Fragen und Antworten

Frage an
Annabell Krämer
FDP

(...) Pflegeberufekammer: Wir Pflegekräfte sind die größte und „ärmste“ Berufsgruppe in Schleswig Holstein. Die Politik hat durch den Verkauf der staatlichen Einrichtungen sich eines hohen Kostenfaktors entledigt und die Pflege damit privaten zum Teil sehr profitgierigen Investoren überlassen und ist für die Misere, in der wir uns befinden mit verantwortlich. (...)

Arbeit und Beschäftigung
04. Mai 2019

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage Die Entscheidung zur Errichtung einer Pflegekammer in Schleswig-Holstein wurde in der vergangenen Legislaturperiode von der Koalition aus SPD, Bündnis 90/Die Grünen und SSW beschlossen. Die FDP-Landtagsfraktion sprach sich damals aus gutem Grund dagegen aus. (...)

Frage an
Annabell Krämer
FDP

(...) Und wenn man an diesem Tisch sitzt, dann ist es im Moment ja so, dass man lediglich beraten darf. Und WENN die Bundespflegekammer tatsächlich kommen sollte und wenn sie dann (wovon ich noch nicht ganz überzeugt bin) eine WIRKLICHE Stimme, ein Stimmrecht hat, welches Gewicht hat diese Stimme dann? Da sitzen dann doch wohl auch weiter die mit, die den Karren vor die Wand gefahren haben... (...)

Arbeit und Beschäftigung
03. Mai 2019

(...) Die Entscheidung zur Errichtung einer Pflegekammer in Schleswig-Holstein wurde in der vergangenen Legislaturperiode von der Koalition aus SPD, Bündnis 90/Die Grünen und SSW getroffen. Die FDP-Landtagsfraktion sprach sich damals aus gutem Grund dagegen aus. (...)

Frage an
Annabell Krämer
FDP

(...) Stattdessen wurden große Summen von der neuen Landesregierung in den Raum geworfen, in Verbindung mit dem Wort "schrittweise" und dem Jahr 2022 - ohne dabei aber ansatzweise konkret zu werden. Wie soll eine Finanzierung hier konkret aussehen und warum gibt es in Schleswig-Holstein kein klares Bekenntnis zur kostenlosen Kinderbetreuung? Vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen. (...)

Familie
17. Januar 2018

(...) Unter der Federführung unseres Sozialministers Dr. Heiner Garg werden wir insbesondere die viel zu komplizierte Kita-Finanzierung grundlegend reformieren. Unser Ziel ist es, bis zum Ende der Legislaturperiode sowohl Eltern und Kommunen zu entlasten als auch die Qualität in den Kitas zu sichern und zu stärken. (...)

Frage an
Annabell Krämer
FDP

(...) als Quickborner Neubürger sind wir zur anstehenden Landtagswahl in SH aufgerufen. Hierbei interessiert uns neben landespolitischen Themen auf regionaler Ebene vor allem ein lokales Thema, nämlich die Positionen der KandidatInnen zum geplanten Ausbau der AKN zwischen Eidelstedt und Kaltenkirchen. Wir würden uns deshalb freuen, wenn Sie kurz darlegen würden, welche Position Sie hierzu im Falle Ihrer Wahl vertreten werden. (...)

Verkehr
17. April 2017

(...) ich begrüße die Elektrifizierung der AKN-Strecke und die damit verbundene Weiterführung der S21 bis Kaltenkirchen ausdrücklich. Die Möglichkeit, aus dem Hamburger Umland den Hamburger Hauptbahnhof zu erreichen ohne umsteigen zu müssen, ist ein hoher Komfortgewinn. (...)

Abstimmverhalten

Über Annabell Krämer

Ausgeübte Tätigkeit
MdL, Bankangestellte
Berufliche Qualifikation
Dipl.-Kauffrau
Geburtsjahr
1971

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Schleswig-Holstein
2017 - heute

Fraktion: FDP
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Pinneberg-Nord
Wahlkreisergebnis:
9,10 %
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
6

Kandidatin Schleswig-Holstein
2017

Angetreten für: FDP
Wahlkreis: Pinneberg-Nord
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Pinneberg-Nord
Wahlkreisergebnis:
9,10 %
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
6