Staat de facto längst zahlungsunfähig war und kein einziger CSU-Politiker vor den Folgen gewarnt hatte?

In der Hoffnung und Erwartung, dass Sie zukünftig a) verstärkt an Abstimmungen im bayr. Landtag teilnehmen und b) wieder Bürgerfragen bei "abgeordnetenwatch.de" beantworten, verbleibe ich

mfG
Guido Langenstück

Frage von Thvqb Ynatrafgüpx

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.