Frage an
Anette Kramme
SPD

Sehr geehrte Frau Abgeordnete,

zu Ihrer Antwort vom 13.05.2013 habe ich Nachfragen:

1) Sie schreiben, Rechtsprechung sei Ländersache. Ist Rechtsprechung nicht aber in Wahrheit Sache der Richter? Bitte klären Sie mich auf.

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
29. Mai 2013

(...) kurz und knapp: die Einführung einer Videodokumentationspflicht bei (psychiatrischen) Gutachten lehne ich nicht von Vornherein ab. Wenn der zu Begutachtende jedoch kein Wort spricht, dann nützt auch eine Aufzeichnung in Bild und Ton nur sehr wenig. (...)

Frage an
Anette Kramme
SPD

Sehr geehrte Frau Kramme,

in dieser Woche fand der Demografiegipfel statt.

Arbeit und Beschäftigung
16. Mai 2013

(...) Davon abgesehen haben Sie natürlich recht, dass auch das Fachkräftepotential im Land besser ausgeschöpft werden muss. Viel mehr Menschen könnten arbeiten, wenn die Kinderbetreuung besser wäre, es geeignete Arbeitsplätze für Ältere gäbe oder junge Menschen eine zweite Chance erhielten, auch wenn sie einmal ihre Schul- oder Berufsausbildung abgebrochen haben. (...)

Frage an
Anette Kramme
SPD

Sehr geehrte Frau Abgeordnete,

angesichts der veränderten Lage auch in Asien möchte ich auf die beiden Fragen zurückkommen, welche Sie im Wahlkampf 2005 unbeantwortet ließen (1).

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
13. April 2013

(...) Ich sehe Verflechtungen zwischen führenden Unternehmensberatern und der Politik sehr kritisch. Daher halte ich es auch für ganz essentiell, dass wirtschaftliche Abhängigkeiten von Abgeordneten offen gelegt werden. Wir brauchen nicht weniger sondern mehr Transparenz in der Politik. (...)

Frage an
Anette Kramme
SPD

Frau Kramme,

Arbeit und Beschäftigung
24. Februar 2013

(...) Zudem brauchen die Betriebsräte in den Entleihbetrieben Mitbestimmungsrechte zur Kontrolle von Umfang und Dauer von Leiharbeitseinsatz. Vor allem aber soll die Befristung eines Leiharbeitsverhältnisses und die Koppelung der Befristung an einen Arbeitseinsatz (Synchronisation) außerhalb der Probezeit unzulässig sein. Und der Einsatz von Leiharbeitnehmern als Streikbrecher muss gesetzlich verboten werden. (...)