Portrait von Andreas Schwarz
Andreas Schwarz
Bündnis 90/Die Grünen

Frage an Andreas Schwarz von Fnenu Fpubyy, Fgrcuna Qratyre bezüglich Arbeit und Beschäftigung

17. September 2009 - 10:52

Sehr geehrter Herr Schwarz,

wir sind Schüler der Klassenstufe 12 und freuen uns wenn sie unsere Frage beantworten werden.
Unsere Frage bezieht sich auf die Situation des Arbeitsmarktes in naher Zukunft.
Welche konkreten Maßnahmen gedenken Sie in den nächsten vier Jahren zu ergreifen um Arbeitsplätze für die kommende Generation zu sichern?
Was müssen die Firmen sowie die Ausbildungsstätten ändern damit auch Menschen mit geringerem Bildungsstand Chancen haben?

Viele Grüße
Sarah und Stephan

Frage von Fnenu Fpubyy, Fgrcuna Qratyre
Antwort von Andreas Schwarz
17. September 2009 - 21:07
Zeit bis zur Antwort: 10 Stunden 14 Minuten

Liebe Sarah, lieber Stephan,

vielen Dank für die Frage und das Interesse. Sehr gerne will ich versuchen, diese zu beantworten.

Unsere Gesellschaft sieht sich momentan einer großen Wirtschaftskrise gegenüber. Es gilt, einen Weg hinaus zu finden. Unser Konzept nennt sich „Neuer Grüner Gesellschaftsvertrag“ und setzt Schwerpunkte in den Bereichen Klima, Gerechtigkeit und vor allem auch im Bereich Bildung. Wir Grünen stehen für die bestmögliche Förderung aller Menschen - damit alle Menschen die Möglichkeit haben, sich zu entfalten und ein möglichst glückliches und sorgloses Leben zu führen.

An korrekten Maßnahmen wollen wir folgendes umsetzen:

Wir möchten 1 Million neue Jobs schaffen, und zwar durch ökologische Modernisierung, Bildungsinvestitionen (mehr LehrerInnen, mehr ErzieherInnen, mehr Betreuungspersonal), mehr Arbeitsplätze in der Gesundheitswirtschaft, im sozialen Arbeitsmarkt und durch den Abbau von Schwarzarbeit.

Wir Grünen stehen für Chancengleichheit. Wir wollen die Blockaden im Bildungssystem auflösen und eine durchlässige Gesellschaft, in der Kindern und Jugendlichen, mit und ohne Behinderung, die Welt offen steht, in der sie ihre Interessen verfolgen und Berufswege frei wählen können. Der Neue Grüne Gesellschaftsvertrag steht für eine Bundesrepublik, in der alle ungeachtet ihres Geschlechtes und ihrer Herkunft gefördert werden.

Wir wollen das Ausbildungssystem so umbauen, dass alle Jugendlichen eine echte Chance auf einen guten Berufsstart bekommen und damit das Recht auf Ausbildung umgesetzt wird. Dafür muss bereits in der Schule die Berufsorientierung einen größeren Stellenwert erhalten.

Am Sonntag (20. September) lade ich um 18 Uhr in das Café Wunderbar nach Kirchheim unter Teck ein. Ich würde mich freuen, wenn wir uns dort persönlich kennen lernen könnten.

Viele Grüße
Andreas Schwarz