Angelika Graf

| Abgeordnete Bundestag 2009-2013
© spdfraktion.de
Frage stellen
Jahrgang
1947
Wohnort
Rosenheim
Berufliche Qualifikation
Pädagogische Mitarbeiterin, Programmiererin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 223: Rosenheim

Wahlkreisergebnis: 14,4 %

Liste
Landesliste Bayern, Platz 8
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Angelika Graf

Geboren am 10. Mai 1947 in München; geschieden, zwei
Töchter.

1966 Abitur am Städtischen Luisengymnasium München. Studium
der Mathematik und Physik an der TU München.

1971 bis 1976 Programmiererin bei Siemens, anschließend bei
Papierwerke Waldhof-Aschaffenburg (PWA). Danach bis 1991 Hausfrau.
Ab 1991 Lehrerin bei den Ausbildungsbegleitenden Hilfen des
Diakonischen Werkes Rosenheim. 1992 bis 1993 selbständige
Verlegerin einer monatlich erscheinenden Landkreiszeitung. 1994
pädagogische Mitarbeiterin bei einer privaten
Wirtschaftsschule.

U. a. Mitglied in der IG Metall, beim Bund Naturschutz, in der
AWO, im Verein Gesicht zeigen und im Verein Frauennotruf
Rosenheim.

1977 Eintritt in die SPD, seitdem Orts- und
Unterbezirksvorsitzende, bis 2005 stellvertretende
Bezirksvorsitzende Oberbayern, seit 2005 Mitglied des
Landesvorstandes der Bayern-SPD; seit April 2005 Landesvorsitzende
der AG 60plus Bayern; seit 2004 stellvertretende Vorsitzende der
Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) für Bayern.
1983 bis 1994 Gemeinderätin in Raubling (Landkreis Rosenheim),
1989 bis 1995 Kreisrätin.

Mitglied des Bundestages seit 1994; stellvertretende Sprecherin
der SPD-Fraktion für Menschrechte und humanitäre Hilfe und
stellvertretende Sprecherin der SPD-Fraktion für Familie,
Senioren, Frauen und Jugend.

Alle Fragen in der Übersicht
# Internationales 27Aug2013

Sehr geehrte Frau Graf,

die deutsche Regierung spricht davon sich an einem Militärschlag gegen Syrien OHNE UN-Mandat zu beteidigen.
1...

Von: Pnezra Svfpure

Antwort von Angelika Graf
SPD

(...) Als Mitglied im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe beschäftige ich mich seit Beginn des Konflikts intensiv mit den Entwicklungen vor Ort. In den vergangenen zwei Jahren haben wir daher im Ausschuss und ich persönlich zahlreiche Gespräche mit Hilfsorganisationen, syrischen Oppositionellen, Exil-Syrern, Experten und Mitarbeitern aus dem Auswärtigen Amt oder der Botschaft geführt, um uns ein umfassendes Bild zu verschaffen. (...)

Hallo Frau Graf,

in einigen Wochen ist wieder Bundestagswahl, das alte Wahlgesetz wurde 1012 vom Verfassungsgericht als verfassungswidrig...

Von: Pnezra Svfpure

Antwort von Angelika Graf
SPD

(...) Die SPD-Bundestagsfraktion hatte stets darauf hingewiesen, dass die von der schwarz-gelben Bundesregierung 2011 beschlossene Änderung des Wahlrechts, mit dem sich diese für die nächste Bundestagswahl unrechtmäßige Vorteile verschaffen wollte, verfassungswidrig ist. Deswegen hatten wir auch gegen die Reform gestimmt, zumal die Regierungskoalition zu keinen Veränderungen bereit war und die Tradition der fraktionsübergreifenden Einigkeit für Wahlrechtsänderungen über Bord geworfen hatte. (...)

Sehr geehrte Frau Graf,

darf ich bitte Ihre persönliche Haltung zur NSA/Snowden erfahren? Und/Oder würden Sie die Petition 43135...

Von: Znegun Evrznaa

Antwort von Angelika Graf
SPD

(...) Ich war selbst schockiert über die Enthüllungen bezüglich der NSA-Affäre und das Vorhandensein eines Massen-Ausspähprogrammes. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein solches Programm - so wie es von der Bundesregierung bisher angegeben wird - tatsächlich der Prävention von Terroranschlägen dienen soll. (...)

# Gesundheit 28Juni2013

Sehr geehrte Frau Graf,

ich hätte eine Frage an Sie in ihrer Funktion als drogenpolitischer Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion. Ich habe...

Von: Znkvzvyvna Cyrareg

Antwort von Angelika Graf
SPD

(...) Der begrenzte Rahmen eines Programms kann leider nicht alle Themen angemessen berücksichtigen. Wir haben daher neben der explizit genannten Tabakprävention im Wahl- und Regierungsprogramm im Falle eines Wahlsieges „nur“ eine umfangreiche Präventionsstrategie angekündigt, zu der auch die Prävention von Suchterkrankungen gehört. (...)

