Portrait von Andreas Schwarz
Andreas Schwarz
Bündnis 90/Die Grünen

Frage an Andreas Schwarz von Wöet Wätre bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

19. August 2014 - 13:15

Sehr geehrter Hr. Schwarz,

es ist richtig, im Val d´Uina ist stellenweise das Radfahren untersagt und dass obwohl es sich um einen der Hauptübergänge bei Alpencrossen handelt. Mit gutem Grund, wie Sie schreiben.

Es sind auch einige Wege bei St. Moriz geperrt und alle Wege im Nationalpark, aber im restlichen Graubünden ist das Radfahren auf schmalen Wegen ausdrücklich erlaubt und Radfahrer wie Wanderer werden zur gegenseitigen Rücksichtnahme aufgerufen.

Sind aus Ihrer Sicht die Radfahrer in Baden-Württemberg nicht zur Rücksichtnahme fähig?

Vielen Dank,

Jörg Jäger

Frage von Wöet Wätre
Antwort von Andreas Schwarz
19. August 2014 - 13:29
Zeit bis zur Antwort: 13 Minuten 30 Sekunden

Sehr geehrter Herr Jäger.

Danke für Ihre Frage.

Bei der von Ihnen angesprochenen Rücksichtnahme, die es auch in Baden-Württemberg gibt, kann ich mir vorstellen, dass es in bestimmten (Tourismus-) Regionen separate Vereinbarungen zum Radfahren im Wald geben kann.

Freundliche Grüsse
Andreas Schwarz