Anja Karliczek
CDU

Frage an Anja Karliczek von Fgrsna Ervpu bezüglich Wissenschaft, Forschung und Technologie

06. September 2019 - 07:23

Wie stehen Sie persönlich zu den Fälschungsvorwürfen an Studien über die Schädlichkeit der Mobilfundstrahlung?

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1453

https://www.diagnose-funk.org/download.php?field=filename&id=560&class=NewsDownload

mit freundlichen Grüßen

Frage von Fgrsna Ervpu
Antwort von Anja Karliczek
25. September 2019 - 06:40
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen 4 Tage

Sehr geehrter Herr Reich,
vielen Dank für Ihre Frage. Der Begriff 5G-Strahlung suggeriert eine mögliche Gefahr durch eine neue Strahlungsart. Das leitet in die Irre. Es geht hier um elektromagnetische Strahlung, wie sie im Mobilfunk seit Jahrzehnten eingesetzt wird. Nur die Wellenlänge ist etwas kürzer als bei 4G. Das Bundesamt für Strahlenschutz geht bei der Nutzung von 5G nach dem derzeitigen wissenschaftlichen Kenntnisstand nicht von negativen gesundheitlichen Auswirkungen aus.

Ich bin sehr dafür, dass offenen Fragen nachgegangen werden muss. Sorgen der Menschen müssen immer ernst genommen werden, sonst werden sie nur noch größer. Zwar brauchen wir mehr Freude am Fortschritt und mehr Willen zum Fortschritt in unserem Land. Das heißt aber nicht, Risiken auszublenden. Maß und Mitte und Umsicht sind auch hier gute Ratgeber.

Mit freundlichen Grüßen
Anja Karliczek MdB