# Gesundheit 3Apr2013

Sehr geehrte Frau Graf,

mein Name ist Günter Kleitsch ich bin stellvertretender Vorsitzender einer Bürgerinitiative im Wasserbuger Land....

Von: Tüagre Xyrvgfpu

Antwort von Angelika Graf
SPD

(...) April 2013 zur geplanten Deponie Babensham-Odelsham. (...)

Sehr geehrte Frau Graf,

als Vorsitzende der AG60plus der SPD liegt Ihnen die Generationengerechtigkeit am Herzen. Ich würde daher gerne...

Von: Jbystnat Teüaqvatre

Antwort von Angelika Graf
SPD

(...) Ja - ich unterstütze die Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre auch auf Bundesebene und freue mich, dass die SPD diese Forderung in ihr Wahl- (...)

# Gesundheit 13März2013

Guten Abend,

bei dem Theman Cannabis haben sie angesprochen, warum man keine Werbung für Cannabis machen sollte und es nicht im Supermarkt...

Von: Wnxr Zvyyre

Antwort von Angelika Graf
SPD

(...) Das Bundesverfassungsgericht hat bezüglich der Ungleichbehandlung von Alkohol und Cannabis darauf hingewiesen, dass der der Gesetzgeber den Genuss von Alkohol wegen der herkömmlichen Konsumgewohnheiten in Deutschland und im europäischen Kulturkreis zwar reduzieren, aber nicht effektiv unterbinden kann, dass sich daraus jedoch nicht die Pflicht ergibt, weitere Drogen zu legalisieren. (...)

# Gesundheit 26Feb2013

Sehr geehrte Frau Graf,

vielen Dank für Ihre Antwort vom 26.02.13 auf meine Anfrage vom 15.02.13.

Ihre Antwort veranlasst mich zu...

Von: Treq Svyoevpu

Antwort von Angelika Graf
SPD

(...) Einen unumstrittenen „Beweis“ dafür, dass ein Verbot von Cannabis die Verfügbarkeit nicht verringert, gibt es ebensowenig wie einen Beweis, (...)

# Gesundheit 26Feb2013

Sehr geehrte Frau Graf,

in ihren letzten Antworten meiner Vorredner beziehen Sie sich immer auf den Jugendschutz.
Da Sie legale...

Von: Znevb Unan

Antwort von Angelika Graf
SPD

(...) Cannabis ist ja bereits seit 2011 zur Herstellung von Arzneimitteln verkehrsfähig und cannabishaltige Fertigarzneimittel sind verschreibungsfähig. Allerdings müssen auch cannabishaltige Arzneimittel ihre Wirkung genauso nachweisen wie andere - das ist auch im Sinne der Patientinnen und Patienten. (...)

# Gesundheit 15Feb2013

Sehr geehrte Frau Graf,

in Ihrer Antwort an Herrn Friedewald vom 14.02.2013 schreiben Sie, ich zitiere:

"Im Rahmen der...

Von: Treq Svyoevpu

Antwort von Angelika Graf
SPD

(...) Ich bestätige keineswegs, „dass bei einer geduldeten Abgabe von Hanfprodukten an Erwachsene wie in den Niederlanden, die Verfügbarkeit für unter 18 jährige verringert wird.“ Das genannte Beispiel zeigt im Gegenteil, dass die Verfügbarkeit für unter 18-Jährige verringert wird, wenn es kein legales Angebot für diese gibt. Das spricht also gerade nicht für eine Legalisierung. (...)

Sehr geehrte Frau Graf,

im Bezug auf Cannabis vertreten sie die Meinung, dass die Gesetze in Ordnung sind, da sie unsere Jugend schützen...

Von: Qvrgre Fpuzvqg

Antwort von Angelika Graf
SPD

(...) Ich verstehe, dass Konsumenten sich eine Legalisierung von Cannabis wünschen und dass diesen die bestehende Geringe-Mengen-Regelung, bei der (...)

Sehr geehrte Frau Graf,

ich bedauere, dass sich Ihre Reaktion auf meine Anfrage vom 18.10.12 darauf beschränkt, vermeintliche Mängel in...

Von: Thvqb Sevrqrjnyq

Antwort von Angelika Graf
SPD

(...) Ich kann ja verstehen, wenn Cannabis-Konsumenten sich gegenüber Alkohol-Konsumenten benachteiligt fühlen. Allerdings kann es als Drogenbeauftragte nicht meine Hauptaufgabe sein, Benachteiligungen zwischen Drogenkonsumenten abzubauen, schon gar nicht im Sinne einer bessere Verfügbarkeit von Drogen und besseren Möglichkeiten für den Drogenkonsum. Ich sehe meine Hauptaufgabe in der Vermeidung von Sucht, der Hilfe für Süchtige vom Drogenkonsum wegzukommen und eben vor allem im Jugendschutz. (...)

%
51 von insgesamt
51 Fragen beantwortet
26 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dagegen gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dafür gestimmt

Pages